Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 19°C

Student: "Sechs Semester sind unrealistisch"

Die hessischen Hochschulen wollen die Bachelor-Studiengänge den Studentenforderungen anpassen. Wie Bachelor-Student Christian von Vangerow aus Darmstadt sein Studiensystem sieht, erzählt er im dpa-Interview. Der 22-Jährige studiert Elektrotechnik an der Technischen Universität Darmstadt.
Frankfurt. 

Was hälst Du vom Bachelor-System?

von Vangerow: "Bei den Ingenieurwissenschaften sehe ich fachlich keine großen Unterschiede vom Bachelor- und Master-System zum alten Diplom-Studium. Die Studienpläne haben fast dieselben Inhalte, nur der Aufbau des Studiums hat sich ziemlich stark verändert. Es ist aber unrealistisch, den Bachelor als echten berufsqualifizierenden Abschluss anzusehen. Das dreijährige Studium kann da nur Grundlagen und Einblicke vermitteln in eine Richtung, auf die man sich später konzentrieren will."

Was sind denn die Vorteile des Bachelors? Und wo hakt es noch?

von Vangerow: "Ein großer Vorteil ist, dass man für den Master relativ problemlos die Universität wechseln kann, ohne Prüfungen nachholen zu müssen. Leider gibt es immer noch viele Professoren, die das neue System sehr kritisch sehen - dadurch werden Prüfungsordnungen und Studienpläne in den neuen Studiengänge oft nur sehr schleppend geändert. Schade ist auch, dass die ersten Bachelor-Generationen von den Universitäten so selten eingebunden werden. Dabei wissen doch gerade diese Studenten, was schon gut läuft und was verbessert werden muss."

Beeinflusst das Bachelor-Studium denn Deinen Alltag?

von Vangerow: "Natürlich dominiert das Bachelor-Studium meinen Alltag, das wäre wegen meines Studiengangs zu Diplom-Zeiten aber auch nicht anders gewesen. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es in anderen Bereichen durch das Umstellen auf den Bachelor eine sehr viel höhere Arbeitsbelastung gibt."

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Transfer_alt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse