E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 19°C

Bis zu 3500 Teilnehmer bei Rechtspopulisten-Demo in Chemnitz

Martin Kohlmann von Pro Chemnitz spricht bei einer Demonstration der rechtspopulistischen Bewegung. Bilder > Foto: dpa Martin Kohlmann von Pro Chemnitz spricht bei einer Demonstration der rechtspopulistischen Bewegung.
Chemnitz. 

An einer Demonstration der rechtspopulistischen Bewegung Pro Chemnitz haben am Freitagabend in der sächsischen Stadt rund 3500 Menschen teilgenommen.

Unter dem Motto „Wir sind mehr, wir kommen wieder!” versammelten sie sich zunächst vor dem Karl-Marx-Monument und zogen dann begleitet von einem starken Polizeiaufgebot durch die Innenstadt. Nach Angaben der Polizei blieb es bis zum offiziellen Ende der Kundgebung störungsfrei.

Anlass der Demonstration war der Tod eines Deutschen, der am 26. August in Chemnitz erstochen worden war. Tatverdächtig sind drei Asylbewerber. Pro Chemnitz hat seither immer wieder Demonstrationen angemeldet, bei denen von Teilnehmern unter anderem der Hitlergruß gezeigt worden war.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Politik

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen