E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 14°C

Vier Tote nach Schüssen im US-Bundesstaat Maryland

Ein schwer bewaffneter Polizist in Harford County im Einsatz. Bilder > Foto: Jerry Jackson/The Baltimore Sun via AP Ein schwer bewaffneter Polizist in Harford County im Einsatz.
Aberdeen. 

Eine Frau hat im US-Bundesstaat Maryland das Feuer eröffnet und drei Menschen getötet. Die 26 Jahre alte mutmaßliche Täterin fügte sich anschließend selbst eine Schusswunde zu und starb später im Krankenhaus.

Drei weitere Menschen wurden bei der Tat am Donnerstagmorgen (Ortszeit) in der Stadt Aberdeen, rund 50 Kilometer nordöstlich von Baltimore, verletzt, wie die Polizei auf einer Pressekonferenz mitteilte.

Der Vorfall ereignete sich in einem Warenverteilzentrum der Drogeriekette Rite Aid in einem Industriegebiet. Wie Sheriff Jeffrey Gahler sagte, arbeitete die mutmaßliche Täterin befristet in dem Unternehmen. Ihr Motiv blieb aber zunächst unklar.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Panorama

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen