E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 14°C

Präsident Duterte sorgt sich um seine Gesundheit

Duterte: "Wenn es Krebs ist, dann ist es Krebs.” Foto: Aaron Favila/AP Duterte: "Wenn es Krebs ist, dann ist es Krebs.”
Manila. 

Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte hat nach einem Untersuchungstermin im Krankenhaus öffentlich Sorgen über seine Gesundheit geäußert.

Nach einer Magen- und Darmspiegelung vor drei Wochen habe er einen weiteren Krankenhaustermin gehabt, sagte Duterte bei einer Veranstaltung in Manila am Donnerstagabend. Die Testergebnisse seien noch nicht eindeutig. Aber es könne sich möglicherweise um Krebs handeln. „Aber das würde ich Ihnen sagen. Wenn es Krebs ist, dann ist es Krebs”, sagte der Präsident.

Sollte sich eine mögliche Krebserkrankung im fortgeschrittenen Stadium befinden, dann werde er keine weitere Behandlung in Anspruch nehmen. „Ich werde meine Qual in diesem Amt oder anderswo nicht verlängern”, sagte Duterte. Der Präsident hatte am Mittwoch wegen seines Krankenhaustermins eine Kabinettssitzung abgesagt.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Politik

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen