E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Regisseur David Lynch wäscht sich nicht gern

Genuß und Arbeit stehen bei David Lynch im Vordergrund. Die Körperpflege nicht so sehr.
David Lynch zeigt bei einer Ausstellung in Polen seine Fotos. Foto: Tytus Zmijewski David Lynch zeigt bei einer Ausstellung in Polen seine Fotos.
München. 

Für die Körperhygiene wendet Regisseur David Lynch („Mulholland Drive”) nur ungern Zeit auf. „Ich mag meine Zigaretten zu sehr. Ich liebe Rotwein, und ich bade nicht gern”, sagte der 72-jährige Spezialist für Psychothriller dem „Playboy”. „Ich werde einfach nicht mehr gern nass. Ich weiß selbst nicht, wieso.”

Möglicherweise habe es damit zu tun, dass ihn die Körperpflege von anderen Dingen abhalte: „Es mag vielleicht daran liegen, dass ich nichts mehr liebe, als zu arbeiten.” Manchmal nehme er wenigstens eine Dusche, doch eigentlich dauere ihm das auch zu lange. „Ich will keine Zeit dafür aufwenden, mich zu waschen und anzukleiden”, sagt Lynch. „Auch das Essen könnte schneller gehen.” 

David Lynchs neuer Film „Lucky”, in dem er eine Nebenrolle spielt, aber nicht Regie führt, kommt am 8. März ins Kino.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Leute

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen