E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

Weniger Taxi fahren

Im Zweijahresturnus verleiht der Hochtaunuskreis den "Preis für Zivilcourage" an Menschen, die sich durch mutiges Handeln für andere einsetzen.

Im Zweijahresturnus verleiht der Hochtaunuskreis den "Preis für Zivilcourage" an Menschen, die sich durch mutiges Handeln für andere einsetzen. Zur Jury gehören außer Landrat Ulrich Krebs (CDU) der Kreistagsvorsitzende Manfred Gönsch (SPD), jeweils ein Vertreter der Kreistagsfraktionen, zwei Kreisausschussmitglieder sowie Vertreter der Polizei, der Feuerwehr und der Opferorganisation Weißer Ring. Aus fünf Vorschlägen hatte sich die Jury für den Studenten Jarry Ullah als Hauptpreisträger entschieden. Die Auszeichnung ist nicht direkt mit einem Preisgeld dotiert, wird allerdings durch die Dr.-Christian-Weizmann-Stiftung mit einem Betrag von 1000 Euro unterstützt. "Vielleicht muss der Student damit seltener nachts Taxifahren", freute sich Krebs über die Spende.

Doris Reuter und Susanne Ciric durften sich über eine Urkunde, Blumen und Gourmet-Körbchen freuen. mmh

Zur Startseite Mehr aus Transfer_alt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen