E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 14°C

Seebrücke in Flammen

Fassungslos sehen die Touristen, wie die berühmte Seebrücke aus dem 19. Jahrhundert im südenglischen Eastbourne in Flammen aufgeht. Ursache für den Brand war offenbar ein Kurzschluss. Doch der Schaden an der abgebrannten englischen Seebrücke aus dem 19. Jahrhundert ist nicht so groß wie zunächst befürchtet. Die ganze Nacht zum Donnerstag war die Feuerwehr im Einsatz. Etwa zwei Drittel hätten die Feuerwehrleute retten können, sagte der Abgeordnete der Stadt Eastbourne im Londoner Parlament, Stephen Lloyd, gestern. Er hoffe, dass die Seebrücke 2015 wiedereröffnet werden könne.

Englische Seebrücken haben immer wieder unter Flammen zu leiden. 2003 brannte der 148 Jahre alte West Pier in Brighton komplett ab. In Essex wurde 2005 die längste Vergnügungsseebrücke der Welt bei einem Brand schwerbeschädigt. Auch 2008 und 2010 brannten Seebrücken.

(dpa,Foto: dpa)
Zur Startseite Mehr aus Panorama

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen