Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 8°C

Schauspieler Taylor Kitsch schlief in der U-Bahn

Der Weg zur Schauspielerei ist lang und nicht immer leicht. So musste der Kanadier als junger Mann in einer U-Bahn übernachten und ohne warmes Wasser und Strom leben.
Der Schauspieler Taylor Kitsch war als junger Mann mehrere Wochen obdachlos. Foto: Markus Scholz Der Schauspieler Taylor Kitsch war als junger Mann mehrere Wochen obdachlos.
Berlin. 

Der Schauspieler Taylor Kitsch (36, „True Detective”) hat in seinem Leben schon einiges durchgemacht. Als junger Mann sei er mehrere Wochen obdachlos gewesen, sagte der 36-jährige Kanadier dem Promi-Portal „Us Weekly” am Sonntag (Ortszeit).

Nachts habe er in der U-Bahn in New York City geschlafen. Danach hauste er monatelang in einer Wohnung ohne Strom- und Warmwasserversorgung. Mit Kerzen habe er für Licht gesorgt, so Kitsch. Es sei komisch, was man als junger Mensch alles aushalte, sagte der Schauspieler. Damals habe er nicht so viel darüber nachgedacht.

Kitsch spielt an der Seite von Michael Keaton in dem Action-Thriller „American Assassin”, der am 12. Oktober in die deutschen Kinos kommen soll.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Leute

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse