E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

Schönherr will Asche seiner toten Frauen dem Meer übergeben

Dietmar Schönherr verlor innerhalb kürzester Zeit zwei wichtige Menschen an den Tod. Foto: Ursula Düren Dietmar Schönherr verlor innerhalb kürzester Zeit zwei wichtige Menschen an den Tod. Foto: Ursula Düren
Santa Eulalia/Berlin. 

TV-Urgestein Dietmar Schönherr (87) will die Asche seiner zwei toten Ehefrauen im Meer verstreuen. Zuletzt war seine langjährige Gattin Vivi Bach im April überraschend gestorben.

«Ihre Urne steht immer noch bei mir in der Wohnung», sagte der frühere Schauspieler und Moderator («Raumpatrouille», «Wünsch Dir was») in einem Interview mit der «Süddeutschen Zeitung» in Santa Eulalia auf Ibiza. Kurz vor Vivi Bach (1939-2013) war auch Schönherrs Ex-Frau Ellen im Februar mit 78 Jahren gestorben, die ebenfalls auf der Insel Ibiza gelebt hatte.

«Für mich ist es gar nicht schön, zwei so wichtige Menschen kurz hintereinander zu verlieren», sagte Schönherr. «Ich habe jetzt zwei Urnen, deren Asche ich verstreuen muss. Ellen wollte das auch.»

Zur Startseite Mehr aus Panorama

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen