Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Panorama Aktuelle Nachrichten, Bilder und Videos aus Deutschland und der Welt

Die Polizei sichert Beweismaterial in dem Haus in Celle, in dem ein 55-jähriger Lehrer offenbar getötet wurde. Foto: Julian Stratenschulte
Lehrer in Celle getötet: Motiv noch unklar

Celle. Der Lehrer ist beliebt. In seiner Freizeit hilft er Flüchtlingen. Doch dann kommt er plötzlich nicht zur Schule, geht nicht ans Telefon. Ein Kollege findet ihn erschlagen zu Hause. Wieso musste der 55-Jährige sterben? mehr

Zugunglück in Bayern Letzter Vermisster nach Zugunglück gefunden - Jetzt elf Tote
Heruntergelassene Jalousien versperren am Bahnhof in Bad Aibling den Blick in das Fahrdienstleiter-Stellwerk. Foto: Uwe Lein

Bad Aibling. Es war das schwerste Zugunglück in Bayern seit mehr als 40 Jahren: Zwei Züge rasen am Dienstag in Bad Aibling ineinander, mindestens zehn Menschen sterben, Dutzende werden verletzt. Am Mittwoch soll die Suche nach einer an der Unglücksstelle vermissten Person weitergehen. mehr

Fotos
clearing
Umfrage: Fast jeder zweite Radler fühlt sich unsicher
Radfahren in der Großstadt: Fast jeder zweite Radfahrer fühlt sich laut einer Umfrage auf deutschen Straßen nicht richtig sicher. Foto: Daniel Reinhardt/Archiv

Berlin. Vor allem in großen Städten kann es knifflig sein, mit dem Fahrrad zwischen Autos, Bussen und Lastwagen voranzukommen. Vielen ist dabei sogar mulmig zumute - aber viele verzichten auch auf Extra-Schutz. mehr

clearing
Polizei fasst mutmaßliche Finanzchefin von „El Chapo”
Guadalupe Fernandez Valencia soll sich um die Finanzen der „El Chapo”-Bande gekümmert haben. Foto: Mexican Federal Police

Culiacán. Die mexikanische Polizei soll die mutmaßliche Finanzchefin der Bande des inhaftierten Drogenbosses Joaquín „El Chapo” Guzmán gefasst haben. mehr

clearing

Bildergalerien

Wolfs-Beratungszentrum soll auch in Konfliktfällen helfen
Ein Wolfsrudel tollt im Wildpark Knüll in Hessen. Foto: Uwe Zucchi

Berlin. Ein Tier, das polarisiert, das Emotionen und auch Ängste weckt: Seit der Jahrtausendwende ist der Wolf wieder in Deutschland unterwegs, aber bei vielen Menschen nicht willkommen. Jetzt greift der Bund den fürs „Wolfs-Management” zuständigen Landesbehörden unter ... mehr

clearing
Hauseinsturz nach Beben in Taiwan: 46 Tote - Drei Festnahmen
Nach dem Hauseinsturz durch das Erdbeben in Taiwan gab es drei Festnahmen. Foto: Fokuangshan Monastery

Tainan. Nach dem Hauseinsturz durch das Erdbeben in Taiwan werden drei Manager der Baufirma festgenommen. Jetzt gibt es auch Vorwürfe, der Eigentümer habe Pfeiler entfernt. Werden noch Überlebende gefunden? mehr

clearing
Tote bei Absturz von Militärjets in Myanmar und Indonesien
Bei dem Unglück in Myanmar konnte ein Crewmitglied lebend aus den Trümmern geborgen werden. Foto: Aung Gyi

Rangun/Jakarta. Beim Absturz zweier Militärjets in Südostasien sind mindestens sieben Menschen getötet worden. Ein Flieger sei kurz nach dem Start in Myanmars Hauptstadt Naypyidaw verunglückt, sagte ein hochrangiger Militär. mehr

clearing
Kölner Polizei zeigt an Karneval Härte
Fröhlich tanzende Marktweiber am Faschingsdienstag auf dem Viktualienmarkt in München. Foto: Matthias Balk

Köln/Riedlingen. Die Kölner Polizei hatte beim Karneval wieder reichlich zu tun - der neue Polizeipräsident wertet aber gerade das als Erfolg. Andernorts schlägt das Wetter den Narren schon wieder auf die Stimmung. mehr

clearing
ANZEIGE
Land & Genuss

Auch 2016 lädt die DLG-Erlebnismesse rund um Land, Garten und Genuss zum Land-Trip mitten in die Stadt ein. Auf der „Land & Genuss“ in Frankfurt erwarten die Besucher vom 26. bis 28. Februar regionale Spezialitäten, das Gespräch mit Landwirten und Direktvermarktern, Tipps für den grünen Daumen sowie ein erlebnis- und genussorientiertes Informationsprogramm. weiterlesen

Regionalzüge zusammengestoßen Neun Tote und mehr als 150 Verletzte bei Zugunglück in Oberbayern
Rettungskräfte untersuchen einen zerstörten Wagon. Foto: Josef Reisner

Bad Aibling. Es traf die Pendler im morgendlichen Berufsverkehr: Bei einem Zugunglück in Oberbayern sind mindestens neun Menschen ums Leben gekommen, rund 150 wurden zum Teil schwer verletzt. Dass es nicht noch mehr Opfer gab, liegt auch an den Schulferien. mehr

Fotos
clearing
Hai-Attacken erreichen 2015 Rekordhoch
Die mit Abstand meisten Hai-Angriffe gab in den USA, wobei alleine 30 auf Florida entfielen. Foto: Horst Pfeiffer/Archiv

Washington. Die Zahl der Hai-Attacken auf Menschen nimmt stetig zu. Am Bevölkerungswachstum liegt das und daran, dass es immer mehr Menschen zum Baden oder Wassersport ans Meer zieht. Der Mensch steht gar nicht auf dem Speiseplan der Haie - wohl aber umgekehrt. mehr

clearing
ANZEIGE
interview_hochheimer

Die Ernährungsexperten von easylife versprechen nachhaltiges Abnehmen ohne Jojo-Effekt und sportliche Plackerei. Viele haben schon in wenigen Wochen beachtliche Erfolge erzielt. weiterlesen

Zugunglück in Bad Aibling Tote und zahlreiche Verletzte bei Zugunglück bei Bad Aibling
Rettungskräfte an der Unfallstelle. Foto: Peter Kneffel

Bad Aibling. Es traf die Pendler im morgendlichen Berufsverkehr: Bei einem Zugunglück in Oberbayern sind mindestens acht Menschen ums Leben gekommen, rund 90 wurden zum Teil schwer verletzt. Dass es nicht noch mehr Opfer gab, liegt auch an den Schulferien. mehr

clearing
Rotes Kreuz zu Zugunglück: „Was Räder hat, ist vor Ort”
Zahlreiche Rettungsfahrzeuge stehen in der Nähe des Unfallorts bei Bad Aibling. Foto: Sven Hoppe

Bad Aibling. Um den Opfern des schweren Zugunglücks im oberbayerischen Bad Aibling zu helfen, hat das Bayerische Rote Kreuz alle verfügbaren haupt- und ehrenamtlichen Kräfte in der Region zusammengezogen. mehr

clearing
Schwerer Zugunfall in Oberbayern: Strecke komplett gesperrt
Feuerwehrleute transportieren Rettungsgerät zum Unglücksort. Foto: Paul Winterer

Bad Aibling. Nach dem schweren Zugunfall am Morgen in Oberbayern mit mindestens vier Toten ist die betroffene Strecke komplett gesperrt worden. mehr

clearing
Sambaschulen begeistern mit opulenter Show in Rio
Die Sambaschule Mangueira begeistert mit fantasievollen Kostümen. Foto: Marcelo Sayao

Rio de Janeiro. Von Krise und Zika-Angst keine Spur: Die Sambaschulen haben beim Höhepunkt des Karnevals in Rio eine Show der Superlative geliefert. mehr

Fotos
clearing
Chronologie: Schwere Zugunglücke in Deutschland
Nach dem Bruch eines Radreifens prallen im Juni 1998 im niedersächsischen Eschede mehrere ICE-Waggons bei Tempo 200 gegen eine Straßenbrücke. 101 Menschen sterben. Foto: Holger Hollemann/Archiv

Bad Aibling. Bahnfahren gilt als relativ sicher, schwere Unfälle wie jetzt in Oberbayern sind vergleichsweise selten. Beispiele: mehr

clearing
Österreichische Einsatzkräfte bei Zugunglück im Einsatz
Zahlreiche Rettungsfahrzeuge stehen in der Nähe des Unfallorts bei Bad Aibling. Foto: Sven Hoppe

Innsbruck. Das österreichische Bundesland Tirol stellt Bayern zur Bewältigung des schweren Zugunglücks Rettungskräfte und Notarzthubschrauber zur Verfügung. mehr

clearing
Chef der Bayerischen Oberlandbahn: „Der Unfall ist ein Riesenschock”
Rettungskräfte stehen an der Unfallstelle. Foto: Sven Hoppe

Bad Aibling. Nach dem schweren Zugunglück am Morgen in Oberbayern mit mindestens vier Toten hat sich der Geschäftsführer der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) geäußert. mehr

clearing
Ehepaar soll Facebook-Kontakt der Tochter erstochen haben
Laut Anklage hatte der Mann das Mädchen für ein Treffen „unverfänglich” angeschrieben. Foto: Marius Becker

Aachen. Im Glauben, hinter einem Facebook-Kontakt der Tochter stecke ein Pädophiler, soll ein Ehepaar einen 29-Jährigen getötet haben. Ging es um Selbstjustiz? Die Eltern stehen jetzt in Aachen vor Gericht. mehr

clearing
Mehr Polizei-Einsätze im Kölner Karneval
Polizisten stehen neben den feiernden Narren am Rosenmontag vor dem Kölner Hauptbahnhof. Foto: Maja Hitij

Köln. Die Kölner Polizei hatte an Karneval reichlich zu tun. Der neue Polizeipräsident wertet aber gerade das als Erfolg. Andernorts macht das Wetter den Narren erneut einen Strich durch die Rechnung. mehr

clearing
Das große Niesen beginnt: Hasel- und Erlenpollen unterwegs
Haselpollen lassen Allergiker deutschlandweit bereits schniefen und niesen. Foto: Arno Burgi/Archiv

Berlin. Rote Augen und schniefende Nasen lassen es erahnen: Die Pollen der Frühblüher fliegen wieder. Hasel- und Erlenpollen können Allergiker schon jetzt belasten. Und ein weiterer Frühblüher wartet bereits. mehr

clearing
Naturkatastrophe Zahl der Opfer nach Erdbeben in Taiwan steigt auf 40
Die Rettungskräfte müssen langsam vorgehen, um die Verschütteten nicht zu gefährden. Foto: Ritchie B. Tongo

Peking. Drei Tage nach dem Erdbeben im Süden Taiwans ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 40 gestiegen. mehr

Fotos
clearing
Schlepper und Flut befreien Containerriesen aus Elbschlick
Endlich geschafft: Die "CSCL Indian Ocean" liegt in Hamburg am Containerterminal Eurogate. Foto: Daniel Bockwoldt

Stade/Hamburg. Mehr als fünf Tage steckte der 400 Meter lange Containerfrachter „Indian Ocean” im Schlick der Elbe fest. Das Havariekommando setzte seine Hoffnung auf geballte Schlepperkraft - und die Unterstützung des Wetters. Mit Erfolg. mehr

Fotos
clearing
Karneval trotz Zika
Ist dieses Insekt etwa eine Mücke, die Zika überträgt? Die fantasievollen Kostüme zum Karneval in Rio nehmen auch das Thema auf, das vielen Menschen – vor allem Schwangeren – Angst macht.

Rio de Janeiro. Die Ausbreitung des Zika-Virus kann den farbenprächtigen Karneval in Rio nicht stoppen. Einige Brasilianer nehmen das Thema sogar auf und haben sich als Mücken verkleidet. mehr

Fotos
clearing
Sturmtief Ruzica Meteorologen uneins: War die Absage der Umzüge übertrieben?

Köln/Offenbach. Die Absage vieler Fastnachtszüge angesichts der Sturmwarnung sorgt für Diskussionen. War die Vorsicht angebracht oder übertrieben? Auch die Meteorologen sind geteilter Meinung. mehr

clearing
Sturm „Röschen” bringt Karneval durcheinander
Clueso (M) feiert Rosenmontag in Köln. Foto: Rolf Vennenbernd

Köln/Düsseldorf/Mainz. Pustekuchen an Rosenmontag: Wegen des Sturmtiefs „Ruzica” ist in vielen Karnevalshochburgen der Höhepunkt der närrischen Jahreszeit ausgefallen. Die Kölner trotzen der Witterung und ziehen am Abend eine positive Bilanz. mehr

Fotos
clearing
BGH: Handel mit nikotinhaltigen E-Zigaretten strafbar
Der Handel mit E-Zigaretten, die Nikotin enthalten, ist in Deutschland nicht mehr erlaubt. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Karlsruhe. Ein Richterspruch aus Karlsruhe bringt den deutschen E-Zigaretten-Handel gehörig in die Bredouille. Kurz vor einer Neuregelung erklärt der Bundesgerichtshof: Der Verkauf der allermeisten „Liquids” ist eigentlich verboten. Was nun? mehr

clearing
Narkosemittel für Frühchen - Klinikmitarbeiterin in U-Haft
Ein zu früh geborenes Baby liegt in einem Inkubator. Foto: Wolfgang Kumm/Archiv

Marburg. Das Uni-Krankenhaus in Marburg stellt verdächtige Werte bei einem Baby fest und alarmiert die Polizei. Wenig später ist für die Ermittler klar: Es geht um versuchten Totschlag. mehr

clearing
Naturkatastrophe in Taiwan 37 Tote nach Erdbeben in Taiwan
Ein Überlebender wird aus den Trümmern geborgen. Foto: Ritchie B. Tongo

Peking. Die Zahl der Opfer dürfte weiter steigen. Nach dem Erdbeben in Taiwan bangen verzweifelte Angehörige um ihre Liebsten. Die Retter kommen nur langsam voran. Wie viele Menschen liegen noch in den Trümmern? mehr

Fotos
clearing
Streit um Frau: Hausbesitzer tötet Mieter und sich selbst
Ein 55 Jahre alter Mann hat in Laatzen bei Hannover vermutlich im Streit um eine Frau seinen 50 Jahre alten Untermieter und anschließend sich selbst erschossen. Foto: Patrick Seeger/Archiv/Symbolbild

Laatzen. Ein Vermieter erschießt seinen 50 Jahre alten Mieter in der Nähe von Hannover. Der Todesschütze ist auch ein guter Kumpel des Opfers gewesen. Bis eine Frau ins Spiel kam. mehr

clearing
Düsseldorfer Rosenmontagszug abgesagt - Köln findet statt
Vielerorts fällt der Rosenmontagsumzug wegen Sturmwarnungen ins Wasser. In Düsseldorf bangen die Jecken noch vor der Entscheidung. Foto: Roland Weihrauch/Archiv

Düsseldorf. Enttäuschung in Düsseldorf, grünes Licht in Köln: Während der Rosenmontagszug in der NRW-Landeshauptstadt wegen des Sturms abgesagt wird, soll er in Köln stattfinden. Sorgen macht man sich dort dennoch. mehr

clearing
Internet-Abstinenz Wochenlang offline? Wenig Bereitschaft zum „Online-Fasten”
Eine Frau chattet über Whatsapp. Laut einer DAK-Umfrage leben viele Deutsche lieber eine Zeit lang ohne Alkohol als ohne Internet.

Hamburg. Ohne Alkohol oder Schokolade zu leben, das trauen sich viele Deutsche laut einer Umfrage zu. Zumindest für einen gewissen Zeitraum. Aber ohne Internet? mehr

clearing
Wegen Sturmwarnung Rosenmontagszug in Mainz abgesagt
Rosenmontagszug Mainz

Mainz. Große Enttäuschung bei den Karnevalisten: Der Mainzer Rosenmontagszug findet wegen Sturmwarnung nicht statt. mehr

clearing
China begrüßt das Jahr des Affen mit guten Luftwerten
Das neue Jahr nach dem chinesischen Kalender hat begonnen. Das Fest wird oft eine Woche gefeiert. Es gibt jedoch nur drei gesetzliche Feiertage. Traditionell waren es fünfzehn. Der Abschluss des fünfzehnten Tages wird mit einem Laternenfest begangen. Foto: Wu Hong

Peking. Die Chinesen haben das Jahr des Affen mit guten Luftwerten und weniger Feuerwerk als üblich begrüßt. mehr

clearing
Mainz sagt Rosenmontagszug ab, Düsseldorf zögert noch
Verkleidete Karnevalisten in Düsseldorf beim "Kö-Treiben". Wegen eines heraufziehenden Sturmtiefs haben etliche Städte Karnevalsumzüge abgesagt. Foto: Roland Weihrauch

Düsseldorf/Köln. Nach der Absage des Mainzer Rosenmontagszugs wegen einer Sturmwarnung müssen die Jecken in Nordrhein-Westfalen noch bangen: Köln will auf jeden Fall feiern, Düsseldorf zögert noch. mehr

clearing
Sturm bremst Narren aus: Mainzer Rosenmontagszug abgesagt
Bunte Luftballons wehen unter grauem Himmel im Wind. Einige Städte haben sich entschlossen den Rosenmontagszug wegen des Sturmtiefs abzusagen. Foto: Oliver Berg

Mainz. Nach monatelangen Vorbereitungen ist es ein harter Schlag für die Mainzer Narren: Der Rosenmontagszug muss in diesem Jahr ausfallen - wegen einer Unwetterwarnung. Ob es einen Nachholtermin gibt, steht noch nicht fest. mehr

clearing
Kolumbien: Mehr als 3100 Zika-Fälle bei Schwangeren
Im Kampf gegen das Zika-Virus wird in Mexiko ein Friedhof mit Insektengift eingesprüht. Stechmücken gelten als Übeträger der Virus. Foto: Mario Arturo Martinez

Bogotá. Das Zika-Virus breitet sich weiter aus. Betroffene Länder melden auch immer mehr infizierte Schwangere. Doch über das Risiko für eine Fehlbildung ihrer Babys rätselt die Wissenschaft noch. mehr

clearing
Sturmgefahr: Mainzer Rosenmontagszug abgesagt
Auch der Düsseldorfer Rosenmontagszug könnte abgesagt werden. Foto: Rolf Vennenbernd

Mainz. Nach monatelangen Vorbereitungen ist es ein harter Schlag für die Mainzer Narren: Der Rosenmontagszug muss in diesem Jahr ausfallen - wegen einer Unwetterwarnung. Ob es einen Nachholtermin gibt, steht noch nicht fest. mehr

clearing
Stark erhöhte Radioaktivität nach Leck in Akw bei New York
Das Atomkraftwerk Indian Point steht etwa 50 Kilometer nördlich von New York und kann etwa ein Viertel des Energiebedarfs der Millionenmetropole decken. Foto: Justin Lane

New York. In der Nähe eines Atomkraftwerks im US-Bundesstaat New York ist eine deutlich erhöhte Konzentration von radioaktiven Stoffen im Grundwasser gemessen worden. Die Werte an den Reaktoren in Indian Point lägen um das 650-fache über dem Normalwert, erklärte Gouverneur ... mehr

clearing
Kinderarbeit auf Mexikos Feldern: „Sklavenartige Zustände”
Ein Junge auf Feldern in Coahuayana im mexikanischen Bundesstaat Michoacán bei der Ernte von Chili. Foto: Dalia Villegas Moreno/Archiv

Coahuayana. Kinderarbeit ist in Mexikos Landwirtschaft verboten. Trotzdem schuften mehr als eine Million Jugendliche und ihre meist extrem armen Familien auf den Feldern des Landes. Bürgervereinigungen sprechen von „Sklaverei”. mehr

clearing
Havariertes Riesenschiff für Bergung vorbereitet
Das rund 400 Meter langes Containerschiff in der Elbe bei Stade. Foto: Lars Klemmer

Stade. Für die einen ist es harte Arbeit, für die anderen vor allem ein Spektakel: Die 400 Meter lange „CSCL Indian Ocean” liegt noch immer in der Elbe fest und erfreut Tausende Schaulustige. Beim nächsten Bergungsversuch hoffen die Einsatzkräfte auf Hilfe vom Mond. mehr

clearing
Jecken entscheiden über Absage von Rosenmontagszügen
Mit vereinten Kräften wird in Mainz einer der traditionellen „Schwellköppe” verladen. Foto: Frank Rumpenhorst

Düsseldorf. Wie stark bläst der Wind? Die Jecken im Rheinland warten gespannt auf jede neue Wetterprognose. Denn sie müssen sich überlegen, ob sie die Rosenmontagszüge wegen des heranziehenden Sturmtiefs absagen. mehr

clearing
Schlümpfe verfehlen Weltrekord am Hochrhein
2149 Schluempfe treffen sich in Waldshut-Tiengen. Foto: Winfried Rothermel

Waldshut-Tiengen. Sagt mal, von wo kommt ihr denn her? 2149 als Schlümpfe verkleidete Menschen sorgen am Hochrhein für eine blaue Kulisse - nicht genug für das geplante größte Schlumpftreffen der Welt. mehr

clearing
Skitour trotz Warnung: Fünf Tote bei Lawinenunglück in Tirol
Helikopter der Höhenrettung. Bei einem Lawinenunglück bei Wattenberg sind mehrer Menschen ums Leben gekommen. In Tirol herrscht derzeit erhebliche Lawinengefahr. Foto: Johan Groder

Wattenberg. In Tirol begräbt eine Lawine 17 Tourengeher unter sich. Fünf Tschechen können nur noch tot geborgen werden. Dabei hatte ihr Hüttenwirt die Alpinisten gewarnt. mehr

clearing
WHO: Zika-Virus hat sich schon in 33 Ländern verbreitet
Ein Mitarbeiter der venezuelanischen Stadt Caracas desinfiziert ein Klassenzimmer, um die Ausbreitung des Zika-Virus zu verhindern. Das Zika-Virus hat sich nach Angaben der WHO bereits in 33 Ländern verbreitet. Foto: Miguel Gutierrez/Symbolbild

Genf. Das Zika-Virus breitet sich weiter aus - trotz angelaufener Mückenbekämpfung. Einst galt der Erreger als harmlos. Nun nicht mehr. mehr

clearing
Wetterroulette: Können die Rosenmontags-Umzüge stattfinden?
In Düsseldorf wollen die Verantwortlichen voraussichtlich Sonntagmittag entscheiden, ob sie den Rosenmontagszug absagen. Foto: Roland Weihrauch

Düsseldorf. Alle paar Minuten klingelt am Samstag das Telefon beim Deutschen Wetterdienst. Dutzende Karnevalsvereine fragen besorgt nach der aktuellen Sturm-Prognose für Rosenmontag - doch noch immer sind die Vorhersagen nicht ganz eindeutig. mehr

clearing
Randalierer demolieren 28 Autos in Berlin-Kreuzberg
Beschädigte Fahrzeuge nach einem Brandanschlag in der Flottwellstraße in Berlin. Foto: Jörg Carstensen

Berlin. Ein vermummter Mob radelt durch Berlin und zündet Autos an. Was wollen die Linksautonomen? mehr

clearing
Mehrere Hundert Verletzte Mindestens sieben Tote bei Erdbeben in Taiwan
Mindestens sieben Menschen starben bei einem Erdbeben im Süden Taiwans. Rettungskräfte suchen weiterhin nach Verschütteten. Foto: Ritchie B. Tongo

Tainan. Die Erdstöße überraschten die Menschen im Schlaf. Mehrere Häuser stürzten in Taiwan ein. In den Trümmern werden noch Menschen vermisst. Auch Superstar Madonna wurde erschreckt. mehr

clearing
Wetter an Fasching Wetterroulette zu Rosenmontag: Können die Umzüge stattfinden?
Verkleidet und mit Schirmen ziehen Jecken zum Rathausplatz in Düsseldorf. Das Bangen um den Start der Rosenmontagszüge geht vielerorts weiter. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Stürmen. Foto: Roland Weihrauch/Archiv

Düsseldorf. Das Bangen um den Start der Rosenmontagszüge geht weiter: Der Deutsche Wetterdienst hat seine Prognose für den Tag der großen Umzüge im Rheinland zwar präzisiert - doch eindeutige Informationen, ob Sturmtief „Ruzica” alles zunichte machen könnte, wird es erst am ... mehr

clearing
Hungriges Seelöwenbaby verirrt sich in Luxusrestaurant
Er hatte es sich auf der Bank gemütlich gemacht. Ein ausgemergeltes Seelöwenbaby war im Luxus-Restaurant „Marine Room” im kalifornischen Strandort La Jolla eingeschlafen. Foto: Mike Aguilera

San Diego. So einen hungrigen Gast gab es in dem schicken „Marine Room”-Restaurant im kalifornischen Strandort La Jolla noch nicht: Ein ausgemergeltes Seelöwenbaby hatte sich heimlich eingeschlichen und war auf einer Sitzbank eingeschlafen. mehr

clearing
Urtiel in Kalifornien 30 Jahre Haft für US-Ärztin wegen Mordes durch Narkotika
Erstmals muss ein Arzt in den USA für das Verschreiben unangebrachter Mengen von Medikamenten wegen Mordes hinter Gitter. Eine Ärztin hatte große Mengen an suchtauslösenden Medikamenten verschrieben. Drei Patienten starben. Foto: Chicago Police Department/Archiv

Los Angeles. Eine drastische Strafe für eine Ärztin und ein juristisches Novum: Erstmals muss ein Arzt in den USA für das Verschreiben unangebrachter Mengen von Medikamenten wegen Mordes hinter Gitter. mehr

clearing
Hungriges Seelöwenbaby verirrt sich in Luxusrestaurant
Etwas zu Fressen konnte das Seelöwenbaby hier nicht finden. Foto: Bernard Guillas

San Diego. So einen hungrigen Gast gab es in dem schicken „Marine Room”-Restaurant im kalifornischen Strandort La Jolla noch nicht: Ein ausgemergeltes Seelöwenbaby hatte sich heimlich eingeschlichen und war auf einer Sitzbank eingeschlafen. mehr

clearing
Riesenschiff in der Elbe kommt schwer wieder frei
Das rund 400 Meter lange Containerschiff liegt in der Elbe bei Stade auf Grund. Foto: Lars Klemmer

Hamburg. Die „CSCL Indian Ocean” ist das größte Schiff, das jemals in der Elbe gestrandet ist. Nun liegt der Containerriese auf Grund und es wird schwierig, ihn wieder in Fahrt zu bringen. mehr

Fotos
clearing
Karneval in Rio: Stadtschlüssel an König Momo übergeben
König Momo (Wilson Dias) und Königin Clara Paixao eröffnen den Karneval in Rio. Foto: Antonio Lacerda

Rio de Janeiro. Überschattet von der Sorge um das sich ausbreitende Zika-Virus ist in Rio de Janeiro der Karneval offiziell eröffnet worden. Bürgermeister Eduardo Paes übergab am Freitag den Stadtschlüssel symbolisch an König Momo (Wilson Dias), seine Karnevalskönigin Clara Paixao und die ... mehr

clearing
Historisches Kirchentreffen: Papst trifft Patriarch Kirill
Papst Franziskus (L) und Patriarch Kirill werden sich auf Kuba treffen. Foto: Giorgio Onorati, Maxim Shipenkov

Rom. Was unter Johannes Paul II. und Benedikt XVI. nicht geklappt hat, geht Franziskus nun an: Nach jahrelanger Vorbereitung trifft er den russisch-orthodoxen Patriarchen. Ist eine Annäherung nach so langer Trennung möglich? mehr

clearing
Japan schiebt prominenten Gegner der Delfin-Jagd ab
Der Amerikaner Richard O'Barry, hier im Jahr 2012, kämpft seit 1970 für den Schutz der Delfine. Foto: Horst Ossinger

Tokio. Alljährlich machen Fischer in Japan Jagd auf Tausende Delfine. Unermüdlich kämpft der einstige TV-Trainer der Serie „Flipper”, Richard O`Barry, gegen das Abschlachten. Jetzt hat Japan ihn des Landes verwiesen. Aufgeben aber will der Amerikaner nicht. mehr

clearing
Entwarnung nach Amok-Warnung an Universität Nürnberg
Schwer bewaffneter Polizist auf dem Gelände der Universität Erlangen-Nürnberg. Foto: Daniel Karmann

Nürnberg. Große Aufregung an der Uni Nürnberg: In einem anonymen Brief wird vor einem möglichen Amoklauf gewarnt. Die Polizei räumt und durchsucht das Gebäude. Hinweise auf den Verfasser gibt es bisher noch nicht. mehr

clearing
Nach Drohbrief Kinderkarneval in Herne abgesagt
Polizisten vor dem Kölner Dom. Der Karneval findet in diesem Jahr unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen statt. Foto: Maja Hitij

Herne. Aus Angst vor einem möglichen Anschlag ist der Kinderkarneval in der Stadt Herne im Ruhrgebiet abgesagt worden. Es sei ein anonymer und verdächtiger Brief gefunden worden, teilte die Polizei mit. Das Volkshaus Röhlinghausen kündigte die Absage auf seiner Homepage an. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB RSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse