E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 15°C

Gabriel warnt vor Untätigkeit im Nordkorea-Konflikt

„Wenn sich Nordkorea Atomwaffen beschafft und der Rest der Welt schaut zu, dann wird es verdammt gefährlich”, sagt Außenminister Gabriel. Foto: Michael Kappeler „Wenn sich Nordkorea Atomwaffen beschafft und der Rest der Welt schaut zu, dann wird es verdammt gefährlich”, sagt Außenminister Gabriel.
Berlin. 

Außenminister Sigmar Gabriel hat davor gewarnt, sich mit der Entwicklung Nordkoreas zur Atommacht abzufinden. „Wenn sich Nordkorea Atomwaffen beschafft und der Rest der Welt schaut zu, dann wird es verdammt gefährlich”, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. „Dann werden andere dem Beispiel folgen.”

Eine militärische Lösung würde allerdings „unfassbar viele Menschenleben kosten”, warnte er. „Am Ende können nur die USA und Russland - unterstützt von China - die Verbreitung von Atomwaffen verhindern.” Deshalb sei das Bemühen der Europäer so groß, Amerikaner und Russen wieder näher zusammenzubringen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Politik

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen