E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 15°C

Großbritannien erwägt weitere Unterstützung Frankreichs in Mali

Großbritannien überlegt, Frankreich im Kampf gegen Islamisten in Mali weitergehend zu unterstüzen. Das Verteidigungsministerium schließt Kampftruppen aber aus.
Französische Truppen in Mali. Englische Soldaten sollen dort nicht kämpfen. (dpa) Französische Truppen in Mali. Englische Soldaten sollen dort nicht kämpfen. (dpa)
London. 

Großbritannien erwägt eine weitergehende Unterstützung des französischen Militäreinsatzes gegen Islamisten in Mali. Bei einem Treffen des Nationalen Sicherheitsrats unter Vorsitz von Premierminister David Cameron soll am Dienstagnachmittag über eine zusätzliche Unterstützung in Form von Aufklärung und Logistik beraten werden. Das britische Verteidigungsministerium wies jedoch einen Bericht der Zeitung «The Times» zurück, wonach britische Truppen bereits in Alarmbereitschaft versetzt worden seien.

"Das Verteidigungsministerium unterstützt die französischen Bemühungen durch logistische Hilfe», erklärte ein Ministeriumssprecher am Dienstag. Britische Bodentruppen für einen Kampfeinsatz seien nicht vorgesehen. Die zusätzliche britische Unterstützung werde von der weiteren Entwicklung der Situation in Mali abhängig gemacht.

Cameron hatte am Montag ein entschlossenes Vorgehen im Kampf gegen den islamistischen Terrorismus in Nordafrika angekündigt, nachdem bei einer blutig beendeten Geiselnahme auf einer Gasanlage in Algerien 37 Ausländer, darunter mindestens drei Briten, getötet wurden. Großbritannien unterstützt Frankreich beim Militäreinsatz in Mali derzeit mit zwei C-17-Transportflugzeugen. Außerdem beteiligt sich London an einer EU-Ausbildungsmission für die malische Armee.

Zur Startseite Mehr aus Politik

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen