Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Anzeigen

Luxus aus der Blechbox: Automat verkauft Kaviar

Keine Zigaretten, kein Kaffee, keine Schokoriegel: Statt der üblichen Füllung gibt es in neuen Automaten in Kalifornien echte Luxusware. Feinschmecker können sich an den Maschinen Kaviar ziehen. Feinschmecker kommen bei den Automaten voll auf ihrer Kosten. Foto: Michael Nelson Feinschmecker kommen bei den Automaten voll auf ihrer Kosten. Foto: Michael Nelson

Los Angeles/Berlin. 

An neuen Luxus-Automaten in Kalifornien können sich Feinschmecker Kaviar ziehen. Wie US-Medien berichteten, wurden die Maschinen des Unternehmens Beverly Hills Caviar kürzlich in drei Einkaufszentren im Raum Los Angeles aufgestellt.

Neben den Fischeiern können an den Automaten auch andere Spezialitäten wie Muscheln und Trüffel gekauft werden. Die Kaviar-Preise reichen den Medienberichten zufolge von knapp zehn bis hin zu mehreren hundert Euro.

Kaviar sind die mit Salz konservierten Fischeier vom Stör. Aufgrund der Überfischung kommen die als Delikatesse geltenden Eier zunehmend aus Zuchtanlagen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Panorama
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wieviel ist 2 + 3: 




Mehr aus Panorama
Verkehrssicherheitsrat: Bäume sind oft eine tödliche Gefahr
Allee in Brandenburg: An den rund 8 600 Kilometer langen Bundes- und Landesstraßen stehen außerorts auf etwa 2 300 Kilometern Alleebäume. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Bonn. Auf die Gefahr durch Bäume an Landstraßen weist der Deutsche Verkehrssicherheitsrat hin: Jeder vierte tödliche Unfall auf Landstraßen im Verkehr 2013 gehe auf einen Aufprall auf Bäume zurück, teilte der Rat mit. mehr

clearing
Patient auf den Philippinen mit Mers infiziert
Der Erreger Mers-CoV wurde 2012 erstmals nachgewiesen. Er kursiert wahrscheinlich schon seit vielen Jahren auf der arabischen Halbinsel und hat sich von dort verbreitet. Foto: Center for Disease Control

Manila. Mers ist jetzt auch auf den Philippinen aufgetaucht. Mindestens zwei Menschen haben den gefährlichen Erreger in das asiatische Land eingeschleppt. Beide waren zuvor in Saudi-Arabien. mehr

clearing
Nach Flucht: Verfahren gegen Onkel von Josephine eingestellt
Kein sexueller Missbrauch eines Kindes: Das Ermittlungsverfahren gegen den Onkel der 14-jährigen Josephine aus Schildow in Brandenburg ist eingestellt. Foto: Uli Deck/Symbolbild

Potsdam. Das Ermittlungsverfahren gegen den Onkel der 14-jährigen Josephine aus Brandenburg wegen sexuellen Missbrauchs eines Kindes ist eingestellt. mehr

clearing
Sommerwetter Auf Hitzerekord folgt Regen und Sturm
Am Himmel über dem Olympiastadion in Berlin zucken Blitze. Foto: Matthias Balk

Berlin. Nach der Hitze am Wochenende sind Starkregen, Böen und Gewitter über Deutschland hinweggefegt. Die ganz großen Schäden blieben aus. Reisende mussten aber viel Geduld mitbringen. mehr

clearing
37 Menschen am Wochenende in Polen ertrunken
Badegäste am Strand von Gdansk-Brzezno. Foto: Adam Warzawa

Warschau. In Polen sind am dortigen ersten Ferienwochenende 37 Menschen ertrunken, darunter ein siebenjähriges und ein 13 Jahre altes Mädchen. Nach Angaben der Polizei kamen damit seit Beginn der Badesaison im Mai bereits 124 Menschen bei Badeunfällen ums Leben. mehr

clearing
Heißestes Wochenende des Jahres
Bei hochsommerlichen Temperaturen sind tausende Ausflügler zum Elbstrand in Hamburg gekommen. Foto: Bodo Marks

Berlin. Rimini-Feeling in Deutschland: volle Strände, Mega-Hitze und lange Schlangen vor den Eisdielen. Die extremen Temperaturen am Wochenende zeigten allerdings auch ihre Schattenseiten. mehr

Fotos
clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2015 Frankfurter Neue Presse