Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 7°C

Glossiert: In der Goethe-Galaxie

Von
Musiker Moses Pelham Foto: Bernd Kammerer (Presse- und Wirtschaftsdienst) Musiker Moses Pelham

Die Chaostheorie besagt, dass der Flügelschlag eines Schmetterlings in Niederbayern eine Katastrophe in Texas auslösen kann. Man nennt das auch „Butterfly Effect“: Alles hängt mit allem zusammen. So kommt es, dass Moses Pelham am Montag mit der Goethe-Plakette der Stadt Frankfurt ausgezeichnet worden ist. Man könnte jetzt einwenden, das hat doch eine Magistratsjury entschieden! Irrtum. Stimmt nicht. Es hat mehr damit zu tun, dass Thomas Mann im Jahr 1932, Theodor W. Adorno 1963 und Marcel Reich-Ranicki 1984 die Plakette erhalten haben. Multipliziert man nämlich diese Zahlen miteinander, zieht anschließend daraus die Quadratwurzel und bildet dann die Quersumme hinter dem Komma, ist klar, dass der Rapper Moses P. 2017 einfach dran war. Wäre Goethe seinerzeit nicht nach Weimar gegangen, hätte vielleicht der Lyriker Azad die Plakette erhalten. Oder Haftbefehl aus Offenbach.

<span></span> Bild-Zoom Foto: (FNP)

Aber so ist das: Man weiß nie genau, was das eine mit dem andern zu tun hat! Und Moses hat Recht: „Voilà, die könn’n mit mir nicht ficken, das ’ne andre Galaxie.“ Moses ist eben Goethe-Galaxie. Weiß man ja. Da steckt viel „Erlkönig“ drin, „Heidenröslein“, „Mehr Licht!“. Ein „Berlichingen“-Zitat dann und wann. Stirb und werde. Als Gott Moses schuf, gab er ihm die Zehn Gebote mit auf den Weg. Und weil in der Rödelheimer Landstraße irgendwas mit den Flügeln schlug, hatte jemand Jahrtausende später im Frankfurter Magistrat eine Idee. Eine Katstrophe ist das aber nicht. Theoretisch kann jetzt jeder Schmetterling die Goethe-Plakette kriegen.

Zur Startseite Mehr aus Meinung der Redaktion

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse