E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 29°C

Belgien mit zwei Änderungen, England mit fünf

Vier Tore hat Belgiens Top-Torjäger Romelu Lukaku in Russland bereits erzielt. Bilder > Foto: Christian Charisius Vier Tore hat Belgiens Top-Torjäger Romelu Lukaku in Russland bereits erzielt.
St. Petersburg. 

Belgiens Trainer Roberto Martínez hat vor dem WM-Spiel um Platz drei Wort gehalten und bis auf eine Ausnahme seine bestmögliche Elf aufgeboten.

Gegenüber dem 0:1 im Halbfinale gegen Frankreich gab es nur zwei Änderungen: Der gegen die Franzosen gesperrte Thomas Meunier kehrt zurück und ersetzt Moussa Dembelé, Marouane Fellaini erhält als einziger Stammspieler eine Pause und wird durch Youri Tielemans ersetzt.

Bei den Engländern, die einen Tag weniger Regeneration hatten und beim 1:2 gegen Kroatien eine Verlängerung spielen mussten, nahm Coach Gareth Southgate fünf Änderungen vor. Für Kyle Walker, Jordan Henderson, Ashley Young, Jesse Lingard und Dele Alli beginnen in St. Petersburg Danny Rose, Eric Dier, Phil Jones, Fabian Delph und Ruben Loftus-Cheek.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Topthemen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen