Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
3 Kommentare

SPD-Vize Stegner: Burka-Verbot kollidiert mit Religionsfreiheit

Hält das von Unions-Innenministern geforderte Burka-Verbot für nicht vereinbar mit dem Grundgesetz: SPD-Vize Ralf Stegner. Foto: Christian Charisius/Archiv Hält das von Unions-Innenministern geforderte Burka-Verbot für nicht vereinbar mit dem Grundgesetz: SPD-Vize Ralf Stegner. Foto: Christian Charisius/Archiv
Berlin. 

SPD-Vize Ralf Stegner hält das von den Unions-Innenministern geforderte Burka-Verbot für nicht vereinbar mit dem Grundgesetz.

„Mir gefällt das mit der Vollverschleierung auch nicht”, sagte Stegner im ARD-„Morgenmagazin”. „Aber man kann nun wirklich nicht alles, was einem nicht gefällt, verbieten.”

Stegner bezeichnete die Forderungen der Unions-Innenminister generell als „Stammtischwettbewerb mit den Rechtspopulisten”. Das gelte auch für den Burka-Vorstoß. „Versuchen Sie das mal mit dem Grundgesetz generell zu verbieten. Das ist schwer bei der Religionsfreiheit”, argumentierte der SPD-Politiker. Zuvor hatte auch Baden-Württembergs Ressortchef Thomas Strobl klargemacht, dass er nicht an ein Burka-Verbot denke.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Thema des Tages

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse