Politik

Der Angeklagte Kreshnik B. im Hochsicherheitssaal des Oberlandesgerichts in Frankfurt am Main. Foto: Boris Roessler/Archiv

Frankfurt/Main. Im ersten deutschen Prozess gegen ein mutmaßliches Mitglied der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat die Bundesanwaltschaft vier Jahre und drei Monate Haft gefordert. mehr

Einziger Kandidat für die Nachfolge von Dieter Graumann ist der Würzburger Arzt Josef Schuster. Foto: Daniel Karmann

Berlin/Frankfurt/Würzburg. Der Zentralrat der Juden in Deutschland wählt am Sonntag einen neuen Präsidenten. Einziger Kandidat für die Nachfolge von Dieter Graumann (64) ist der Würzburger Arzt Josef Schuster (60). Dem Zentralrat gehören mehr als 100 jüdische Gemeinden mit über 100 000 Mitgliedern an. MEHR

clearing
"Keine neuen Schulden ab 2015": Finanzminister Wolfgang Schäuble stellt den Finanzplan bis 2017 vor. Foto: Tim Brakemeier

Berlin. Historischer Tag im Bundestag: Der erste Haushalt ohne neue Schulden seit 1969 ist beschlossene Sache. Um 13.04 Uhr gab die Vizepräsidentin des Parlaments, Edelgard Bulmahn (SPD), das Abstimmungsergebnis bekannt. MEHR

clearing
Der russische Lenkwaffenkreuzer «Moskwa»: Russland hält seit mehreren Wochen Militärmanöver weit außerhalb seiner Grenzen ab. Foto: Can Merey/Symbol

Moskau/Berlin. Russland setzt mit einer Übung der Kriegsmarine im Ärmelkanal seine militärischen Muskelspiele fort. Ein U-Boot-Zerstörer der russischen Nordflotte und weitere Schiffe passierten den Kanal zwischen dem französischen Calais und dem britischen Dover, wie die Marine mitteilte. MEHR

clearing
David Cameron und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker: Großbritannien nennt jetzt seine Bedingungen für einen Verbleib in der EU. Foto: Thierry Roge/Archiv

Rocester. Großbritanniens Premierminister David Cameron hat den Verbleib seines Landes in der EU erstmals an konkrete Forderungen geknüpft. Sollten die Bedingungen nicht erfüllt werden, hält er einen Austritt Großbritannien aus der Union für nicht mehr ausgeschlossen. MEHR

clearing
Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan und seine Ehefrau Emine bei einem Berlin-Besuch. Foto: Rainer Jensen/Archiv

Rom/Istanbul. Wenige Stunden vor Beginn des Papst-Besuches in der Türkei hat Gastgeber Recep Tayyip Erdogan mit scharfen verbalen Attacken gegen den Westen international Irritationen ausgelöst. MEHR

clearing
Eine Merheit der Deutschen glaubt nicht an einen dauerhaften Erfolg der AfD. Foto: Armin Weigel/Archiv

Berlin. Der Streit in der Führung der Alternative für Deutschland (AfD) lässt bei den Bürgern Zweifel an einem langfristigen Erfolg der Partei wachsen. Im ZDF-Politbarometer gingen 63 Prozent der Befragten davon aus, dass die junge Partei nicht dauerhaft erfolgreich sein wird. MEHR

clearing
Mexikos Präsident stellt bei einer Rede im Fernsehen die geplanten Reformen vor. Foto: José Méndez

Mexiko-Stadt. Wegen seiner zögerlichen Reaktion auf den mutmaßlichen Mord an Dutzenden Studenten steht Peña Nieto seit Wochen in der Kritik. Erst jetzt greift Mexikos Staatschef durch. MEHR

clearing
Die Zahl der Flüchtlinge steigt - und die Länder erwarten vom finanzielle Entlastung. Foto: Uli Deck

Berlin. Der Streit um die steigenden Kosten für die Versorgung der Asylbewerber in Deutschland ist überraschend schnell beigelegt: Der Bund sagt den Ländern eine Milliarde Euro zu. 2015 und 2016 sollen jeweils bis zu 500 Millionen Euro an Länder und Kommunen fließen. MEHR

clearing
Nicolas Sarkozy steht vor der Rückkehr auf die große politische Bühne. Foto: Guillaume Horcajuelo

Paris. Die von Krisen und Skandalen erschütterte konservative UMP Frankreichs wählt einen neuen Parteivorsitzenden. Ex-Präsident Nicolas Sarkozy, dessen Name ebenfalls in mehreren Skandalen eine Rolle spielt, gilt als Favorit unter den drei Kandidaten. MEHR

clearing

NEUSTE VIDEOS

Smartphone mit abhörsicherer Technik der Firma Secusmart, die nun von Blackberry übernommen wurde. Foto: Peter Steffen

Hamburg. Die Bundesregierung hat Medienberichten zufolge einen Anti-Spionagevertrag mit dem IT-Unternehmen Blackberry geschlossen. Nach Informationen von NDR, WDR und «Süddeutscher Zeitung» räumt die Vereinbarung der Bundesregierung Kontrollrechte gegenüber dem Unternehmen ein. MEHR

clearing
Der vom UN-Kriegsverbrechertribunal angeklagte serbische Nationalistenführer Vojislav Seselj ist derzeit auf freiem Fuß. Foto: Andrej Cukic

Belgrad/Straßburg. Die harsche Kritik des EU-Parlaments am serbischen Nationalistenführer Vojislav Seselj hat in Serbien Enttäuschung hervorgerufen. MEHR

clearing
Die Landeschefs von Thüringen und Brandenburg Christine Lieberknecht und Dietmar Woidke auf der Ministerpräsidentenkonferenz in Potsdam. Foto: Ralf Hirschberger

Potsdam. Der ungeliebte «Soli» soll den Deutschen zwar noch lange erhalten bleiben - aber wie dieses Geld vom Bürger eingefordert wird, ist unter den Ministerpräsidenten umstritten. Die CDU will die Abgabe nicht in der Einkommenssteuer verstecken. MEHR

clearing
Wolfgang Tiefensee (SPD), früherer Bundesverkehrsminister, soll in Thüringen das Wirtschaftsministerium übernehmen. Foto: Jens Wolf

Erfurt. Der SPD-Politiker Wolfgang Tiefensee soll Thüringer Wirtschaftsminister werden. «Das stimmt», hieß es aus der Thüringer SPD. Der frühere Leipziger Oberbürgermeister und Bundesverkehrsminister habe bereits zugesagt, das Amt zu übernehmen. MEHR

clearing
Bis zu 12 000 Euro darf jeder Parlamentarier für Büro- und Geschäftsbedarf im Jahr ausgeben. Foto: Michael Kappeler

Leipzig. Die Bundestagsverwaltung muss nicht offenlegen, welche Abgeordneten sich besonders teures Büromaterial auf Staatskosten bestellt haben. MEHR

clearing
Kind in der hessischen Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Gießen. Foto: Arne Dedert/Archiv

Berlin. Die Kommunen sind klamm. Sie fühlen sich bei der Unterbringung der Flüchtlinge alleingelassen. Der Bund wollte dafür Geld aus dem Fluthilfefonds freischaufeln. Die Länder lehnen das ab. MEHR

clearing
Die Regierungschefs von SPD und Grünen wollen den «Soli» künftig in die Einkommenssteuer einbauen. Foto: Jens Büttner

Potsdam. Zur künftigen Erhebung des Solidarzuschlags haben die Ministerpräsidenten der Länder bei ihrem Sondertreffen in Potsdam keine Lösung gefunden. MEHR

clearing
Brief-, Paket- und Zeitungszusteller leiden nach Ansicht der Gewerkschaft Verdi unter Tricksereien beim Mindestlohn. Foto: Oliver Berg/Archiv

Berlin. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) höhlt nach Darstellung der Gewerkschaften aus Spargründen den Mindestlohn von 8,50 Euro für Hunderttausende Arbeitnehmer aus. MEHR

clearing
Thai Minh Nguyen (l.) und Oanh Ngo To in der Ausbildung zum Mechatroniker. Foto: Hendrik Schmidt/Archiv

Berlin. Vorurteile leben länger: Ausländer belasten nur die deutschen Sozialkassen - glauben zwei Drittel der Deutschen laut einer Umfrage. Eine Studie der Bertelsmann-Stiftung belegt jetzt das Gegenteil. MEHR

clearing
Flüchtlingsunterkunft in Stralsund. Bei einer Ministerkonferenz mit Vertretern aus 58 Staaten Europas und Afrikas in Rom geht es unter anderem um eine Quotenregelung für Asylbewerber. Foto: Stefan Sauer/Symbol

Rom. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) setzt beim Umgang mit den steigenden Flüchtlingszahlen auf eine bessere Zusammenarbeit mit den Herkunfts- und Transitländern. MEHR

clearing
Ein Überwachungsvideo zeigt, wie Tamir Rice mit einer Spielzeugwaffe herumfuchtelt - Sekunden vor seinem Tod. Foto: Cleveland Ohio Police Department

Cleveland/Ferguson. Nach dem Tod eines Zwölfjährigen durch Polizeischüsse in den USA wirft ein Video neue Fragen auf. Demnach wurde der Junge, der eine Spielzeugpistole bei sich trug, binnen Sekunden nach der Ankunft eines Streifenwagens aus nächster Nähe getötet. MEHR

clearing
Ballungsraum in der Krise: Sanierungsbeiet in Duisburg. Foto: Federico Gambarini/Archiv

Stuttgart. Trotz zuletzt guter Konjunktur in Deutschland stecken besonders klamme Großstädte in Westdeutschland in der Schuldenfalle fest. Am schlimmsten sieht es im Ruhrgebiet aus. MEHR

clearing
Der frühere rheinland-pfälzische CDU-Partei- und Fraktionsvorsitzende Christoph Böhr. Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv

Karlsruhe. Der Bundesgerichtshof (BGH) will am 11. Dezember sein Urteil zur Affäre um illegale Parteienfinanzierung der rheinland-pfälzischen CDU verkünden. MEHR

clearing
Google ist zu mächtig, fürchtet die EU-Kommission. Seit Jahren prüft die Brüsseler Behörde Auflagen für den Online-Riesen. Nun mischt sich das Europaparlament ein. Foto: Patrick Seeger

Straßburg. Google gerät ins Visier des Europaparlaments: Die Abgeordneten haben eine Aufspaltung von Suchmaschinen-Betreibern ins Spiel gebracht. Falls nötig, sollten Suchdienste von anderen kommerziellen Dienstleistungen getrennt werden, verlangten die Abgeordneten in einem in ... MEHR

clearing
Der Misstrauensantrag gegen EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker ist gescheitert. Foto: Patrick Seeger/Archiv

Straßburg. Die Rechtspopulisten im Europaparlament sind mit ihrem Misstrauensantrag gegen die neue EU-Kommission um Jean-Claude Juncker gescheitert. Bei der Abstimmung votierten nur 101 Abgeordnete für den Vorstoß aus dem EU-kritischen Lager. 461 lehnten ihn ab, 88 enthielten sich. MEHR

clearing
Kim Jong Un hat seiner Schwester Kim Yo Jong einen hohen Parteiposten verschafft. Foto: KCNA

Seoul. Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat seiner jüngeren Schwester einen hohen Parteiposten verschafft und damit die Stellung der Familie innerhalb des kommunistischen Regimes gestärkt. MEHR

clearing
Will sich ein eigenes Bild vor Ort machen: EU-Nachbarschaftskommissar Johannes Hahn reist in die Ukraine. Foto: Andreas Gebert

Kiew. EU-Nachbarschaftskommissar Johannes Hahn beginnt einen zweitägigen Besuch in der Ukraine. In der Hauptstadt Kiew will der Österreicher mit der prowestlichen Führung die Möglichkeiten für eine Beilegung der schweren Krise besprechen. MEHR

clearing
Einer der Flüchtlinge verlässt freiwillig einen Baum am Sendlinger Tor. Foto: Felix Hörhager

München. Mehrere hungerstreikende Flüchtlinge haben in München die Nacht auf Bäumen verbracht, nachdem ihr Protestlager zuvor geräumt worden war. Nach stundenlangen Verhandlungen kletterten die sieben jungen Männer am Morgen herunter. MEHR

clearing
Umwelt- und Effizienztechnologien haben bereits ein Marktvolumen von 344 Milliarden Euro in Deutschland. Foto: Stefan Sauer

Berlin. Windräder, Elektro-Autos, Müll-Recycling und Gebäudedämmung: Umwelt- und Effizienztechnologien haben bereits ein Marktvolumen von 344 Milliarden Euro in Deutschland. Das geht aus dem neuen Umwelt-Atlas des Bundesumweltministeriums hervor, der heute in Berlin vorgestellt wird. MEHR

clearing
Der NSA-Untersuchungsausschuss untersucht zurzeit, inwieweit der BND an Ausspähaktivitäten beteiligt war und ist. Foto: Hannibal/Archiv

Berlin. Die Weitergabe von Daten des Bundesnachrichtendienstes (BND) an den US-Geheimdienst NSA steht im Zentrum des NSA-Untersuchungsausschusses. Als Zeugen sollen den Abgeordneten zwei Mitarbeiter des BND und ein ehemaliger Mitarbeiter Rede und Antwort stehen. MEHR

clearing
„Free Education“ – „Freie Bildung“, das fordern Studenten in London.	Foto: dpa

Lorenz Narku Laing (22) studiert als Erasmus-Stipendiat am King’s College London – und schreibt für das Projekt Junge Zeitung über seine Erfahrungen im Vereinigten Königreich. Die jüngsten Proteste für eine kostenfreie Bildung nimmt er zum Anlass, das Thema zu ... MEHR

clearing
Aufruhr in Ferguson: In der Kleinstadt herrscht Chaos. Foto: Tannen Maury

Ferguson. Die Proteste gegen die Straffreiheit für den weißen Todesschützen von Ferguson haben sich auf mindestens 170 Städte in den USA ausgedehnt. Von New York über Los Angeles bis San Francisco gingen in der Nacht zum Mittwoch Menschen auf die Straße, wie US-Medien berichten. MEHR

clearing
Feinstaub-Messstation: Deutschland schützt seine Bürger nach Darstellung der EU immer noch nicht ausreichend. Foto: Inga Kjer/Archiv

Brüssel. Deutschland schützt seine Bürger nach Darstellung der EU immer noch nicht ausreichend vor gefährlichem Feinstaub, der Krankheiten wie Asthma oder Krebs auslösen kann. MEHR

clearing
An einem Kaufhaus informiert ein Transparent über die Öffnung an Sonntagen. Foto: Bernd Wüstneck/Illustration

Leipzig/Wiesbaden. Busfahrer und Feuerwehrleute müssen sonntags arbeiten. Aber müssen auch Videotheken und Callcenter am Wochenende offen sein? Nein, sagt das Bundesverwaltungsgericht und schiebt der Sonntagsarbeit einen Riegel vor. MEHR

clearing
Familienministerin Schwesig zeigte sich nach den knapp viereinhalbstündigen Verhandlungen der Partei- und Fraktionschefs erleichtert. Foto: Matthias Balk/Archiv

Berlin. Die Koalition erntet mit ihrem Kompromiss zur Frauenquote in Aufsichtsräten Kritik von allen Seiten. Wirtschaftsverbände lehnten das Vorhaben als schädlich ab, der Opposition gehen die Pläne hingegen nicht weit genug. MEHR

clearing
Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel spricht in Berlin auf einer Pressekonferenz. Foto: Maurizio Gambarini

Berlin. Die Energiebranche stellt sich gegen die von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) geplante Deckelung von klimaschädlichen CO2-Emissionen in deutschen Kohlekraftwerken. MEHR

clearing
Bundeskanzlerin Angela Merkel hört Sahra Wagenknecht im Deutschen Bundestag in Berlin zu. Foto: Bernd von Jutrczenka

Berlin. Die Opposition hat der schwarz-roten Koalition nach fast einem Jahr Regierungszeit Ideenlosigkeit und eine verfehlte Außen- und Wirtschaftspolitik vorgeworfen. In der Generaldebatte des Bundestags zum Etat 2015 attackierte die Linke vor allem den Kurs im Ukraine-Konflikt scharf. MEHR

clearing
EU-Kommissionschef Juncker stellt sein Investitionspaket vor. Foto: Olivier Hoslet

Straßburg/Berlin. Deutschland sollte sich nach den Worten des SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel am europäischen Investitionspaket von 315 Milliarden Euro beteiligen. MEHR

clearing
Syriens Präsident Assad lässt seine Luftwaffe massive Angriffe auf die Islamistenhochburg Al-Rakka fliegen. Foto: Sana

Al-Rakka. Bei einem der schwersten Angriffe der syrischen Luftwaffe auf die Extremistenhochburg Al-Rakka sind mindestens 95 Menschen ums Leben gekommen. MEHR

clearing
Eine Frau liegt in einer Klinik für Vergewaltigungsopfer im Kongo. Foto: Stephen Morrison/Archiv

Straßburg. Seit Jahren behandelt der afrikanische Frauenarzt Denis Mukwege Opfer von Gruppenvergewaltigungen im Kongo. Das Europaparlament hat nun sein Engagement mit dem Sacharow-Preis für Menschenrechte gewürdigt. P MEHR

clearing
Hong Kong: Nach Polizeiangaben mehr als 100 Aktivisten festgenommen. Foto: Alex Hofford

Hongkong. Die Hongkonger Polizei hat in einer großangelegten Aktion eines der wichtigsten prodemokratischen Protestlager weitgehend geräumt. MEHR

clearing
Innenminister Thomas de Maiziere stellt einen sogenannten Ersatzpersonalausweis vor, der nach Entzug des normalen Ausweises ausgestellt wird. Foto: Wolfgang Kumm

Berlin. Die Behörden sollen gewaltbereiten Islamisten künftig bis zu 18 Monate den Personalausweis entziehen können, um ihre Ausreise in Kampfgebiete wie Syrien und Irak zu verhindern. MEHR

clearing
Die Chefs von IG Metall,  BDI und SPD: Wetzel (v.l.), Grillo und Gabriel.

Berlin. Sigmar Gabriel sucht als Wirtschaftsminister den Schulterschluss mit Industrie und Gewerkschaften. Ein solches Bündnis erfand einst auch Gerhard Schröder – und wurde Kanzler. Aber das muss nichts heißen. MEHR

clearing
Unionsfraktionschef Kauder hält SPD-Familienministerin Schwesig für "weinerlich". Foto: Paul Zinken/Archiv

Berlin. Heulsusen»-Streit in der schwarz-roten Koalition: Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) hat SPD-Familienministerin Manuela Schwesig in ihrem Einsatz für die Frauenquote Weinerlichkeit vorgeworfen. MEHR

clearing
Bodo Ramelow könnte der erste Regierungschef der Linken in einem Bundesland werden. Foto: Martin Schutt

Erfurt. Der Streit um den dritten Wahlgang bei der Wahl des Ministerpräsidenten in Thüringen ist noch nicht ausgestanden. MEHR

clearing
Flammen in Ferguson. Foto: Larry W. Smith

Ferguson. Nach Krawallen in der US-Kleinstadt Ferguson haben die Eltern des schwarzen Jugendlichen Michael Brown das Urteil zu den tödlichen Polizeischüssen auf ihren Sohn scharf kritisiert. MEHR

clearing
Mit Brettern vernagelte Fenster und lose Kabel prägen das Bild im Stadtteil Duisburg-Hochfeld. Foto: Caroline Seidel/Archiv

Mainz. Die Städte und Gemeinden sehen einen Nachholbedarf von 118 Milliarden Euro für die Sanierung von Straßen, Schulen und anderen Gebäuden. MEHR

clearing
Künftig wollen Juncker, die Kommissare und Spitzenbeamte ihre beruflichen Kontakte offenlegen. Foto: Stephanie Lecocq/Archiv

Brüssel. Die neue EU-Kommission geht einen weiteren Schritt in Richtung gläserne Behörde. Das Spitzenpersonal um den Luxemburger Jean-Claude Juncker wird ab dem 1. Dezember all seine Termine im Internet veröffentlichen. MEHR

clearing
«Man kann nicht hinnehmen, dass das Mittelmeer zu einem großen Friedhof wird», sagte Franziskus vor den EU-Parlamentariern. Foto: Christian Hartmann

Straßburg. Papst Franziskus hat bei einem Besuch des Europaparlaments in Straßburg dringend eine gemeinsame EU-Politik für die Rettung von Flüchtlingen angemahnt. «Man kann nicht hinnehmen, dass das Mittelmeer zu einem großen Friedhof wird», sagte Franziskus vor den Parlamentariern. MEHR

clearing
Der Bund der Steuerzahler kritisiert, dass gerade mal die Hälfte der Soli-Einnahmen an die neuen Länder weitergegeben wird. Foto: Jan-Philipp Strobel

Berlin. In der Union wächst der Widerstand gegen den rot-grünen Vorstoß, den Solidaritätszuschlag in die Einkommensteuer zu integrieren. «Dieser Vorschlag ist nicht zielführend, und den können wir nicht mitmachen», sagte Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) im ZDF. MEHR

clearing
AfD-Vize Gauland (r) will verhindern, dass sich Lucke nächstes Jahr zum alleinigen Parteivorsitzenden wählen lässt. Foto: Marc Tirl/Archiv

Berlin/Erfurt. Zwei Monate vor dem Parteitag der Alternative für Deutschland (AfD) haben führende Mitglieder gegen Parteichef Bernd Lucke aufbegehrt: «Wir müssen jetzt darangehen - das sage ich ganz deutlich - diese One-Man-Show Schritt für Schritt zurückzubauen.» MEHR

clearing
Rund 468 000 Heimbewohner sollen im vergangenen Jahr nicht beim Zahnarzt gewesen sein. Foto: Julian Stratenschulte/Archiv

Berlin. Die Hälfte aller Pflegeheimbewohner hat nach einer Erhebung zwei Jahre lang keinen Zahnarzt mehr gesehen. Bei einigen Pflegebedürftigen liege der Zahnarztbesuch schon Jahrzehnte zurück. MEHR

clearing
Heute kommt der Koalitionsausschuss von CDU/CSU und SPD zusammen. Foto: Bernd von Jutrczenka/Archiv

Berlin. Vor dem Hintergrund schwarz-roter Sticheleien über die Russland-Politik der Regierung beraten die Koalitionsspitzen heute Abend über zentrale Projekte bis zur Weihnachtspause. MEHR

clearing
Der Bund soll im nächsten Jahr erstmals seit 1969 auf neue Schulden verzichten. Foto: Daniel Reinhardt/Archiv

Berlin. Der Bundestag geht heute in die abschließenden Beratungen für den Bundeshaushalt 2015 sowie den Finanzplan bis 2018. MEHR

clearing
Greenpeace schlägt Alarm: Nach unbemannten Flügen sind französische Atomkraftwerke noch unsicherer. Foto: Christophe Karaba/Archiv

Paris. Die Umweltorganisation Greenpeace hat wegen Terrorgefahr eine vorübergehende Abschaltung der französischen Atomkraftwerke in Cattenom und Fessenheim gefordert. Hintergrund ist eine Serie von rund 30 ungeklärten Flügen über Nuklearanlagen.+ MEHR

clearing
Drei Tage lang wurde José Sócrates von einem Ermittlungsrichter verhört, drei Nächte musste er in einer Arrestzelle der Polizei verbringen. Foto: Paulo Carriço/Archiv

Lissabon. Portugals früherer Ministerpräsident José Sócrates ist wegen Korruptionsverdachts in Untersuchungshaft genommen worden. Diese Maßnahme sei beschlossen worden, um eine Beeinträchtigung der Ermittlungen zu verhindern, berichteten Medien unter Berufung auf die Justizbehörden. MEHR

clearing
Sigmar Gabriel, seit Sonntag der seit Willy Brandt am längsten amtierende SPD-Chef, gab sich gestern präsidial - und kämpferisch. 	Foto: dpa

Berlin. Heute Abend treffen sich die Spitzen von CDU, CSU und SPD. Und pünktlich dazu zettelt Horst Seehofer Streit mit den Sozialdemokraten an. MEHR

clearing
Leere Stuhlreihen während einer Sitzung im Bundestag. Foto: Sven Hoppe

Berlin. Die Abgeordneten der Linken fehlen bei namentlichen Abstimmungen im Bundestag etwa doppelt so häufig wie die Parlamentarier der anderen Fraktionen. Das ergab eine Untersuchung von abgeordnetenwatch.de. MEHR

clearing
SPD-Chef Gabriel attestiert seinem CSU-Kollegen Seehofer eine ganz spezielle Art von Humor. Die Bayern keilen zurück. Foto: Wolfgang Kumm

Berlin. Kurz vor dem Spitzentreffen der schwarz-roten Koalition am Dienstagabend knirscht es zwischen SPD und CSU wegen der Russlandpolitik der Bundesregierung. MEHR

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, epd, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse