Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 21°C

Bayern schlägt Leipzig: Kommentar: Spitzenspektakel

In gut 90 Minuten konnte der große FC Bayern gerade noch einmal den Ansturm der Emporkömmlinge aus Leipzig abwehren. Ein Kommentar von Klaus Veit.
Arjen Robben schoss den FC Bayern zum Sieg über Leipzig. Foto: Hendrik Schmidt Arjen Robben schoss den FC Bayern zum Sieg über Leipzig. Foto: Hendrik Schmidt

Ja dieses Spitzenspiel war wirklich ein Spektakel, ein Leckerbissen für die Freunde des Bundesliga-Fußballs. In gut 90 Minuten konnte der große FC Bayern gerade noch einmal den Ansturm der Emporkömmlinge aus Leipzig abwehren. Dieses 5:4 des Meisters ist fast ein Spiegelbild der gesamten Saison: Der Aufsteiger war zwar mehrfach in der Lage, das Nervenkostüm des großen FCB etwas anzukratzen, aber am Ende stimmt die alte Rangordnung doch wieder.

Klaus Veit Bild-Zoom Foto: Salome Roessler
Klaus Veit

Aber wie lange noch? An der Isar steht ein Umbruch bevor, Philipp Lahm und Xabi Alonso verlassen das Starensemble. Neue Stars müssen geholt und integriert werden. Ist das die Chance, die gefürchtete Langeweile an der Spitze der Liga zu vertreiben? Dem Fußball in Deutschland täte das sicher gut. Plötzlich gibt es nicht nur Borussia Dortmund als Bayern-Jäger, sondern eben auch diese Bullen aus dem Osten der Republik. Die mit begeisterndem Fußball aufwarten, die halt das Manko besitzen, von einem Brause-Milliardär aus der Retorte geholt worden zu sein. Fußball-Nostalgiker werden weiter Probleme mit dieser Geschichte haben, aber RB ist es durchaus zuzutrauen, auch in seinem zweiten Erstligajahr ganz vorne mitzumischen. Und schon hätte man vielleicht einen spannenden Dreikampf zwischen München, Leipzig und Dortmund.

Unten in der Tabelle hat nun auch der FC Ingolstadt die traurige Gewissheit, dass es nur in der Zweiten Liga weitergeht. Die Hinrunde der „Schanzer“ war halt viel zu schlecht, wie bei den Darmstädter Lilien. Verwelken müssen beide Vereine nicht, eine Rückkehr ist nicht ausgeschlossen.

Zur Startseite Mehr aus Meinung der Redaktion

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse