Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Prozess um Terroranschlag in Boston startet

Beim Terroranschlag in Boston starben drei Menschen, 260 weitere wurden verletzt (Archiv). Foto: Cahill/The Boston Herald Beim Terroranschlag in Boston starben drei Menschen, 260 weitere wurden verletzt (Archiv). Foto: Cahill/The Boston Herald
Boston. 

Fast zwei Jahre nach dem Terroranschlag auf den Marathon in Boston beginnt heute in der US-Metropole der Prozess gegen den mutmaßlichen Attentäter Dschochar Zarnajew.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 21-Jährigen vor, am 15. April 2013 mit seinem Bruder Tamerlan auf der Zielgeraden des berühmten Marathons zwei Bomben gezündet zu haben. Durch die Explosionen waren drei Zuschauer getötet und 260 verletzt worden. Zarnajew muss sich zudem wegen Mordes an einem Polizisten während der Flucht einige Tage nach der Tat verantworten. Bei dieser war sein 26 Jahre alter Bruder erschossen worden.

Dem Auftakt des Hauptverfahrens vorausgegangen war eine lange, schwierige Auswahl der Geschworenen, die auch durch die jüngsten Schneestürme in den USA verzögert wurde. Der Prozess, der mit den Eröffnungsplädoyers beginnt, könnte drei bis vier Monate dauern.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Politik

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse