E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

Schauspielerin Nina Hoss für mehr Frauen an der Macht

Auch in Deutschland gibt es täglichen Sexismus. Die Strukturen müssten sich grundlegend ändern, findet die Schauspielerin. Es gehe nicht um Political Correctness.
Nina Hoss (42) beobachtet auch in Deutschland einen täglichen Sexismus. Foto: Jens Kalaene Foto: dpa Nina Hoss (42) beobachtet auch in Deutschland einen täglichen Sexismus. Foto: Jens Kalaene
Leipzig. 

Die Schauspielerin Nina Hoss (42) beobachtet auch in Deutschland einen täglichen Sexismus. Dieser werde schon in scheinbar harmlosen Bemerkungen deutlich, sagte Hoss der „Leipziger Volkszeitung” (Samstag).

„Es geht jetzt nicht um Political Correctness, sondern darum, dass die Strukturen sich verändern müssen.” Es müssten mehr Frauen in Leitungsfunktionen kommen. Nur dann werde sich die Art ändern, wie man miteinander umgehe.

„Niemand behauptet, dass Frauen automatisch bessere Chefs sind. Aber warum darf sich nicht auch ein Chefin als - Pardon - Arschloch entpuppen?” Bei den Männer gebe es genügend davon - „so viele, dass es gar nicht weiter auffällt”.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Leute

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen