Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 25°C

Life Ball in Wien: Conchita mit neuer Frisur

Nach einem Jahr Pause drehte sich die Veranstaltung unter dem Motto „Recognize the danger” („Erkenne die Gefahr”) wieder ganz um Aids. Die Prominenten warben für Safer Sex und den Mut, sich auf HIV testen zu lassen.
ESC-Gewinnerin Conchita Wurst moderierte den Life Ball. Foto: Hans Punz ESC-Gewinnerin Conchita Wurst moderierte den Life Ball. Foto: Hans Punz

Wien (dpa) - Mal schrill und schillernd, mal klassisch mit Smoking: Der Life Ball, Österreichs größte Anti-Aids-Gala, hat am Samstagabend erneut Hunderte illustre Gäste in feierlichem oder farbenprächtigem Outfit vor das Wiener Rathaus gelockt.

Durch den Abend unter freiem Himmel führte Dragqueen und ESC-Gewinnerin Conchita Wurst - mit kurzem gewelltem Haar, blauen Strähnchen und einem Ring in der Nase.

Zu den Stars auf der Bühne und auf dem roten Teppich zählte die deutsche Chanson-Sängerin Ute Lemper. Unter den Gästen waren auch Top-Model Naomi Campbell und Österreichs Bundeskanzler Christian Kern. Er warnte in einem kurzen Statement vor Schlendrian im Umgang mit der Immunschwächekrankheit, für deren Behandlung rechtzeitiges Erkennen entscheidend ist.

Seit 1992 sammelt das Team um Organisator Gery Keszler beim Life Ball Spenden in Millionenhöhe für den Kampf gegen HIV und Aids. Zu den Gästen in der Geschichte des Events zählten auch Hollywoodgrößen wie Sean Penn und Charlize Theron. Auch der ehemalige US-Präsident Bill Clinton und der britische Popsänger Elton John waren bereits dabei.

(dpa)
Bilderstrecke Life Ball in Wien: Conchita mit neuer Frisur
ESC-Gewinnerin Conchita Wurst moderierte den Life Ball. Foto: Hans PunzEin Ballgast bei der Eröffnungszeremonie des „Life Ball”. Foto: Georg HochmuthKarneval in Wien beim „Life Ball”. Foto: Georg Hochmuth
Zur Startseite Mehr aus Leute

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse