E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 27°C

Grimma verzichtet auf Evakuierung wegen Hochwassers

Die Stadt Grimma an der Mulde verzichtet beim aktuellen Hochwasser vorerst auf eine Evakuierung der Innenstadt. Das teilte der Krisenstab am Samstag auf Anfrage mit. In den vergangenen Stunden habe sich die Lage bei sinkenden Wasserständen etwas entspannt, sagte eine Sprecherin.
Die Mulde fließt unter der Pöppelmannbrücke in Grimma entlang und überschwemmt die Uferbereiche. Die Lage hat sich aber bei sinkenden Wasserständen etwas entspannt. Foto: Hendrik Schmidt Die Mulde fließt unter der Pöppelmannbrücke in Grimma entlang und überschwemmt die Uferbereiche. Die Lage hat sich aber bei sinkenden Wasserständen etwas entspannt. Foto: Hendrik Schmidt
Grimma. 

Die vorliegenden Wetterdaten würden zunächst keine Räumung erfordern. Allerdings könnte der Wasser in der Nacht auch wieder leicht steigen. Entspannung wurde auch aus Chemnitz und Zwickau signalisiert. In Dresden stieg die Elbe leicht an. Dort steht allerdings noch nicht einmal das Terrassenufer unter Wasser.

Zur Startseite Mehr aus Thema des Tages

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen