Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 28°C

Scott Eastwood: Mein Vater ist „old school”

Kinder von prominenten Eltern haben es oft nicht leicht. Dies weiß auch der Schauspieler Scott Eastwood.
Clint Eastwood (l, Archivfoto vom 06.01.2017) und sein Sohn Scott Eastwood (Archivfoto vom 06.04.2015). Foto: ap/epa Clint Eastwood (l, Archivfoto vom 06.01.2017) und sein Sohn Scott Eastwood (Archivfoto vom 06.04.2015). Foto: ap/epa

Berlin (dpa) - Hollywoodstar und Regisseur Clint Eastwood (86, „Million Dollar Baby”) war ein strenger Vater - zumindest aus Sicht seines Sohnes. „Er hat immer deutliche Ansagen gemacht, so wurde er selbst erzogen. Er hat mich abgehärtet und mich so aufs Leben vorbereitet”, sagte Scott Eastwood (31, „Fast & Furious 8”) der „Bild am Sonntag”.

Vater Clint sei in jeder Hinsicht „old school”. „Um Noten ging es ihm zwar nie. Aber als ich fünfzehn war, sagte er: "Such dir einen Job. In dem Alter geht man arbeiten."” Er sei immer darauf bedacht gewesen, keinen Ärger mit seinem Vater zu bekommen, sagte Scott Eastwood. „Denn mit meinem Vater legt man sich besser nicht an!”

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Leute

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse