Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Wintereinbruch: Hunderte Glätte-Unfälle auf Bayerns Straßen

Schnee und Glätte haben in der Nacht zum Montag in Bayern Hunderte Unfälle verursacht. Zwei Menschen kamen dabei ums Leben.
Ein Streufahrzeug des Winterdienstes ist auf einer Straße bei Uttenweiler-Offingen im Schneetreiben unterwegs. Foto: Thomas Warnack Ein Streufahrzeug des Winterdienstes ist auf einer Straße bei Uttenweiler-Offingen im Schneetreiben unterwegs.
München. 

Allein in Ober- und Mittelfranken gab es aufgrund der Witterungsbedingungen insgesamt mehr als 400 Unfälle, teilte die Polizei mit.

Eine Lufthansa-Maschine wird auf dem Vorfeld enteist.
Winterwetter Schnee in Hessen: Flugausfälle und Schlitten fahren

240 Passagiere mussten die Nacht von Sonntag auf Montag am Frankfurter Flughafen übernachten. Der Schnee hatte ihre Reisepläne vereitelt.

clearing

Zwei junge Fahrzeuginsassen kamen bei Zusammenstößen bereits am Sonntag ums Leben. Auf einer Bundesstraße im Landkreis Kulmbach starb eine 18-Jährige nach der Kollision ihres Autos mit einem Wagen auf der Gegenfahrbahn, wie die Polizei mitteilte. Grund des Zusammenstoßes am späten Sonntagnachmittag war wohl Glätte. In Nürnberg starb ein 23-jähriger Beifahrer beim Zusammenstoß zweier Autos auf schneebedeckter Straße.

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Panorama

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse