Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 20°C

Queen feiert Geburtstag und sieht trübe Stimmung

Die Queen feiert ihren 91. Geburtstag. In ihrer Geburtstag-Rede sprach sie über die bedrückenden Ereignisse, die Großbritannien in den vergangenen Monaten heimsuchten.
Die britische Königin Elizabeth II und ihr Ehemann Prinz Philip kommen zu der farbenfrohen Parade „Trooping the Colour” in einer Kutsche. Foto: Kirsty Wigglesworth Bilder > Die britische Königin Elizabeth II und ihr Ehemann Prinz Philip kommen zu der farbenfrohen Parade „Trooping the Colour” in einer Kutsche. Foto: Kirsty Wigglesworth
London. 

Zu ihrer offiziellen Geburtstagsfeier hat die Queen die derzeit bedrückte Stimmung im Vereinigten Königreich zum Thema gemacht.

Die 91-jährige Monarchin sprach über die schweren Tragödien, die sich in den vergangenen Monaten ereignet hatten. „Heute ist üblicherweise ein Tag zum Feiern. In diesem Jahr jedoch, ist es schwierig einer sehr trüben Stimmung im Land zu entkommen”, sagte die britische Königin Elizabeth II. in einer am Samstag veröffentlichten Mitteilung.

Neben dem Hochhausbrand in London mit Dutzenden Toten gab es in Großbritannien mehrere Terroranschläge. „In den vergangenen Monaten hat das Land eine Reihe von furchtbaren Tragödien erlebt”, betonte die Queen. Bei ihren Besuchen bei den Opfern in den betroffenen Städten sei sie von der Bereitschaft der Menschen beeindruckt gewesen, andere Menschen in Not zu unterstützen. Das Vereinigte Königreich sei auf die Probe gestellt worden und habe sich im Angesicht der Widrigkeiten als standhaft erwiesen.

Der eigentliche Geburtstag von Elizabeth ist der 21. April, doch sie feiert offiziell am zweiten Samstag im Juni mit einer Geburtstagsparade.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Leute

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse