Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 27°C
1 Kommentar

Nürnberg: Mutmaßlicher Mörder von Prostituierten ist ein 21-Jähriger

Ein Polizist klebt in Nürnberg in einem bordellähnlichen Etablissement einen Fahndungsaufruf in verschiedenen Sprachen an eine Wand. Foto: Nicolas Armer Ein Polizist klebt in Nürnberg in einem bordellähnlichen Etablissement einen Fahndungsaufruf in verschiedenen Sprachen an eine Wand.
Nürnberg. 

Der mutmaßliche Mörder von zwei Prostituierten in Nürnberg ist einem Medienbericht zufolge ein 21 Jahre alter Mann. Wie der Bayerische Rundfunk (BR) berichtet, kamen ihm die Ermittler über Handydaten auf die Spur.

Der Mann habe mit seinem Mobiltelefon mit den beiden ermordeten Prostituierten telefoniert. Die Ermittler hatten am Samstag die Festnahme eines dringend tatverdächtigen Mannes mitgeteilt.

Die Polizei wollte die Angaben heute Morgen mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen zunächst nicht bestätigen. Sie will Details zu dem Fall am Nachmittag bei einer Pressekonferenz bekanntgeben.

Am 24. Mai war eine 22-jährige rumänische Prostituierte ermordet worden. Rettungskräfte hatten die Frau nachts in einer brennenden Wohnung im sechsten Stock eines Nürnberger Mehrfamilienhauses gefunden. Am Pfingstmontag wurde dann wieder eine Prostituierte, eine 44 Jahre alte Chinesin, umgebracht. Die Polizei ging von Anfang an davon aus, dass beide Taten zusammenhängen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Panorama

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse