Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 17°C

Radwege: In Helsinki sind Fahrrad-Schnellstraßen längst Alltag

Nicht nur Kopenhagen zeichnet sich durch große Fahrradfreundlichkeit aus. Auch die finnische Hauptstadt Helsinki ist ein Paradies für Fahrradfahrer.
Sehr breite Fahrradwege, die unter großen Straßen hindurchführen, gibt es in Helsinki. Sehr breite Fahrradwege, die unter großen Straßen hindurchführen, gibt es in Helsinki.
Helsinki. 

Nicht nur Kopenhagen zeichnet sich durch große Fahrradfreundlichkeit aus. Auch die finnische Hauptstadt Helsinki ist ein Paradies für Fahrradfahrer. So führt ein 1200 Kilometer langes Fahrradnetz durch die ganze Stadt. Teile davon sind die Baana, eine alte Bahnstrecke, die zum Radweg wurde. Wer auf den Schnellstraßen für Räder fährt, passiert kaum Ampeln, sie führen etwa unter großen Autostraßen hindurch.

„Für meinen vier Kilometer langen Weg zur Arbeit brauche ich hier nur sieben Minuten“, berichtet Noberto Diaz, Besitzer des Verleihs „Bicyclean“. Nicht ganz einfach ist dagegen die Benutzung der an jeder Ecke vorhandenen gelben Leihräder einer Supermarktkette. Hier müssen Nutzer ihre Kreditkartendaten angeben – und dann jede halbe Stunde das Rad wieder an einer anderen Station „einloggen“.

Aber auch diese Möglichkeit wird viel genutzt – sodass viele Touristen und Bewohner auf dem Fahrrad zu sehen sind, dafür nur wenige Autos. Und im langen finnischen Winter, so Diaz, gibt es für Fahrradfahrer eben spezielle Reifen.

(pro)
Zur Startseite Mehr aus Panorama

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse