Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 17°C

Komiker postet korrigierte "Fanpost" auf Facebook: "Let's Dance"-Teilnehmer Faisal Kawusi erhält Hassbrief und kontert gewitzt

Was tun, wenn man eine Hassnachricht erhält? Sich zurückziehen? Sauer werden? Nicht wenn man Faisal Kawusi heißt. Seine Devise lautet: Man nehme das Schreiben, postet es korrigiert bei Facebook und hakt die Sache dann ab mit den Worten "Haters gonna hate".
Der Comedian Faisal Kawusi und die Profitänzerin Oana Nechiti tanzen am 26.05.2017 im Coloneum in Köln (Nordrhein-Westfalen) in der RTL-Tanzshow "Let's Dance". Der Comedian Faisal Kawusi und die Profitänzerin Oana Nechiti tanzen am 26.05.2017 im Coloneum in Köln (Nordrhein-Westfalen) in der RTL-Tanzshow "Let's Dance".
Köln.  Der 25-Jährige Comedian Faisal Kawusi ist zur Zeit einer der wohl bekanntesten Newcomer der deutschen Comedy-Szene. Nach seiner Teilnahme an der Fernsehsendung "Let's Dance" hat der gebürtige Hesse (Mörfelden-Walldorf), nun einen Brief erhalten, der alles andere als lustig ist. Doch der Wahlkölner reagierte darauf so clever und mit Witz, dass wir euch diese Schmach für den Autoren nicht vorenthalten wollen. Mit dem Hashtag #ichkannbesserdeutschalsdu, postete Kawusi den Brief mit rot markierten Korrekturen seinerseits auf Facebook:


Die Kommentare darauf zeigen, wie stark Kawusis Fanbase ist. In nur zwei Tagen wurde der Beitrag über 730 mal geteilt und mehr als 1.900 mal kommentiert:

"Lieber Faisal, ich schäme mich zutiefst für diesen "DEUTSCHEN"!" oder auch
"Herr Kawusi for president hahah... Zieh dein Ding weiter durch und lass dir von solchen Schwachstrahlpinklern nichts erzählen", sind nur zwei der zahlreichen unterstützenden Kommentare.
Zur Startseite Mehr aus Panorama

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse