Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 7°C

Kirsten Dunst zweifelte anfangs an Liebe zu Co-Star

Die Schauspielerin hat sich in einen Kollegen verliebt - demnächst sollen die Hochzeitsglocken läuten. Die Vorbereitung macht beiden viel Spaß, sagt die 35-Jährige - auch wenn sie nie gedacht hätte, dass sie dafür eine virtuelle Pinnwand braucht.
Kirsten Dunst nutzt eine virtuelle Leinwand zur Hochzeitsplanung. Foto: Evan Agostini Kirsten Dunst nutzt eine virtuelle Leinwand zur Hochzeitsplanung.
New York. 

Schauspielerin Kirsten Dunst (35, „Melancholia”) ist mit ihrem „Fargo”-Co-Star Jesse Plemons (29) verlobt - obwohl sie anfangs Zweifel hatte, ob sie wirklich verliebt ist.

„Es ist halt so, wenn man zusammen arbeitet, dann denkt man manchmal "Oh, deshalb habe ich Gefühle entwickelt"”, sagte sie am Dienstag in der US-Talkshow „Live with Kelly & Ryan”. Immerhin hatten Plemons und sie in der zweiten „Fargo”-Staffel ein Ehepaar gespielt. Zusammengekommen seien sie aber erst ein Jahr später, so Dunst.

Mit der Hochzeit eilig scheinen sie und ihr Verlobter es nicht zu haben - bereits im Januar war die 35-Jährige mit einem Verlobungsring gesehen worden. Den habe ihr Liebster ausgesucht, so die Schauspielerin, die auch die deutsche Staatsbürgerschaft hat, „aber ich habe ihn auf einen Laden hingewiesen”. Während der Hochzeitsplanung entdeckt sie auch neue Seiten an sich selbst. So hätte sie nie gedacht, dass sie eine virtuelle Pinnwand im Internet nutzen würde, um die Ideen für das Event zu ordnen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Leute

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse