E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 24°C

Klöckner stellt Glyphosat-Einschränkung vor

Der Dauer-Zankapfel Glyphosat soll aus privaten Gärten und Parks verschwinden, auch für Bauern schlägt Agrarministerin Klöckner strengere Regeln vor - und viele Ausnahmen. Was sagt die Umweltministerin dazu?
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie viele Monate hat ein Jahr?: 



Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    Glyphosat-Heuchler ...2
    von SigismundRuestig ,

    ...
    Parteiausschlußverfahrens gegen den Koblenzer CDU-Politiker Wilms, der Anfang letzten Jahres auf üble Weise gegen Manu Dreyer gehetzt hatte. Hatten sie doch mehr Klarheit angekündigt. Umgesetzt oder alles wieder einmal nur erstunken und erlogen?

    Ach noch etwas!
    ‪Nach der Wahl ist vor der Wahl:
    http://youtu.be/0zSclA_zqK4‬

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 2
    Glyposat-Heucler!
    von SigismundRuestig ,

    Nach dem Glyphosat-Heiland Schmidt also der Glyphosat-Engel Klöckner! Oder doch alle nur Teufel?
    Frau Klöckner reiht sich mit ihrem „Fachwissen“ (Zuckerrüben-Glyphosat-Bienensterben!) ein in die Riege ihrer Vorgänger wie z.B. Aigner, die über glückliche Kühe mit lactosefreier Milch schwadronierte!
    Und ihr kürzliches Süßholzraspeln über die Systemrelevanz von Bienen erweist sich jetzt als zynisch! Verkündet sie doch anstelle eines durchgängigen, weitgehenden Glyphosat-Verbots weitere Untersuchungen für bereis hinreichend bekanntes und abgesichertes Wissen! Das ist kein Zeichen für Handlungsstärke sondern ein Zeichen von Verzögerungstaktik auf Kosten der Gesundheit der gutgläubigen Verbraucher und zu Lasten der Artenvielfalt!
    Immerhin scheint sie mit ihrer Medienpräsenz Frau von der Leyen nacheifern zu wollen!
    Würde sie doch mit ihrer Redseligkeit auch endlich mehr Licht in ihre Maus-Affäre bringen und auch in den Stand des von ihr angekündigten Parteiausschlußverfahrens gegen den ...

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen