Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 19°C

Attacken von Seehofer belasten Koalitions-Dreiergipfel

„Wenn wir unsere Politik nicht ändern in Berlin, dann werden wir unter 30 Prozent rutschen”, sagte CSU-Chef Horst Seehofer. Foto: Sven Hoppe/Archiv „Wenn wir unsere Politik nicht ändern in Berlin, dann werden wir unter 30 Prozent rutschen”, sagte CSU-Chef Horst Seehofer. Foto: Sven Hoppe/Archiv
Berlin. 

Das Spitzentreffen der drei Parteivorsitzenden der schwarz-roten Koalition ist von neuen Attacken der CSU wegen der Flüchtlingspolitik überlagert worden. CSU-Chef Seehofer forderte erneut eine Kurskorrektur. Er sprach mit Blick auf Äußerungen von Innenminister de Maizière zu einem möglichen Ende von Grenzkontrollen in Bayern von „Selbstherrlichkeit”. Wieder herrscht also dicke Luft beim Treffen von Merkel, Seehofer und Gabriel. Einigkeit ist nicht in Sicht.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Thema des Tages

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse