E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 24°C

Leute: Mariah Carey legt perfekte Performance hin

Ihr Auftritt am Silvesterabend lief wie am Schnürchen. Mariah Carey ließ das alte Jahr ausklingen.
Mariah Carey bei der Silvesterfeier auf dem Times Square in New York. Foto:Brent N. Clarke Foto: dpa Mariah Carey bei der Silvesterfeier auf dem Times Square in New York. Foto:Brent N. Clarke
New York. 

US-Popsängerin Mariah Carey hat ihren verpatzten Auftritt vom vergangenen Silvesterabend wett gemacht und am New Yorker Times Square zum Jahreswechsel 2018 eine perfekte Performance hingelegt.

Rund 20 Minuten vor Mitternacht am Sonntagabend (Ortszeit) erschien die 47-Jährige auf der Bühne und sang ein Medley ihrer Hits, darunter „Hero” und „Vision of Love”. Bald darauf zählten die New Yorker die 60 Sekunden bis Mitternacht, ehe sich von einem Hochhaus eine mehr als fünf Tonnen schwere Kristallkugel senkte und in der Millionenstadt den Beginn des neuen Jahres markierte.

Ohne Zwischenfälle: Mariah Carey in New York auf dem Times Square. Bild-Zoom Foto: Brent N. Clarke
Ohne Zwischenfälle: Mariah Carey in New York auf dem Times Square.

Der traditionelle „Ball Drop”, der am Times Square erstmals 1907 das neue Jahr einläutete, geht zurück auf die Kugel auf dem Dach des Observatoriums im Londoner Stadtteil Greenwich. Mit Hilfe der 1833 installierten Kugel, die sich dort täglich um 13 Uhr Ortszeit senkt, stellten Schiffskapitäne auf der Themse früher ihre Chronometer ein. Diese Idee verwandelte der damalige Herausgeber der „New York Times”, nach der der Times Square benannt ist, in ein Spektakel zu Silvester. Die Jahre zuvor hatte es an dem berühmten Platz ein Feuerwerk gegeben, 1907 bekam Adolph Ochs dafür aber keine Genehmigung mehr.

Hunderttausende versammelten sich am Sonntag trotz beißender Kälte am Times Square zum Konfettiregen und dem üblichen „New York, New York” von Frank Sinatra, teils schon viele Stunden vor Mitternacht. Für die Nacht sagte der Wetterdienst bis zu minus 13 Grad Celsius voraus. Kälter war es in der Silvesternacht zuletzt im Jahr 1962, als minus 15 Grad herrschten. 1917 zeigte das Thermometer sogar minus 17 Grad Celsius an.

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Leute

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen