Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Seelöwe Charly unternimmt Spaziergang im Berufsverkehr

Schluss mit dem Zirkus - wenigstens wenigstens bis die Polizei kam: Ein Seelöwe auf Entdeckungstour in Oberfranken,
Der Seelöwe Charly schaut sich die Welt an. Foto: Polizeiinspektion Coburg Der Seelöwe Charly schaut sich die Welt an. Foto: Polizeiinspektion Coburg
Coburg. 

Mitten im Berufsverkehr hat der Seelöwe Charly im oberfränkischen Coburg einen Morgenspaziergang absolviert. Nach dem Dauerregen vom Wochenende war es für das Zirkustier wohl auch außerhalb seines Schwimmbeckens feucht genug.

Wie das Tier es über oder durch den Zaun seines Geheges geschafft hat, war zunächst unklar, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Charly gehört wie drei weitere Seelöwen zu einem Zirkus, der derzeit auf einem Veranstaltungsgelände in Coburg gastiert. Sein Pfleger beschreibt Charly als Frühaufsteher - am Montagmorgen aber wartete er nicht einmal sein Frühstück, die Fischfütterung, ab.

Passanten sahen den entwischten Charly und riefen die Polizei, sodass der Pfleger den Seelöwen in den Zirkus zurückbringen konnte.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Leute

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse