Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Türkei enttäuscht über Besuch von deutschem Staatssekretär

Dass sich der türkische Präsident Erdogan während einer Demonstration seiner Anhänger in Köln nicht an die Menschen per Livestream wenden durfte, kritisierte er scharf. Auch dass nach dem Putschversuch nicht der deutsche Außenminister persönlich in die Türkei entsandt wurde, missfällt der Regierung Ankara. Foto: Sergey Dolzhenko/Archiv Dass sich der türkische Präsident Erdogan während einer Demonstration seiner Anhänger in Köln nicht an die Menschen per Livestream wenden durfte, kritisierte er scharf. Auch dass nach dem Putschversuch nicht der deutsche Außenminister persönlich in die Türkei entsandt wurde, missfällt der Regierung Ankara. Foto: Sergey Dolzhenko/Archiv
Istanbul/Berlin. 

Die Bundesregierung schickt gut drei Wochen nach dem Putschversuch einen Staatssekretär in die Türkei - als Geste der Solidarität. Doch in Ankara kommt das gar nicht gut an: Man hätte sich den Besuch von Außenminister Steinmeier gewünscht.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Thema des Tages

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse