E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 27°C

Mai-Kundgebungen im Zeichen der Eurokrise

Der 1. Mai hat in Europa den Demonstranten gehört: In Rom, Athen und Madrid gingen die Menschen gegen die Sparmaßnahmen ihrer Länder auf die Straße.
1.-Mai-Demonstranten in Ingolstadt zeigen sich kampfbereit. Foto: Marc Müller 1.-Mai-Demonstranten in Ingolstadt zeigen sich kampfbereit. Foto: Marc Müller
Berlin. 

Der 1. Mai hat in Europa den Demonstranten gehört: In Rom, Athen und Madrid gingen die Menschen gegen die Sparmaßnahmen ihrer Länder auf die Straße. In Moskau feierten Kremltreue den "Tag der Arbeit" und in Deutschland kämpfen die Gewerkschafter vor allem für einen Mindestlohn und gegen Spekulationsgeschäfte. Nach einer relativ ruhigen Walpurgisnacht in Berlin und Hamburg flogen bei den sogenannten revolutionären 1. Mai-Kundgebungen nun vereinzelt Steine und Flaschen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Thema des Tages

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen