E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 15°C

Kommentar: Eintracht hat ihre Lektionen gelernt

Von Diese Eintracht wirkt auch stabiler als vor einem Jahr, und sie spielt besser Fußball als in der Hinrunde. Das ist nicht ganz unwichtig auf dem weiten Weg zum Traumziel Europa.
Jubelnd ins Halbfinale: die Frankfurter Makoto Hasebe (links), Marco Russ und Marco Fabian (rechts). Foto: Jan Huebner (imago sportfotodienst) Jubelnd ins Halbfinale: die Frankfurter Makoto Hasebe (links), Marco Russ und Marco Fabian (rechts).

Am Ende wurden aus der Terminhatz zur Hochzeit des Karnevals doch noch tolle Tage. Bei der Frankfurter Eintracht passt derzeit so vieles zusammen, dass sie vielleicht sogar ihre Fehler zur richtigen Zeit macht: Das ernüchternde 0:3 beim FC Augsburg vor einer Woche war möglicherweise der nötige Weckruf für all jene, die meinten, es ginge in dieser Woche für Woche umkämpften Bundesliga auch mal mit einem Schritt weniger. „Augsburg lässt grüßen“, hielt Niko Kovac inmitten der nach den Erfolgen gegen Mainz und Köln im zweiten und dritten Teil dieses Dreierpacks schnell wieder entflammten Begeisterung fest. Den Blick auf das schöne Tabellenbild und die Vorfreude auf ein Pokal-Halbfinale bei Schalke 04 freilich gönnte auch der Frankfurter Fußballlehrer seinen Spielern. Und das Träumen von europäischen Überraschungszielen – jedenfalls solange darüber nicht die Arbeit auf dem Platz vernachlässigt wird. Siehe Augsburg.

<span></span> Bild-Zoom Foto: (FNP)

Als Warnung hätte Kovac auch auf einen Jahrestag verweisen könne: Mit dem 0:3 am 11. Februar 2017 in Leverkusen begann in der vergangenen Rückrunde der Absturz von Platz drei auf Platz elf für die bis dahin sensationell erfolgreiche Eintracht. Die Verantwortlichen haben aus diesen Erfahrungen gelernt, den Kader breiter aufgestellt. Anders als in der damaligen Personalnot könnten jetzt sogar vermisste Leistungsträger wie Abraham und Fabián die Mannschaft bald noch weiter stärken. Diese Eintracht wirkt auch stabiler als vor einem Jahr, und sie spielt besser Fußball als in der Hinrunde. Das ist nicht ganz unwichtig auf dem weiten Weg zum Traumziel Europa. Die Chance ist da, und die Spieler scheinen aus ihren Lektionen zu lernen. Wenn nicht, wird eben noch einmal ein Video aus Augsburg eingeworfen.

markus.katzenbach@fnp.de

Zur Startseite Mehr aus Meinung der Redaktion

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen