Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Anzeigen

Ansporn vom Bundespräsidenten

Mit dem Hebbel-Zitat "Man hat nur dann ein Herz, wenn man es auch für andere hat", eröffnet der OB seine Laudatio auf Heinz Möglich, der den Ehrenbrief des Landes Hessen überreicht bekommt.
Heinz Möglich Heinz Möglich

Korwisi ergänzt: "Und Sie haben ein besonders großes Herz!" Auf Empfehlung des Pfarrgemeinderates St. Martin in Ober-Erlenbach, für den er seit mehr als 25 Jahren im Einsatz ist, erhält Heinz Möglich diese Auszeichnung. Doch nicht nur im Gemeinderat, auch in der Erwachsenenbildung, als Kommunionhelfer und Lektor sowie bei Altenbesuchen lebt Heinz Möglich praktizierte Nächstenliebe vor.

Die Ehrung nimmt er gerne an, auch wenn er "im ersten Moment dachte, es sei ein diskreter Hinweis, langsam Adieu zu sagen." Doch "weil der neue Bundespräsident noch älter ist als ich, sehe ich es als Ansporn, weiter mitzuwirken", dankt er schmunzelnd. Bescheiden bemerkt er, dass so ein ehrenamtliches Engagement natürlich "immer ein Gemeinschaftswerk" ist und es durchaus Spaß mache zu sehen, wie man gemeinsam etwas bewegen kann.

Zur Startseite Mehr aus Transfer_alt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2015 Frankfurter Neue Presse