Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Matulas kurzes Comeback ist geglückt

Das Interesse an dem Privatdetektiv „Matula” ist nicht abgeflacht. Das 90-minütige Special zur Serie fand am Freitagabend die meisten Zuschauer. Ebenfalls gut abgeschnitten hat ein anderer Klassiker.
Josef Matula (Claus Theo Gärtner, 2.v.r.) schlägt sich in Frankfurt als Kaufhausdetektiv durch. Wie er das macht, sahen sich am Freitagabend 5,26 Millionen Menschen an. Foto: Georges Pauly/ZDF/dpa Josef Matula (Claus Theo Gärtner, 2.v.r.) schlägt sich in Frankfurt als Kaufhausdetektiv durch. Wie er das macht, sahen sich am Freitagabend 5,26 Millionen Menschen an. Foto: Georges Pauly/ZDF/dpa
Berlin. 

Claus Theo Gärtner alias „Matula” hatte die Fernsehzuschauer am Freitagabend auf seiner Seite. 5,26 Millionen sahen ab 21.15 Uhr das Comeback in dem 90-minütigen Serienspecial. Das brachte dem Zweiten einen Marktanteil von 16,8 Prozent.

Gärtner (73) hat die Rolle des Privatdetektivs bis 2013 mehr als 30 Jahre gespielt. Aber auch „Der Alte” eine Stunde vorher hat seine Fangemeinde. 5,19 Millionen entschieden sich für die neue Folge des ZDF-Serienklassikers „Geteiltes Land” (16,2 Prozent).

Sat.1 setzte auf die publikumswirksame Komödie „Fack Ju Göhte” mit Elyas M'Barek aus dem Jahr 2013 auf und brachte es damit auf 4,08 Millionen Zuschauer und eine Quote von 12,8 Prozent.

In der ARD startete der Zweiteiler „Die Dasslers - Brüder und Rivalen” über die Sportschuh-Brüder Adi und Rudi. Für den ersten Teil entschieden sich 3,52 Millionen. Das entsprach einem Marktanteil von 10,8 Prozent. Der zweite Teil folgt am Samstag.

Für den RTL-Film „Ein Schnupfen hätte auch gereicht” über die beim Kölner Privatsender groß gewordene Komikerin Gaby Köster, die nach einem Schlaganfall wieder anfangen muss, interessierten sich 3,49 Millionen Zuschauer (10,8 Prozent). Die anschließende Reportage „Sonnig geht immer - Gaby Köster und ihr neues Leben” sahen immerhin noch 3,23 Millionen (12,1 Prozent).

Der Verschwörungsthriller „Illuminati” nach dem Dan-Brown-Bestseller mit Tom Hanks (ProSieben) kam auf 1,64 Millionen Zuschauer, das Fantasyabenteuer „Die fantastische Welt von Oz” mit James Franco (Vox) auf 1,06 Millionen. Das brachte Quoten von 5,3 beziehungsweise 3,4 Prozent.

Für das Actionspektakel „Fast & Furious - Neues Modell” auf RTL II entschieden sich 1,29 Millionen Zuschauer (4,0 Prozent) und für den südafrikanischen Dokumentarfilm „Die lustige Welt der Tiere” auf Kabel eins 1,19 Millionen (5,1 Prozent).

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Leute

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse