Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Anzeigen

Panorama Aktuelle Nachrichten, Bilder und Videos aus Deutschland und der Welt

Bis das echte Gold gefunden wird, können die Schatzsucher sich mit dieser „Nazi”-Schokolade stärken. Foto: Maciej Kulczynski
Raubgold der NationalsozialistenZweifel an angeblichem Bodenradarbild vom „Goldzug”

Krakau/Walbrzych. Mit einem Bodenradarbild wollen die angeblichen Entdecker eines deutschen Panzerzugs aus dem Zweiten Weltkrieg Berichte über ihren Fund untermauern - doch ein Experte meldet Zweifel an der Aufnahme an. mehr

Meinungsforschungsinstitut YouGov Umfrage: Jeder Dritte ist mit einem Nachbarn gut befreundet
Ein Späßchen unter Nachbarn: Der eine droht mit der Heckenschere, der andere mit der Faust. Foto: Kai Remmers

Berlin. Mehr als jeder dritte Bundesbürger nennt einen seiner direkten Nachbarn einen „guten Freund” (34 Prozent). 40 Prozent können sich sogar vorstellen, ein Kind einem Nachbarn anzuvertrauen, wie das Meinungsforschungsinstitut YouGov ermittelt hat. mehr

clearing
Massenvergiftung Vergiftung mit „Aquarust”: Strafverfahren gegen Verletzte
Über 150 Rettungskräfte waren im Einsatz, um die im Tagungszentrum herumtorkelnden Menschen in Krankenhäuser zu bringen.Foto: Christian Butt/Archiv

Handeloh. Nach einer Massenvergiftung mit 29 Verletzten im niedersächsischen Handeloh hat die Polizei Strafverfahren gegen die Beteiligten eingeleitet. Sie werden beschuldigt, Halluzinogene eingenommen zu haben, sich selbst verletzt und somit einen Großrettungseinsatz verursacht zu haben. mehr

clearing
Massenvergiftung mit Drogen in Niedersachsen
Rettungswagen und Notärzte sind in Handeloh bei einem Tagungszentrum im Einsatz, bei dem es zu einer Massenvergiftung mit Drogen gekommen war. Foto: Christian Butt

Handeloh. Den Einsatzkräften kommen torkelnde Menschen entgegen - es ist ein Großalarm für die Rettungskräfte: In einem Tagungszentrum erleiden mehr als 30 Menschen eine Drogen-Vergiftung. Wie kam es dazu? mehr

clearing

Bildergalerien

Australien: MH370-Suche könnte noch ein Jahr dauern
Das genaue Schicksal des Unglücksfluges ist weiter unklar. Foto: Raymond Wae Tion/Archiv

Sydney. Die Ermittler sind sich jetzt sicher: Die auf La Réunion gefundene Flügelklappe gehört zu Flug MH370. Doch das rätselhafte Verschwinden der Malaysia-Airlines-Maschine bleibt weiter ungeklärt. mehr

clearing
Verdacht auf Massenvergiftung in Tagungshaus
Zahlreiche Rettungswagen und Notärzte sind in Handeloh (Niedersachsen) nahe eines Tagungszentrums im Einsatz. Dort ist es wahrscheinlich zu einer einer Massenvergiftung gekommen. Rund 30 Personen sind betroffen. Foto: Christian Butt

Handeloh. Wegen einer möglichen Massenvergiftung hat es in Niedersachsen einen Großeinsatz von Rettungskräften gegeben. In einem privaten Tagungszentrum in Handeloh bei Harburg hätten die alarmierten Helfer rund 30 Erwachsenen torkelnd und kaum ansprechbar angetroffen, sagte der ... mehr

clearing
Weniger Kleingärtner in Deutschland - der Migrantenanteil wächst
Kleingärten werden bei Migranten immer beliebter. Ihr Anteil liegt bei 7,5 Prozent - mit steigender Tendenz. Foto: Jens Wolf

Rostock. Kleingärtner stehen oft im Ruf, spießig zu sein. Doch dieses Bild stimmt nicht, sagt der Bundesverband. Die Hobbygärtner würden jünger. Und sie kümmerten sich um naturnahes Handeln. mehr

clearing
Angebliche Finder des „Nazi-Zugs” gehen an die Öffentlichkeit
In Walbrzych werden Militärexperten erwartet, die mit Bodenradar die Bahnstrecke absuchen sollen. Foto: Arno Burgi

Warschau/Walbrzych. Wochenlang blieben sie anonym, nun präsentieren sich zwei Männer als Finder des „Nazi-Zugs” in der Öffentlichkeit. Militärexperten nehmen den angegebenen Fundort bereits in Augenschein - schnelle Ergebnisse sind aber nicht zu erwarten. mehr

Fotos
clearing
ANZEIGE
The_Twelve_Apostles_112.jpg

Der Ansatz ist simpel, das Ergebnis für Kunden ein Glanzstück. Keine Reise von der Stange, keine Pauschalangebote, sondern individuell ausgewählte Reiserouten, die jedem Interessenten ein für ihn unvergessliches Erlebnis garantieren. weiterlesen

Nitratgehalt in deutschen Gewässern nimmt zu
Laut Bundesumweltministerium sind bundesweit 306 von 1203 „Grundwasserkörpern” aufgrund der hohen Nitratbelastung in einem schlechten Zustand. Foto: Ingo Wagner/Archiv

Frankfurt/Main. Wegen zu viel Dünger auf den Feldern sind in Deutschland rund ein Viertel aller Trinkwasser-Reservoirs mit gesundheitsschädlichem Nitrat überbelastet. Zudem ist die Zahl der Fließgewässer, in denen der Nitratwert zu hoch ist, in den letzten Jahren gestiegen. mehr

clearing
Spektakuläre Verfolgungsjagd über acht Autobahnen
Ein Polizeibeamter sichert einen Kanister bei Roermond in den Niederlanden. Foto: Daniel Bothe

Düsseldorf. Bei einer zweistündigen Verfolgungsjagd über acht Autobahnen ist die Polizei im Rheinland und in den Niederlanden einem Auto hinterhergerast, ohne den Fahrer zu erwischen. Trotz des Einsatzes von mehr als 20 Streifenwagen und eines Hubschraubers sei der Unbekannte entkommen, ... mehr

clearing
Nach Schuss auf Einbrecher wegen Totschlags angeklagt
Der 41-Jährige hatte sich nach dem Schuss auf Notwehr berufen. Foto: Christian Elsner/Archiv

Hannover. Es sei Notwehr gewesen, hatte ein Werkstattinhaber nach einem tödlichen Schuss auf einen jungen Mann erklärt. Fahnder hatten rasch Zweifel an der Version. Nun beginnt der Prozess. mehr

clearing
Lastwagen prallt gegen Schulbus: 19 Kinder verletzt
19 Kinder wurden bei diesem Zusammenstoß ihres Schulbusses mit einem Lkw verletzt. Foto: Christian Herse/NEWS5

Bad Königshofen. Ein 40-Tonner rammt in Bayern einen Schulbus. Zahlreiche Kinder sowie die Fahrer des Busses und des Lastwagens werden verletzt. mehr

clearing
Verkehr Kampagne gegen Smartphones am Steuer
Immer wieder finden Rettungskräfte in Autowracks Mobiltelefone mit halbfertigen Kurznachrichten. Foto: Nestor Bachmann/Archiv

München. Drei Viertel der Autofahrer nutzen ihr Smartphone am Steuer, wie eine Umfrage des Automobilclubs Mobil in Deutschland ergeben hat. Wie gefährlich es ist, am Steuer E-Mails, SMS oder WhatsApp-Nachrichten zu lesen, will der Verband nun den Autofahrern bewusst machen. mehr

clearing
Anzeigenmarkt
kalaydo
Herrenloses Schaf „Chris” von 42 Kilogramm Wolle befreit
Das ist „Chris” - ein seit Jahren ungeschorenes Schaf. Tierschützer entdeckte das Merino-Schaf herrenlos in der Nähe der australischen Hauptstadt Canberra. Foto: Rspca/APA

Canberra. Ein seit Jahren ungeschorenes Schaf hat in Australien rekordverdächtige 42,3 Kilogramm Wolle auf die Waage gebracht. „Chris” sei mit seinem dicken Fell in Lebensgefahr gewesen, berichtete der Sender ABC unter Berufung auf Tierärzte. mehr

clearing
Frühstückstrends Frühstücken für Fortgeschrittene
Ein exotischer Chiffon Greentea Cake und ein Milchkaffee im Berliner Café „House of Small Wonder”.

Berlin/London. Brötchen, Käse und Marmelade: Frühstücken geht auch anders. French Toast, Eggs Benedikt, Pancakes oder die mexikanische Eierspezialität Huevos Rancheros stehen heute in Berlin auf den Speisekarten. mehr

clearing
Ein bisschen „Zurück in die Zukunft” in Berlin

Berlin. Im 80er-Jahre-Kinohit „Zurück in die Zukunft” ging Michael J. Fox auf Zeitreise. Dabei landete er auch im Jahr 2015. Eine Berliner Theater-Inszenierung spielt jetzt mit Elementen aus dem Film und fragt etwa: „Wie kommst du darauf, dass wir in der Gegenwart ... mehr

clearing
Frauen in Brooklyn tragen wieder Hauben

New York. Kappen und Strohhüte waren gestern, Frauen in Brooklyn tragen jetzt wieder Hauben. Die aus dem Mittelalter stammende Kopfbedeckung, oft mit Schleife unter dem Kinn, sei der neueste Schrei in dem New Yorker Szeneviertel, berichteten mehrere US-Medien. mehr

clearing
Klangbäder werden in Kalifornien beliebter

Los Angeles. Klangbäder gab es einst nur in Esoterik-Zentren, nun ist die Entspannungsbehandlung in Kalifornien auf dem Weg zum Mainstream-Erlebnis. Immer mehr Wellness- und Yogastudios bieten Sessions mit Klangschalen an, wie die „New York Times” berichtet. mehr

clearing
Ängste der Deutschen wegen Krisen und Zuwanderung groß
Jeder zweite Deutsche fürchtet sich davor, dass Deutschland von der hohen Zuwanderung durch Flüchtlinge überfordert sein konnte. Foto: Daniel Bockwoldt

Berlin. Die meisten Deutschen leben in Sicherheit und Wohlstand - Ängste haben sie trotzdem. Was ihnen die größten Sorgen bereitet, legt eine neue Umfrage offen. mehr

clearing
Delfinjagd-Saison in Japan beginnt
Delfine werden, wie hier im Januar 2014, auch dieses Jahr wieder im japanischen Taiji gejagt. Foto: Sea Shephered/EPA

Taiji. Es ist ein Gemetzel: Fischer im japanischen Taiji machen alljährlich Jagd auf Delfine. Weder Proteste noch ein Einkaufsstopp durch Japans Aquariumverband konnte die Jäger bislang aufhalten. mehr

clearing
Studie Umfrage zu den Ängsten der Deutschen wird vorgestellt
Im vergangenen Jahr sorgten sich die Deutschen internationalen Krisen zum Trotz vor allem ums Geld. Foto: Marc Müller/Archiv

Vor Höhe, Prüfungen oder Krankheit: Ängste gibt es viele. Aber welchen Einfluss haben aktuelle Themen und Entwicklungen darauf, was die Deutschen beunruhigt? Eine Studie will das klären - es geht auch um die Themen Flüchtlinge und Griechenland. mehr

clearing
Ein Toter bei Unfall mit Autotransporter
Der Fahrer dieses Fahrzeuges kam ums Leben. Er raste in die Unfallstelle des Autotransporters hinein. Foto: Jens Büttner

Wittenburg. Ein Autotransporter durchbricht die Mittelleitplanke der A24 und kippt auf die Autobahn. Die Fahrzeuge liegen über drei Spuren verteilt. Ein Transporter rast in die Unfallstelle. mehr

clearing
Haariges Problem Schaf von eigener Wolle bedroht
Ein haariges Problem hat dieses Schaf.

Sydney. Sydney. In Australien ist ein freilaufendes Merino-Schaf entdeckt worden, das so viel schwere Wolle mit sich herum trägt, dass sein Leben bedroht ist. mehr

clearing
Umweltsünde im Vorbeigehen
Der Mehrwegkaffeebecher soll Pappbecher ersetzen.

Berlin. Früher war es die Plastiktüte, heute ist es der Kaffeebecher für Unterwegs. Ein Symbol für den achtlosen Umgang mit Ressourcen: So sehen es die Umweltschützer. Sie werben jetzt für Mehrweg-Systeme und treffen dabei auf Widerstand. mehr

clearing
Mildere Strafe für Hoeneß-Erpresser

München. Der Erpresser von Uli Hoeneß hat in einem neuen Prozess eine mildere Strafe erhalten. Das Landgericht München verurteilte ihn gestern zu drei Jahren Haft. mehr

clearing
Erster Däne im Weltraum

Baikonur. Erstmals ist ein Däne ins All gestartet. Andreas Mogensen flog gemeinsam mit einem Kasachen und einem russischen Kosmonauten zur Internationalen Raumstation ISS. mehr

clearing
Kalenderblatt

Unter dem 3. September früherer Jahre notierten Chronisten auch: 2010 mehr

clearing
Unzufriedenheit? Nein danke!

Berlin. Die Deutschen wissen, dass sie in einem stabilen, überaus wohlhabenden Land leben – das zeigt eine Allensbach-Umfrage. Sorgen machen die Angehörigen der 30- bis 59-Jährigen sich aber um ihr Alter. mehr

clearing
Odenwaldschule erst einmal Geschichte
Zufahrt des ehemaligen Internats in Ober-Hambach bei Heppenheim (Hessen). Foto: Arne Dedert/Archiv

Wiesbaden/Heppenheim. Die Aufsichtsbehörden lehnen das Konzept für eine Nachfolge-Einrichtung der Odenwaldschule trotz Nachbesserungen ab. Die Zweifel an der Wirtschaftlichkeit waren zu groß. Die Insolvenzverwalterin sieht für das neue Schuljahr keine Chance mehr. mehr

clearing
Pfefferspray-Attacke: 28-Jähriger gesteht Tat
Flüchtlinge stehen hinter einem Zaun auf dem Gelände des Asylbewerberheims Halbe. Am Dienstagabend kam es dort zu einer Pfeffersprayattacke, bei der 35 Flüchtlinge verletzt wurden. Ein 28-Jähriger hat die Tat inzwischen gestanden. Foto: Patrick Pleul

Halbe. Nach der Pfefferspray-Attacke in einer Flüchtlingsunterkunft in Halbe (Brandenburg) hat ein 28-Jähriger die Tat gestanden. Nähere Angaben zu den Hintergründen wollte die Polizei am Mittwoch jedoch nicht machen. mehr

clearing
Prozess gegen Hoeneß-Erpresser neu aufgerollt
Der Angeklagte im Verhandlungssaal: Der Prozess wegen der Erpressung von Uli Hoeneß wird neu aufgerollt. Foto: Andreas Gebert/Archiv

München. Der Prozess gegen den Erpresser von Uli Hoeneß ist vor dem Landgericht München neu aufgerollt worden. Zu Beginn wurden frühere Urteile gegen den mehrfach vorbestraften Angeklagten verlesen. mehr

clearing
Profiboxer Manuel Charr niedergeschossen und schwer verletzt
An diesem Döner-Imbiss wurde Charr angeschossen. Foto: Marcel Kusch

Essen. Der Kölner Profiboxer Manuel Charr ist in Essen offenbar Opfer eines gezielten Anschlags geworden. Nach einer Notoperation war er außer Lebensgefahr - und nannte Beleidigungen als Motiv der Tat. mehr

clearing
Streit um Belastungszeugen im NSU-Prozess
Die Verteidigung des mutmaßlichen Terrorhelfers Ralf Wohlleben hat im NSU-Prozess einem Belastungszeugen Falschaussage vorgeworfen und verlangt, ihn unter Eid zu stellen. Foto: Peter Kneffel

München. Ein Jugendfreund von Beate Zschäpe beschuldigt im NSU-Prozess die Hauptangeklagte und einen ihrer mutmaßlichen Helfer. Dessen Anwälte werfen dem Zeugen vor, falsch auszusagen und fordern seine Vereidigung - vergeblich. mehr

clearing
Australier halten trotz Analyse an MH370-Suchgebiet fest
Kieler Meeresforscher des Geomar Helmhotz-Zentrum für Ozeanforschung haben den Weg des gefundenen Wrackteils, das vom Flug MH370 stammt, eingegrenzt. Demnach liegt das Absturzgebiet rund 3.500 Kilometer nördlicher als das derzeitige Suchgebiet. Australien sucht trotzdem weiter im Ursprungsgebiet. Foto: Carsten Rehder/dpa

Canberra. Die Australier sind skeptisch, was die Strömungsanalysen Kieler Forscher da nahelegen. Nämlich dass das Wrack von MH370 ganz woanders liegen muss. Sie suchen weiter in dem von ihnen berechneten Gebiet. mehr

clearing
Acht Tote bei Brand in Paris - vermutlich Brandstiftung
Das Gebäude liegt im 18. Arrondissement nahe dem Bahnhof Gare du Nord. Foto: Yoan Valat

Paris. Vermutlich wegen Brandstiftung sind in einem Wohnhaus in Paris am Mittwochmorgen bei einem Feuer acht Menschen ums Leben gekommen. Unter den Opfern des folgenschwersten Brandes in der französischen Hauptstadt seit zehn Jahren sind auch zwei Kinder, vier Menschen wurden verletzt. mehr

clearing
Erstmals Däne im All
Die Sojus-Kapsel soll am Freitag die Raumstation erreichen. Foto: Sergei Ilnitsky

Baikonur. Es wird eng auf der Internationalen Raumstation ISS. Drei Raumfahrer sind im Anflug, sechs sind bereits an Bord. Zwei von ihnen bleiben aber nur für kurze Zeit im All. mehr

clearing
Verdächtige festgenommen Polizist nahe Chicago erschossen
Die Polizei suchte mit Hunden und Hubschraubern nach drei Verdächtigen. Foto: Tannen Maury

Chicago. In der Nähe der US-Metropole Chicago ist am Dienstag ein Polizist erschossen worden. Nach einer großangelegten Suche der Polizei nach drei Verdächtigen nahm die Polizei einen Mann fest, berichtete CNN unter Berufung auf die Polizei. mehr

clearing
Zoo-Drama Tränen um einen Orang-Utan
Verlassen:

 Orang-Utan-Weibchen Manggali hat kein Oberhaupt mehr.	FOTO: DPA

Duisburg. Orang-Utans sind die Panzerknacker unter den Affen: Einer türmt in Duisburg durch eine nicht gesicherte Tür. Doch bevor er in Freiheit kommt, trifft ihn eine tödliche Kugel. mehr

clearing
Foodwatch unterliegt im Margarine-Streit

Hamburg. Die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch hat im Streit mit dem Konzern Unilever und seiner cholesterinsenkenden Margarine „Becel pro.activ“ eine Schlappe erlitten – will aber weiter mehr

clearing
Poller-Attacke: Sechs Jahre Haft

Köln. Er ging mit einem Straßenpoller auf einen Streitschlichter los – nun ist ein 23-Jähriger vom Landgericht Köln verurteilt worden. mehr

clearing
Briten geht das Sperma aus

London. Der nationalen Samenbank Großbritanniens mangelt es massiv an Spendern. Wie Chefin Laura Witjens sagte, will sie sich daher bei der Werbung am Vorbild Dänemarks orientieren: „Sie mehr

clearing
Kalenderblatt

Unter dem 2. September früherer Jahre notierten Chronisten auch: 1945 mehr

clearing
Loveparade-Einsatz war „wie im Krieg“
Der Feuerwehrmann

 gab vor Beginn der Verhandlung ein Presse-Statement ab.	FOTO: DPA

Duisburg. Feuerwehrmänner erleben im Einsatz schlimme Dinge. Einer von ihnen ist Ralf S.: Seit seinem Einsatz bei der Loveparade-Katastrophe vor fünf Jahren kämpft er nach eigenen Worten mit den psychischen Folgen – und er will finanzielle Entschädigung. mehr

clearing
Ex-Todeskandidatin Milke in Berlin „zurück am Ausgangspunkt”
22 Jahre saß sie im Todestrakt. Ingesamt verbrachte Debra Milke 24 Jahre in einem Gefängnis in Arizona. Nun hat sie alle Akten und Unterlagen vernichtet, die an die Zeit erinnern. Foto: Jarod Opperman

Berlin. Die ehemalige US-Todeskandidatin Debra Milke will sich nicht mehr mit ihrer Zeit im Gefängnis beschäftigen. Alle persönlichen Akten und Unterlagen zu ihrem Fall habe sie vernichtet, sagte die 51-Jährige „Stern TV”. mehr

clearing
Duisburger Zoo Orang Utan bei Ausbruch aus Zoo erschossen
Ein solcher Orang-Utan ist in Duisburg auf der Flucht aus seinem Gehege erschossen worden. Friso Gentsch/Symbol Foto: Friso Gentsch

Duisburg. Die Flucht aus dem Zoo ist für einen Orang Utan in Duisburg tödlich zu Ende gegangen. Wie die Stadt am Montagabend mitteilte, war das Tier aus seinem Stall entwischt und gerade dabei, über den Außenzaun zu klettern, als sein Ausbruch entdeckt wurde. mehr

clearing
Tief „Jonas” bringt den Herbst zum Herbstanfang
Wolken ziehen über den Westpark in Bochum. Tief „Jonas” bringt pünktlich zum meteorologischen Herbstanfang Wind, Regen und deutlich kühlere Luft ins Land. Foto: Bernd Thissen

Offenbach. Der Sommer verabschiedet sich allmählich aus Deutschland, es wird herbstlich. Wer sich jetzt schon für Hochs und Tiefs im Jahr 2016 interessiert, ist an der Freien Universität Berlin richtig. mehr

clearing
Zivilverfahren zur Loveparade-Tragödie Feuerwehrmann fordert nach Loveparade-Einsatz Entschädigung
Kreuze und Blumen erinnern an die Loveparade-Tragödie in Duisburg. Foto: Martin Gerten

Duisburg. Im ersten Zivilverfahren zur Loveparade-Tragödie fordert ein Feuerwehrmann 90 000 Euro Entschädigung vom Land Nordrhein-Westfalen und vom Veranstalter. Seiner Anwältin zufolge kann er seitdem seinen Beruf nicht mehr ausüben. mehr

clearing
Britische Samenbank hat nur neun Spender
In der englischen Samenbank haben sich bisher nur neun Spender registriert. Vor einem Jahr wurde die britische Samenbank in Birmingham gegründet. Foto: Julian Stratenschulte

Birmingham. Die vor einem Jahr gegründete britische Samenbank in Birmingham hat bisher nur neun registrierte Spender. Das erklärte die Leiterin der staatlichen Einrichtung, Laura Witjens, im „Guardian”. mehr

clearing
Verkauf von Wetterpatenschaften für 2016 startet
Kinder an einem Springbrunnen. Für das laufende Jahr seien noch Patenschaften für Tiefdruckgebiete zu vergeben. Traditionell tragen sie weibliche Vornamen. Foto: Kay Nietfeld

Schönes Wetter wird 2016 mit männlichen Vornamen verbunden sein. Tiefdruckgebiete tragen dann weibliche Vornamen. Wer seinen Namen auf einer Wetterkarte finden will, kann eine Patenschaft übernehmen. mehr

clearing
Forscher: Raucher entlasten die Gesellschaft finanziell
Raucher sterben ungefähr fünf Jahre früher als Nichtraucher und spraen dem Staat so die entsprechenden Altersrenten und Ruhegehälter. Foto: Kay Nietfeld

Karlsruhe. Verursachen die Raucher jährliche Kosten in Milliardenhöhe für die Allgemeinheit, weil sie krank werden und früher sterben? Oder entlastet das frühe Ableben der Nikotinfreunde die Rentenkasse und damit das Gemeinwesen? Zwei Forscher haben nachgerechnet. mehr

clearing
Nazi-Schatz Goldrausch in Polen
Männer laufen im unterirdischen Tunnelkomplex »Riese« umher, den Deutsche während des Zweiten Weltkriegs unter dem Fürstenschloss von Ksias anlegten. Manche vermuten, dass der »Nazi-Zug« irgendwo dort versteckt ist.	FOTO: AFP

Walbrzych. Der angebliche Fund eines Zugs aus dem Zweiten Weltkrieg in Niederschlesien sorgt für Aufregung und Skepsis. Regierungsvertreter jedenfalls glauben: Irgendwas ist da unter der Erde. Und vielleicht hat ja jemand ein Geständnis auf dem Totenbett abgelegt. mehr

clearing
Explosion in Feuerwerksfabrik

Saragossa. Bei einer heftigen Explosion in einer Fabrik zur Herstellung von Feuerwerkskörpern sind mindestens fünf Menschen getötet worden. mehr

clearing
Zu-Tode-Fasten nicht mehr verboten

Neu Delhi. Das Oberste Gericht Indiens hat den Anhängern des Jainismus vorübergehend das Ritual des Zu-Tode-Fastens erlaubt. mehr

clearing
Kalenderblatt

Unter dem 1. September früherer Jahre notierten Chronisten auch: 2014 mehr

clearing
ZDF braucht 383 Millionen mehr

Mainz. Das ZDF braucht rund 383 Millionen Euro mehr für die Zeit von 2017 bis 2020. Das sagte ein Sprecher des öffentlich-rechtlichen Senders gestern in Mainz. mehr

clearing
Für die einen ist er nass, für die anderen golden: Der Herbst kommt
Ein herbstlich verfärbtes Blatt im Stadtwald Eilenriede in Hannover. Foto: Julian Stratenschulte/Archiv

Berlin. Der Herbst ist nass, kalt und grau. Nicht für jeden. Und längst kein Grund für Tristesse: Die Jahreszeit hat auch ihre guten Seiten. mehr

clearing
Tote bei Explosion in Feuerwerksfabrik in Spanien
Eine dunkle Rauchwolke steht über dem Ort der Explosion. Foto: Toni Galan

Saragossa. Das Unternehmen im Nordosten Spaniens ist ein großer Hersteller von Feuerwerkskörpern in Europa. Eine Explosion wirft einen Schatten auf die Geschichte der mehr als 150 Jahre alten Firma. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2015 Frankfurter Neue Presse