Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 26°C

Susan Sarandon verschenkt Kunst und Roben

Die Schauspielerin trennt sich von vielem, was sich bei ihr über die Jahre angesammelt hat. Sie macht die Wände leer, genauso wie ihren Kleiderschrank.
Susan Sarandon will nichts mehr sammeln. Foto: Jörg Carstensen Susan Sarandon will nichts mehr sammeln. Foto: Jörg Carstensen
Hamburg. 

Susan Sarandon (70) trennt sich von ihrer gesammelten Kunst - und von Roben.

„Jetzt, da meine Kinder ihr eigenes Zuhause haben, mache ich meine Wände leer und schenke ihnen alles. Ich sammle jetzt gar nichts mehr, sondern versuche im Gegenteil, alles loszuwerden”, sagte die Hollywood-Schauspielerin der „Gala” in einem Interview. Das sei ein sehr befreiendes Gefühl.

„Ich verschenke auch meine ganzen Red-Carpet-Kleider und habe meiner Tochter meinen Schmuck gegeben - bevor ich sterbe!” Einige Dinge behalte sie natürlich, etwa eine Kette von ihrer Tochter.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Leute

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse