Frankfurter Neue Presse toggle

Deutsche Rodel-Frauen sind Medaillengaranten

Pyeongchang. 

Mit dem zweiten Olympiasieg im Einsitzer von Natalie Geisenberger haben die deutschen Rodlerinnen ihre einzigartige Erfolgsbilanz bei Winterspielen ausgebaut. Bei bislang 14 Entscheidungen seit 1964 konnten die deutschen Kufen-Asse gleich elf Gold-Medaillen einfahren.

1964: Bei der ersten Olympia-Auflage gewinnt Ortrun Enderlein in Innsbruck vor Ilse Geisler.

1968: Hinter der Italienerin Erika Lechner holen Christa Schmuck und

Angelika Dünhaupt in Grenoble Silber und Bronze.

1972: Dreifacherfolg in Sapporo: Anna-Maria Müller siegt vor Ute

Rührold und Margit Schumann.

1976: In Innsbruck steht Schumann ganz oben und siegt vor

Rührold und Elisabeth Demleitner.

1980: Für die deutschen Frauen reicht es in Lake Placid nur zu Silber

durch Melitta Sollmann.

1984: In Sarajevo feiern die deutschen Rodlerinnen erneut einen

Dreifacherfolg: Steffi Martin siegt vor Bettina Schmidt und Ute Weiß.

1988: Zweiter Olympia-Coup von Steffi Martin: Sie gewinnt vor Weiß

und Cerstin Schmidt.

1992: Für Susi Erdmann reicht es in Albertville nur zu Bronze.

1994: Auch in Lillehammmer verpassen die deutschen Frauen Gold.

Erdmann holt Silber.

1998: Die Oberhoferin Silke Kraushaar feiert mit dem Olympiasieg in

Nagano ihren größten Erfolg. Silber geht an Barbara Niedernhuber.

2002: Sylke Otto fährt in Salt Lake City ihr erstes Gold ein.

Niedernhuber und Kraushaar komplettieren den Dreifacherfolg.

2006: Otto krönt in Turin ihre Ausnahmekarriere mit dem zweiten

Olympiasieg vor Kraushaar und Tatjana Hüfner.

2010: Hüfner siegt souverän, Natalie Geisenberger holt Bronze.

2014: Geisenberger schafft ihren Gold-Coup. Sie siegt vor

Teamkollegin Hüfner.

2018: Geisenberger schafft wie zuvor Martin und Otto den zweiten Sieg hintereinander. Dajana Eitberger holt Silber.

(dpa)
Artikel vom 13.02.2018, 14:48 Uhr (letzte Änderung 13.02.2018, 14:49 Uhr)

Kommentar verfassen

Sie dürfen noch  Zeichen als Text schreiben

Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sidn Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie lautet der letzte Buchstabe im Alphabet?: 




 
MEHR AUS Hintergruende

Trümmer statt Taten: Die ...

Trumps Sicherheitsberater Herbert Raymond McMaster nutzte seine Redezeit vor allem für scharfe Worte an die Gegner der USA, etwa den Iran. Foto: Andreas Gebert

Die nordkoreanische Atomkrise, das Pulverfass Nahost und der Konflikt mit Russland: 48 Stunden lang wird bei der Sicherheitskonferenz in München gerungen, gedroht und gestritten. Danach herrscht vor allem eines: Ratlosigkeit.

MEHR
clearing

Merkels Poker oder: Wie stelle ich ...

Durch den Rückzug von CDU-Generalsekretär Peter Tauber eröffnen sich für Angela Merkel Möglichkeiten zur personellen Erneuerung.

Bis Montag in einer Woche will die Kanzlerin ihrer Partei die neue Ministerliste präsentieren. Viele Unzufriedene verlangen nach dem Dreiklang „jünger, weiblicher, konservativer”. Ob Merkel liefert?

MEHR
clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Mediadaten | Probeabo | E-Paper | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Widerrufsbelehrung

© 2013 Frankfurter Neue Presse