Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Rauchvergiftung: Döner-Laden explodiert: Sieben Verletzte

Es ist kurz nach Mitternacht, der Inhaber schließt den Döner-Laden ab, da knallt es. Das anschließende Feuer treibt die Hausbewöhner aufs Dach.
Feuerwehrleute löschen in Moringen einen Brand in einem Döner-Laden, der nach einer Explosion ausgebrochen war. Foto: Konstantin Mennecke Feuerwehrleute löschen in Moringen einen Brand in einem Döner-Laden, der nach einer Explosion ausgebrochen war.
Moringen. 

Nach einer Explosion in einem Döner-Laden in Niedersachsen sind sechs Hausbewohner und ein Feuerwehrmann verletzt worden. Nach Angaben der Polizei haben sie Rauchgasvergiftungen erlitten.

Zu der Explosion in dem Wohn- und Geschäftshaus war es kurz nach Mitternacht gekommen, nachdem der Inhaber des Döner-Ladens in Moringen Feierabend gemacht und das Geschäft von außen abgeschlossen hatte. Danach brach ein Brand aus. Zur Ursache konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

Wegen der starken Rauchentwicklung war mehreren der neun Bewohner der Fluchtweg abgeschnitten. Sie mussten sich auf das Dach retten. Von dort wurden sie von Feuerwehrleuten mit Hilfe einer Drehleiter gerettet. Den Sachschaden bezifferte die Polizei auf etwa 200 000 Euro.

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Panorama

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse