Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Papst Franziskus geißelt die gleichgültige Konsumgesellschaft

Weihnachtsmesse im Petersdom: Seit seiner Wahl macht sich Papst Franziskus für eine „Kirche der Armen” stark. Foto: Alessandro Di Meo Weihnachtsmesse im Petersdom: Seit seiner Wahl macht sich Papst Franziskus für eine „Kirche der Armen” stark. Foto: Alessandro Di Meo
Rom. 

Seit seiner Wahl macht sich Papst Franziskus für eine „Kirche der Armen” stark. Zu Weihnachten erinnert er daran, dass Jesus in Armut zur Welt kam. Er helfe dabei, das Wesentliche zu erfassen. In einer „Kultur der Gleichgültigkeit” solle der Lebensstil der Christen erfüllt sein von Erbarmen, Einfühlungsvermögen, Mitleid und Barmherzigkeit.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Thema des Tages

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse