E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 31°C

Amtsinhaber hat elf Gegenkandidaten

Morgen wird in Frankfurt ein neuer Oberbürgermeister für die kommenden sechs Jahre gewählt. Amtsinhaber Peter Feldmann (SPD) bewirbt sich um eine Wiederwahl. Er gilt als Favorit, muss sich aber gegen elf Gegenkandidaten durchsetzen. Die größeren Parteien schicken die ehemalige Staatssekretärin Bernadette Weyland (CDU), die ehrenamtliche Stadträtin Nargess Eskandari-Grünberg (Grüne) und die Landtagsabgeordnete Janine Wissler (Linke) ins Rennen. Darüber hinaus gibt es zwei Bewerber kleiner Parteien sowie sechs unabhängige Kandidaten. Fällt im ersten Wahlgang keine Entscheidung, gibt es am 11. März eine Stichwahl. Das Interesse an der Briefwahl war so groß wie nie zuvor. Trotzdem bleibt offen, wie viele der rund 506 000 Wahlberechtigten ihre Stimme abgeben werden. Vor sechs Jahren lagt die Beteiligung nur bei 37,5 Prozent. mu

Zur Startseite Mehr aus Politik

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen