Politik Nachrichten und Berichte zur Politik aus Deutschland und der Welt

Die im Sudan einer Todesstrafe entgangene Christin Mariam Jahia Ibrahim Ischag ist mit ihrer Familie nach Italien ausgereist. Foto: Claudio Peri

Rom. Die im Sudan einer Todesstrafe entgangene Christin Mariam Jahia Ibrahim Ischag ist nach Italien ausgereist. Die 27-Jährige flog gemeinsam mit ihrem amerikanischen Ehemann und ihren beiden Kindern nach Rom. mehr

Treppe oder Rollstuhlrampe: In der Mehrheit der Arztpraxen in Deutschland gibt es diese Alternative nicht. Foto: Fredrik von Erichsen

Berlin. Die meisten Arztpraxen in Deutschland sind für Behinderte schlecht zugänglich. Nur 22 Prozent der Arztpraxen für Allgemeinmedizin verfügten über einen für Rollstühle geeigneten Zugang oder einen Aufzug. MEHR

clearing
Die pro-palästinensischen Proteste schockieren viele Juden in Deutschland. Einige trauten sich nicht mehr, draußen ihre Kopfbedeckung aufzusetzen, erzählt ein Experte. Foto: Florian Schuh

Seesen. Ein langjähriger CDU-Ratsherr im niedersächsischen Seesen ist über eine judenfeindliche Äußerung im Internet gestürzt. Der 62-Jährige habe sein Mandat niedergelegt und sei aus der Partei ausgetreten, sagte der CDU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Rudolf Götz. MEHR

clearing
Nach den Umfrageergebnissen halten 85 Prozent der Deutschen ihre Steuerbelastung für zu hoch. Foto: Armin Weigel

Düsseldorf. Die große Mehrheit der Deutschen hält die eigene Steuer- und Abgabenlast für zu hoch, ist unzufrieden mit dem Steuersystem, verhält sich aber einer Studie zufolge steuerehrlich. MEHR

clearing
US-Airlines dürfen den Flughafen Tel Aviv wieder anfliegen. Die Gefechte im Gazastreifen dauern jedoch an, die Zahl der Toten steigt weiter. Jetzt wird wieder über eine humanitäre Feuerpause gesprochen. Foto: Abir Sultan

New York/Tel Aviv/Gaza. Ungeachtet der Kämpfe im Gazastreifen und neuer Raketenangriffe auf Israel haben die USA das Flugverbot nach Tel Aviv wieder aufgehoben. Die US-Luftfahrtbehörde FAA teilte mit, der Flughafen Ben Gurion dürfe seit 5.45 Uhr wieder von amerikanischen Airlines angeflogen werden. MEHR

clearing
Deutschlands Pensionäre sind die Vermögensgewinner der vergangenen Jahre: Ihr durchschnittliches Nettogesamtvermögen legte am deutlichsten zu. Foto: Felix Kästle/Symbol

Wiesbaden. Deutschlands Pensionäre sind die Vermögensgewinner der letzten Jahre. Das durchschnittliche Nettogesamtvermögen der Pensionäre stieg 2013 im Vergleich zu 2008 um 21,6 Prozent auf 298 700 Euro pro Haushalt. MEHR

clearing

NEUSTE VIDEOS

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen in Afghanistan. Ein wichtiges Thema ihrer Gespräche in Kabul wird die Hängepartie nach der Präsidentschaftswahl sein. Foto: Tomas Peter

Kabul. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat am Donnerstag ihre Afghanistan-Reise in der Hauptstadt Kabul fortgesetzt. MEHR

clearing
Kinder in einem Flüchtlingslager im Südsudan. Die Vereinten Nationen sorgen sich um die Lage in dem Land. Foto: Kate Holt/Archiv

New York. Die Lage im Südsudan hat sich nach Angaben der Vereinten Nationen (UN) zu einer «Mega-Krise» entwickelt. Das Land stehe vor einer «wirklichen Katastrophe», sagte der Einsatzleiter des UN-Büros für Nothilfekoordination (Ocha), John Ging, am Mittwoch in New York. MEHR

clearing
Gustl Mollath steht in einem Gerichtssaal des Landgerichts Regensburg. Foto: Armin Weigel/Archiv

Regensburg. Ein Psychiater hat Gustl Mollath bereits 2007 als nicht psychotisch eingestuft. Es habe nichts auf eine formale Denkstörung, eine Psychose oder Schizophrenie hingedeutet. MEHR

clearing
Die Leichen von Opfern des Flugzeugabsturzes werden in Eindhoven in Empfang genommen. Foto: Dan Himbrechts

Den Haag/Charkow. Am Donnerstag sollen weitere Opfer des verheerenden Flugzeugabsturzes in der Ostukraine in die Niederlande übergeführt werden. Transportflugzeuge sollen die Särge in Charkow abholen und gegen 16.00 Uhr in Eindhoven landen. MEHR

clearing
Panne bei der Exekution des als Mörder verurteilten Joseph Wood: Der 55-Jährige starb erst rund zwei Stunden, nachdem ihm der Gift-Cocktail verabreicht wurde. Foto: Strafvollzugsbehörde Arizona

Phoenix. Erneute Exekutionspanne in den USA: Ein zweifacher Mörder ist am Mittwoch im Bundesstaat Arizona nach einem fast zweistündigen Todeskampf qualvoll gestorben. MEHR

clearing
Seit 2003 protestieren die „Damen in Weiß“, hier abgebildet die mittlerweile gestorbene Wortführerin Laura Pollan (re.), friedlich für mehr Menschenrechte in Kuba.
Fotos: dpa (2), Christes (1)

Frankfurt. Schläge, Enteignungen, willkürliche Verhaftungen: Das Regime in Kuba geht mit aller Härte gegen politisch Andersdenkende vor. Die Frauenbewegung „Damen in Weiß“ will sich nicht weiter unterdrücken lassen und bietet Staatschef Raúl Castro seit mehr als zehn Jahren ... MEHR

clearing
Ausharren: Wegen des Gaza-Konflikts wurden zahlreiche internationale Flüge gestrichen. Foto: Jim Hollander

Gaza/Tel Aviv/Berlin. Der Gazakrieg droht Israel immer weiter zu isolieren. Viele Airlines, darunter auch die deutschen, fliegen wegen der Raketengefahr vorerst nicht nach Tel Aviv. Während Israel sich zu Unrecht unter Druck gesetzt fühlt, verurteilt der UN-Menschenrechtsrat die Gaza-Gewalt. MEHR

clearing
Wieder einmal auf der Flucht: Palästinenser in Gaza bringen sich vor den immer heftiger werdenden Kriegswirren in ihrer Heimat in Sicherheit.	Foto: imago

Unschuldige Menschen sterben in Israel, ein Linienflugzeug über der Ostukraine wird abgeschossen – die Betroffenheit über diese Gewaltausbrüche ist groß, wie sich aus zahlreichen Zuschriften ergibt. MEHR

clearing
Das Museum für Kommunikation zeigt, wie ein Meldehund ausgerüstet war.	Foto: Museum für Kommunikation Berlin

Berlin. An den Fronten des Ersten Weltkriegs wurden auch Tiere eingesetzt: Vor allem Hunde und Brieftauben spielten eine wichtige Rolle – und bekamen sogar Orden verliehen. MEHR

clearing
Eingang zur Abschiebungshafteinrichtung in Rendsburg. Foto: Carsten Rehder

Karlsruhe. Viele Flüchtlinge kommen über ein anderes EU-Land nach Deutschland. Sie dürfen dann dorthin zurück geschickt werden. Einsperren geht aber nicht so einfach, entschied der BGH. MEHR

clearing
Bei zwei Bombenanschlägen in der nigerianischen Stadt Kaduna sind Dutzende Menschen getötet worden. Foto: Stringer

Johannesburg. Bei zwei Bombenanschlägen in der nigerianischen Stadt Kaduna sind Dutzende Menschen getötet worden. Die Zahl der Toten lag nach unterschiedlichen Quellenangaben zwischen 50 und 100. Viele Menschen wurden verletzt. MEHR

clearing
Polizeibeamte sichern einen beschlagnahmten ehemaligen Gasthof, der von Rechtsextremen gekauft worden war. Foto: David Ebener

München. Nach jahrelangem politischem Druck und intensiven Ermittlungen der Behörden hat das bayerische Innenministerium das größte Neonazi-Netzwerk in Bayern, das «Freie Netz Süd» (FNS), verboten. MEHR

clearing
Die Lufthansa ändert nach dem Flugzeugunglück in der Ukraine ihre Flugroute nach Asien. Foto: Daniel Reinhardt

Frankfurt/Main. Die Lufthansa hat auch für den Donnerstag sämtliche Flüge nach Israel aus Sicherheitsgründen gestrichen. MEHR

clearing
Die FIFA sucht weiter nach einer funktionierenden Torlinientechnologie. Foto: Maurizio Gambarini

Berlin. Angesichts der Eskalation der Gewalt im Ukraine-Konflikt werden Forderungen nach einem Boykott der Fußball-WM 2018 in Russland laut. Politiker der Union und der Grünen sind dafür, SPD-Chef Gabriel dagegen. Die FIFA lässt eine solche Diskussion in der Regel kalt. MEHR

clearing
Die Niederlande holen die ersten Opfer des Flugzeugabsturzes in der Ostukraine zur Identifizierung heim. Foto: Evert-Jan Daniels

Den Haag/Charkow. Die Niederlande mit dem König an der Spitze trauern um die heimkehrenden Absturzopfer. Nun beginnt die mühevolle Identifizierung der Toten. Zugleich geht das Tauziehen um freien Zugang zur Unglücksstelle in der Ostukraine weiter. Liegen dort noch Leichen? MEHR

clearing
Merkel äußert sich vor den Hauptstadtjournalisten zur Lage um den Flug MH17. Foto: dpa

Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel wirft dem Kreml und den prorussischen Separatisten weiter mangelnde Kooperation bei der Aufklärung des Flugzeugabsturzes und Befriedung der Lage in der Ukraine vor. MEHR

clearing
Gustl Mollath (r.) und sein bisheriger Anwalt Gerhard Strate auf dem Weg ins Gericht. Foto: David Ebener/Archiv

Regensburg. Die beiden Wahlverteidiger des aus der Psychiatrie entlassenen Nürnbergers Gustl Mollath haben völlig überraschend ihr Mandat niedergelegt. MEHR

clearing
«Niemand, auch nicht in der SPD, will den Stabilitäts- und Wachstumspakt angreifen», versprach Gabriel. Foto: Maurizio Gambarini

Berlin. Der Koalitionsstreit über die Pkw-Maut auf deutschen Straßen reißt nicht ab. Jetzt schaltet sich schon der Vizekanzler besänftigend ein. MEHR

clearing
Niederlande gedenken der Absturz-Opfer. Foto:Bart Maat

Den Haag/Charkow/Kiew. Die Fahnen in den Niederlande wehen wegen der MH17-Katastrophe auf halbmast. Die ersten Opfer sind aus der Ukraine ausgeflogen worden. Doch das Rätselraten über den mutmaßlichen Abschuss geht weiter. MEHR

clearing
Bundespräsident Joachim Gauck verlangt angesichts der jüngsten antisemitischen Parolen gegen Israel mehr Zivilcourage. Foto: Daniel Bockwoldt

Berlin. Auf Kundgebungen gegen Israels Vorgehen im Gazastreifen waren in vielen deutschen Städten judenfeindliche Parolen zu hören. Jetzt melden sich Bundespräsident und Kanzlerin zu Wort. Die Polizei will härter durchgreifen. MEHR

clearing
Das Dach der US-amerikanischen Botschaft in Berlin. Foto: Wolfgang Kumm/Archiv

Berlin. Die Bundesregierung will sich in der US-Spionageaffäre nicht mit rein symbolischen Zusagen der Amerikaner zufriedengeben. Ziel der vereinbarten Gespräche über Leitlinien für die künftige Zusammenarbeit sei eine Zusicherung der US-Seite, die deutschen Interessen zu ... MEHR

clearing
epa04327129 The Dutch flag flies at half mast in front of thge the tower at Schiphol Airport, near Amsterdam, The Netherlands, Wednesday 23 July 2014. The Dutch government on 23 July has declared a day of national mourning due to the crash of Malaysia Airlines flight MH17 in Ukraine. The Netherlands is expecting the first remains of victims in the flight MH17 disaster to arrive from Ukraine, where Dutch officials received the plane's flight recorders overnight. At 04.00 p.m., when the first 50 bodies of the 298 victims will arrive at Eindhoven Airport, the country will hold a minute of silence. The passengers' majority aboard the plane that was downed 17 July in a separatist-held area in eastern Ukraine were Dutch nationals. EPA/ROBIN VAN LONKHUIJSEN +++(c) dpa - Bildfunk+++

Charkow/Amsterdam. Tag der Trauer: Die Niederlande holen die ersten Opfer des Flugzeugabsturzes in der Ostukraine zur Identifizierung heim. Die Särge mit den ersten Opfern der Katastrophe sind bereits auf dem Weg. MEHR

clearing
epaselect epa04326763 Passengers check the board as it listing departing flights and those cancelled (in red) at the departure area of Ben Gurion Airport, in Lod, Israel, outside Tel Aviv, 22 July 2014, as many carriers including US and those in Europe choose to cancel flights for up to 36 hours following security concerns over Israel and the Hamas hostilities raging in the Gaza Strip. A rocket launched from the Gaza Strip exploded this morning several kilometers from the Ben Gurion terminal. EPA/JIM HOLLANDER +++(c) dpa - Bildfunk+++

Gaza/Tel Aviv. Der blutige Konflikt mit der Hamas im Gazastreifen isoliert Israel immer weiter. Mit der Streichung vieler internationaler Flüge nach Tel Aviv schadet er dem Land jetzt auch wirtschaftlich schwer. MEHR

clearing
Das Fischerboot auf dem sich das Massaker mit duzenden toten Flüchtlingen abgespielt haben soll. Foto: Ian Pace/Lino Arrigo Azzopardi

Rom. Italiens Behörden haben nach einem Bericht fünf gerettete Bootsflüchtlinge festgenommen. Sie stehen im Verdacht, Dutzende mitreisende Flüchtlinge getötet zu haben, berichtete die Tageszeitung «La Repubblica» in Berufung auf die Polizei im sizilianischen Messina. MEHR

clearing
Zerstörung in Falludscha: Bei Luftangriffen der irakischen Armee sind seit Anfang Juni mindestens 75 Zivilisten getötet worden. Foto: str

Bagdad. Bei Luftangriffen der irakischen Armee gegen die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) sind seit Anfang Juni mindestens 75 Zivilisten getötet und Hunderte verletzt worden. MEHR

clearing
Die EU-Kommission präsentiert ihre Vorschläge zum langfristigen Energiesparen und zum Klimaschutz. Foto: Armin Weigel

Brüssel. Die EU-Kommission will für den Klimaschutz den Energieverbrauch in der EU bis zum Jahr 2030 um 30 Prozent senken. Das schlug die EU-Behörde in einem Strategiepapier vor. MEHR

clearing
Die Angeklagte Beate Zschäpe betritt den Gerichtssaal im Oberlandesgericht in München. Foto: Peter Kneffel

München. Mit einer skurrilen Begründung ist ein Zeuge im NSU-Prozess seiner Ladung vor Gericht nicht nachgekommen: Er sei zwar zunächst in einen Zug nach München gestiegen, habe dann aber «etwas trinken müssen» und sich eine Wirtschaft gesucht. MEHR

clearing
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen bei ihrem zweiten Truppenbesuch am Hindukusch. Foto: Thomas Peter/Reuters/dpa

Masar-i-Scharif. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat sich gegen Alleingänge beim Truppenabzug aus Afghanistan ausgesprochen. MEHR

clearing
Symbolisch stehen hunderte Särge im Rahmen einer solidarischen Aktion in der palästinensischen Stadt Ramallah. Mehr als 600 Menschen starben bereits in Gaza. Auf israelischer Seite wurden 27 Soldaten und zwei Zivilisten getötet. Foto: Alaa Badarneh

Gaza/Tel Aviv. Die israelische Militäroffensive im Gazastreifen geht in die dritte Woche und fordert immer mehr Menschenleben. Unter den mehr als 600 Toten im blockierten Palästinensergebiet ist auch eine siebenköpfige deutsch- palästinensische Familie. MEHR

clearing
Die NPD sieht sich durch Äußerungen von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig in einer Zeitung in ihrem Recht auf Chancengleichheit verletzt. Foto: Maurizio Gambarini

Karlsruhe. Das Bundesverfassungsgericht zweifelt daran, dass Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) die Rechte der NPD durch ein Zeitungsinterview verletzt hat. Das wurde in der mündlichen Verhandlung des Gerichts am Dienstag deutlich. MEHR

clearing
Diese Frau verkaufte Gemüse, um ihre Familie durchzubringen. Unter dem Bild steht „Kriegsbeschäftigung 1915/16“.	Foto: Fotoarchiv Maars

Frankfurt. Während die Männer an den Fronten ihr Leben ließen, waren die Frauen in der Heimat auf sich allein gestellt – und führten ihren eigenen Kampf gegen die Armut. MEHR

clearing
Anti-israelisches Plakat bei einer Demonstration in Berlin. Foto: Daniel Bockwoldt

Berlin. Judenfeindliche Parolen bei Demonstrationen gegen Israels Militäreinsatz im Gazastreifen alarmieren zunehmend die Bundesregierung. Antisemitismus habe in Deutschland keinen Platz, bekräftigten am Dienstag mehrere Minister. MEHR

clearing
Die Angeklagte Zschäpe (M) steht zwischen ihren Anwälten Sturm (l) und Heer (r). Foto: Peter Kneffel

München. Die Hauptangeklagte im NSU-Prozess, Beate Zschäpe, muss ihre drei bisherigen Anwälte gegen ihren Willen behalten. MEHR

clearing
Bundesministerin Nahles verteidigte die Arbeitnehmer-Freizügigkeit in der EU. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv

Berlin. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) hat nach dem gesetzlichen Mindestlohn das nächste Gesetz zur Regulierung des Arbeitsmarktes im Visier. MEHR

clearing
Satellitenaufnahme der Absturzstelle von MH17 nahe Grabowo. Foto: Airbus DS/AllSource Analysis

Kiew/Charkow/Den Haag. Die ersten Opfer des Flugzeugabsturzes in der Ostukraine sollen an diesem Mittwoch in den Niederlanden eintreffen. Das Land übernahm am Dienstag offiziell auch die Leitung der internationalen Untersuchung zur Absturzursache von Flug MH17 der Malaysia Airlines. MEHR

clearing
Die norwegische Ministerpräsidentin Erna Solberg bei einer Gedenkveranstaltung im Regierungsviertel von Oslo. Foto: Vegard Grott

Oslo. Drei Jahre nach den Terroranschlägen in Oslo und auf Utøya mit 77 Toten wird Norwegen weiterhin für Offenheit und Toleranz einstehen. MEHR

clearing
Kinder im Flüchtlingslager Darul-Aman in Kabul, Afghanistan. Foto: Hannibal/Archiv

Berlin. Im weltweiten Kampf gegen Hunger und Mangelernährung fordern Hilfsorganisationen, angereicherte Nahrungsmittel nur gezielt und in akuter Nothilfe einzusetzen. MEHR

clearing
Die angestrebte Pkw-Maut sorgt für Diskussionen innerhalb der Union. Die ohnehin skeptische SPD will sich da erst einmal heraushalten. Foto: Armin Weigel

Berlin. Die SPD will angesichts des Streits in CSU und CDU über Ausnahmen bei der geplanten Pkw-Maut eine einheitliche Linie ihrer Koalitionspartner abwarten. MEHR

clearing
Die Barmer GEK stellt eine Studie zu den Krankenhausbehandlungen in Deutschland vor. Foto: Maurizio Gambarini/Symbol

Berlin. Die Patienten in Deutschland werden nach Einschätzung der Verbraucherzentralen möglicherweise zu oft Herz-Operationen und anderen Klinik-Eingriffen unterzogen. MEHR

clearing
Tausende mexikanischer Kindermigranten versuchen in die USA zu gelangen. Ihre Reise endet oft in überfüllten Auffanglagern der Polizei. Foto: Rick Loomis/Pool

Austin. Nach der Massenflucht Zehntausender Kinder in die USA schickt Texas 1000 Nationalgardisten an die Grenze zu Mexiko. MEHR

clearing
Der ehemalige Bundespräsident Christian Wulff nimmt in Stuttgart an einem Podiumsgespräch teil. Foto: Daniel Maurer

Stuttgart. Ex-Bundespräsident Christian Wulff will nach seinem Freispruch vorerst keine Klage auf Staatshaftung und Entschädigung vom Land für seine Anwaltskosten einreichen. MEHR

clearing
Schöne Grüße aus dem Krieg: eine Feldpostkarte aus dem Ersten Weltkrieg, die sich im Stadtarchiv Mannheim befindet.	Foto: dpa

Berlin. Im Ersten Weltkrieg wurden auf deutscher Seite rund 933 000 Meter Film belichtet: Fotografie und Dreh wurden zum beherrschenden Massenmedium der Zeit – das die Realität an der Front nicht immer wahrheitsgemäß ablichtete. MEHR

clearing
Beate Zschäpe zwischen ihren Anwälten Anja Sturm (l-r), Wolfgang Stahl und Wolfgang Heer. Foto: Peter Kneffel

Frankfurt/Main. Die Hauptangeklagte im NSU-Prozess, Beate Zschäpe, wird nach Informationen der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» ihre bisherigen drei Pflichtverteidiger behalten müssen. MEHR

clearing
Die ärztliche Versorgung der Menschen auf dem Lande wird schwieriger. Foto: Armin Weigel/Symbol

Berlin. In Sachsen-Anhalt verdienen Ärzte deutlich mehr als in Berlin - trotzdem herrscht dort anders als in der Hauptstadt Ärztemangel. Was muss neben der Bezahlung noch getan werden für mehr Mediziner auf dem Land? MEHR

clearing
Ein israelischer Soldat sitzt unweit der Grenze zum Gazastreifen neben Artilleriegeschossen. Foto: Abir Sultan

Gaza/Tel Aviv. Der Gaza-Krieg hat in zwei Wochen schon mehr als 500 Menschenleben gefordert und droht noch blutiger zu werden. Die israelische Bodenoffensive gegen militante Palästinenser im Gazastreifen entwickelt sich zu einem verlustreichen Häuserkampf. MEHR

clearing
Überwachung: Bewaffnete Rebellen kontrollieren die Unfallstelle. Foto: Robert Ghement

Moskau/Kiew/Washington. Nach dem Absturz von Flug MH17 in der Ostukraine geht Russland erstmals mit eigenen Ermittlungsergebnissen in die Offensive. In Moskau präsentierte der russische Generalstab am Montag Satellitenaufnahmen und Karten mit Flugbahnzeichnungen vom Absturztag. MEHR

clearing
Ein Selbstmordattentäter jagte sein mit Sprengstoff beladenes Auto neben einem Konvoi von Sicherheitskräften in die Luft. Foto: Watan Yar

Kabul. Hunderte Taliban-Kämpfer greifen Polizisten in Afghanistan an. Dutzende Menschen kommen uns Leben. Im ganzen Land gehen Sicherheitskräfte gegen die Extremisten vor. MEHR

clearing
Bundesratsminister Friedrich, Ministerpräsident Kretschmann und Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid auf der gesponsorten Stallwächterparty. Foto: Maurizio Gambarini

Stuttgart. Spötter sprechen schon von einer «Bombenparty»: Grün-Rot in Stuttgart hat sich ein Sommerfest in Berlin von einem Konzern mitfinanzieren lassen, der auch Granaten herstellt. Bei den Grünen wird der Ruf nach Konsequenzen laut. Doch danach sieht es erstmal nicht aus. MEHR

clearing
Ein Verkehrsschild weist die Autofahrer an der Stadtautobahn in Rostock auf die Mautpflicht für die Passage des Warnowtunnels hin. Foto: Jens Büttner/Symbol

Berlin. Dass die Pkw-Maut nicht nur auf Autobahnen kassiert werden soll, sorgt in deutschen Grenzregionen für Unruhe. In SPD und CDU mehren sich Rufe, darauf zu reagieren. Die CSU streitet über Ausnahmen. MEHR

clearing
Bundesbildungsministerin Johanna Wanka soll sich über die Bafög-Reform äußern. Foto: Wolfgang Kumm

Berlin. Die Koalition will Studierende und Schüler weitere zwei Jahre auf die nächste Bafög-Erhöhung warten lassen - bis Herbst 2016. Dafür soll es dann zusätzliche Verbesserungen geben. MEHR

clearing
Der frühere irakische Vize-Ministerpräsident Barham Salih. Foto: Kamal Akrayi

Bagdad. Mehr als zweieinhalb Monate sind seit der Parlamentswahl im Irak vergangen. Noch immer sind die beiden höchsten politischen Ämter im Land nicht besetzt. Von der Blockade profitierten die Extremisten. MEHR

clearing
Rivalisierende Milizen kämpfen seit Tagen um den Flughafen der libyschen Hauptstadt Tripolis. Foto: Stringer

Tripolis. Seit dem Ausbruch von Kämpfen zwischen rivalisierenden Milizen um den Flughafen der libyschen Hauptstadt Tripolis sind mindestens 47 Menschen ums Leben gekommen. MEHR

clearing
Ex-Bundespräsident Christian Wulff. Foto: Julian Stratenschulte

Hannover. Die Staatskanzlei in Hannover hat überrascht auf die Klagedrohung von Ex-Bundespräsident Christian Wulff gegen das Land Niedersachsen reagiert. MEHR

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse