Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

TV-Kritik Aktuelle Kritiken und Hintergründe zum deutschen Fernsehen

In Todesgefahr: Mara Graf (Claudia Michelsen) und Hauptmann Scherrer (Pasquale Aleardi) auf den Spuren der versenkten Munition.
TV-Kritik"Stärke 6": Explosiver Spannungsfilm

Der Krimi ist nicht perfekt, aber Fans sollten ihn wegen Claudia Michelsen und dem tollen Finale nicht verpassen. mehr

TV-Kritik "Die Bernadottes": Überraschend witzig gemacht
Tischgesellschaft von Karl XV., dem exzentrischen König mit einem Faible für schöne Frauen.

Die Dokumentation über die schwedische Königsfamilie gerät durch pointierte Erzählweise höchst unterhaltsam. mehr

clearing
TV-Kritik "Winterkartoffelknödel": Gemütlicher Klamauk
(Noch) kein Mord in Sicht: Dorfpolizist Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) langweilt sich beim niederkaltenkirchener
Verkehrsdienst.

Als Krimi-Komödie wirkt der zweite Eberhofer-Film zwar insgesamt etwas zäh und zahnlos, aber nicht völlig daneben. mehr

clearing
TV-Kritik "Mord ist die beste Medizin": Treffer aus Münster
Prof. Boerne (Jan Josef Liefers, l), Silke Haller alias Alberich (ChrisTine Urspruch) und Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) in der Rechtsmedizin.

Dieser Krimi fuhr zu Recht einen Quotenrekord ein: Hier passen Spannung und Spaß perfekt zusammen! mehr

clearing

Bildergalerien

TV-Kritik "Quiz-Champion": Ein Kandidat wie aus dem "Schimmelreiter"
Die Gegner für die Quiz-Kandidaten sind immer prominent besetzt: Schauspielerin Natalia Wörner vertrat den Bereich "Literatur und Sprache".

Was der erste Teilnehmer mit dem tragischen Helden aus Theodor Storms berühmtester Novelle gemeinsam hatte: mehr

clearing
TV-Kritik "Gefahr hinter Gittern": Ein tragischer "Täter"
Sein neuer Mandant gibt Benni Hornberg (Antoine Monot, Jr., l.) Rätsel auf. Leo Oswald (Wanja Mues, r.) unterstützt ihn dabei mit seinen Recherchen.

Was diesen Fall sehenswert macht: Hinter der Krimi-Handlung verbirgt sich eine berührende Familiengeschichte. mehr

clearing
TV-Kritik "Krokodil": Vor allem für Eisenbahn-Fans
Im Laufe ihrer Ermittlungen geraten Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich) und Jo Stoll (Peter Ketnath) an Modellbahn-Bauer Gerhard Wendt (Lutz Herkenrath).

Die Episode der Krimi-Serie "SOKO Stuttgart" spielt unter Modelleisenbahnern und bietet faszinierende Eindrücke. mehr

clearing
TV-Kritik "Herr Lenz reist in den Frühling": Mühsame Suche nach dem Ich
Holger Lenz (Ulrich Tukur) bringt Sohn Linus (Simon Jensen) etwas Wichtiges aus Thailand mit. Die beiden haben einiges ins Reine zu bringen.

Ulrich Tukur macht sich nicht übel als naiver Spießer. Leider hält das Drehbuch nicht ganz, was der Anfang verspricht. mehr

clearing
TV-Kritik "Wenn die Liebe ertrinkt": Horror als Alltag
?Ich habe kein eigenes Leben mehr?, sagt Stefanie über ihren Alltag mit einem alkoholabhängigen Ehemann. Seit Jahren versucht sie, das Bild der ?heilen Familie? aufrecht zu erhalten.

Was Angehörige und Partner von Alkoholikern ertragen müssen, macht diese Reportage erschreckend deutlich. mehr

clearing
TV-Kritik "Wir sind die Neuen": Netter Sommerspaß

Zwei WGs und Lebenswelten treffen aufeinander. Nicht übel gemacht und toll besetzt, aber es fehlt an Feinschliff. mehr

clearing
TV-Kritik "A long way down": Der Selbstmord-Flop
Der ehemalige Talk-Show-Host Martin (Pierce Brosnan, 2.v.l.) erkennt Sensationspotential in der Geschichte der vier vermeintlichen Selbstmörder von London und wendet sich kurzerhand gemeinsam mit seinen drei Schicksalsgefährten Jess (Imogen Poots, l.), Maureen (Toni Collette) und JJ (Aaron Paul) an die Öffentlichkeit.

Trotz des ernsten Themas und Starbesetzung mit Ex-Bond Pierce Brosnan zündet der Film nur an wenigen Stellen. mehr

clearing
Video
TV-Kritik "Ninja Warrior Germany": Sport ganz spektakulär
Moderatorin Laura Wontorra wird von den sieben Siegern der zweiten "Ninja Warrior"-Show auf Händen getragen. Am 30. Juli kommt das große Finale.

Das wilde Spektakel bei RTL verspricht am 30. Juli ein spannendes und schweißtreibendes Finale um 100.000 Euro. mehr

clearing
TV-Kritik "Mörderisches Vertrauen": Frankfurter Spielchen
Gemeinsam legen sich Anwalt Benni Hornberg (Antoine Monot, Jr., l.) und Detektiv Leo Oswald (Wanja Mues, r.) für die neue Mandantin ins Zeug.

Im zweiten "Fall für zwei" überzeugt eher Christina Hecke als Staatsanwältin als die auf Effekte bedachte Regie. mehr

clearing
TV-Kritik "Hin und weg": Es beginnt in Frankfurt
Hannes (Florian David Fitz) und Kiki (Julia Koschitz) haben sich und damit die große Liebe gefunden.

Dieser Film wurde teilweise in der Main-Metropole gedreht. Leider fehlt es dem Ergebnis an richtigem Biss. mehr

clearing
TV-Kritik "Weiter als der Ozean": Gut gemeint reicht nicht
ARD/WDR WEITER ALS DER OZEAN, Buch: Beate Langmaack, Regie: Isabel Kleefeld, Fernsehfilm Deutschland 2014, am Mittwoch (13.07.16) um 20:15 Uhr im ERSTEN.
Ein einsamer Buckelwal wird in der Ostsee gesichtet. Interessiert verfolgt Judith (Rosalie Thomass) die Meldungen über den verirrten Wal. Sie fährt nach Stralsund, wo sie den Meeresbiologen Martin (Robert Gwisdek) kennenlernt.
© WDR/Alexander Fischkoesen, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung bei Nennung "Bild: WDR/Alexander Fischkoesen" (S2+). WDR Presse und Information/Bildkommunikation, Köln, Tel: 0221/220 -7132 oder -7133, Fax: -777132, bildkommunikation@wdr.de

Warum die Geschichte um eine junge Kindertherapeutin so wenig zünden will - und warum sie sich trotzdem noch lohnt. mehr

clearing
TV-Kritik "Vorstadtweiber": Ende mit Schock-Garantie
ARD VORSTADTWEIBER, II. Staffel mit 10 neuen Folgen, Folge 18 am Dienstag (12.07.16) um 20.15 Uhr im Ersten.
Chaos und Ratlosigkeit wegen der Entführung von Waltrauds Baby. Waltraud ist sofort klar, dass nur Simon der Entführer sein kann. Im Bild: Hadrian (Bernhard Schir) und Caroline Melzer (Martina Ebm, r.)
© ARD/ORF/MR Film/Petro Domenigg, Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter ARD/ORF-Sendung im Ersten bei Nennung: "Bild: ARD/ORF/MR Film/Petro Domenigg" (S1). ARD Programmdirektion/Bildredaktion, Tel. 089/5900-24302, Fax 089/550 1259, email: bildredaktion@DasErste.de

Diese Folge der beliebten Serie hat einen heftigen Ausgang, den Zuschauer nicht so schnell vergessen werden. mehr

clearing
TV-Kritik "Remake, Remix, Rip-Off": Man fasst es nicht
Türkische Filmemacher imitierten oft unbekümmert die Handlungsmuster erfolgreicher US-Filme, so etwa von Billy Wilders "Manche mögen's heiß".

Wer hätte das gedacht: In diesem Land gab es einst eine wilde Filmindustrie - und die zeigte auch viel nackte Haut. mehr

clearing
TV-Kritik "Terra X - Der Rhein (1)": Von der Urzeit zum Industriezeitalter
Die Jäger der Eiszeit bejagten ihre Beutetiere bereits mit Pfeil und Boden. Es waren die ersten modernen Menschen am Rhein.

Der erste Teil des "Terra X"-Zweiteilers umfasst eine gewaltige historische Epoche. Doch wie gut macht er das? mehr

clearing
TV-Kritik "Unsere größten Hits": Nette Zeitreise
Schausspielerin Stephanie Stumph wandelte auf den Spuren von Lady Gaga und versuchte sich als Interpretin des Hits "Poker Face".

Die zeitgeschichtlichen Hintergründe vieler Songs und das glamouröse Bühnenbild faszinierten, Kerner weniger. mehr

clearing
TV-Kritik "Gestern waren wir Fremde": Sehr schön gemacht
Als Beate (Julia von Sell, Mitte) erkennt, dass ihre Tochter Sophie (Lisa Wagner) sich in Max (André Szymanski) verliebt hat, kommt es zur Katastrophe.

Lisa Wagner und Thomas Thieme gestalten die düstere Familiengeschichte zu einem überaus emotionalen Drama. mehr

clearing
TV-Kritik "Gierig": Tolle Alternative zum Fußball
Steuerfahnder Klaus Merdinger (Herbert Knaup) will an eine CD mit brisantem Inhalt. Er arbeitet darum mit Christian Wittbach (Devid Striesow) zusammen.

Ein starker Fall und die ausnehmend gut agierenden Schauspieler machen den ZDF-Krimi höchst sehenswert. mehr

clearing
"I like the 90s": Unterhaltsamer Rückblick
Auf seinen Ruf als Frauenheld angesprochen zeigte Duterte auf seinen Schritt und sagte: „Ich bin ja nicht impotent. Soll ich den da einfach rumhängen lassen? Wenn ich Viagra nehme, steht er.” Foto: Uli Deck

Viagra und Gerhard Schröder, Lotto-Lothar und Game-Boy: Was in den neunziger Jahren alles Schlagzeilen machte. mehr

clearing
TV-Kritik "22 qm Deutschland": Ein Adresse als Stigma
Innenhof eines Wohnblocks.

Wer hier wohnt, hält das lieber geheim. Besonders erschreckend: Es trifft auch immer mehr Normalverdiener. mehr

clearing
TV-Kritik "Feuchtgebiete": Das Spiel mit Tabus
Helen (Carla Juri, r.) fühlt sich von ihrer Mutter (Meret Becker, l.) unverstanden.

Die Verfilmung von Charlotte Roches Roman glänzt mit witziger Bildsprache und bemerkenswerter Vielschichtigkeit. mehr

clearing
TV-Kritik "Räubergeschichten": Schnelles Geld und kaputtes Leben

In verzweifelten Situationen suchten sie einen Ausweg im Verbrechen: Heinz -Otto beging dabei 28 Banküberfälle. mehr

clearing
Video
TV-Kritik "Wacken - Der Film": Laut, hart und wild
Sobald die Gitter geöffnet werden, rennen echte Fans alle los: Die besten Plätze sind auch in Wacken ganz vorne direkt an der Bühne.

Die Doku über das berühmteste Metal-Festival der Welt fasziniert besonders durch fulminant gefilmte Auftritte. mehr

clearing
TV-Kritik "Octopussy": Auf der Höhe seiner Zeit
James Bond 007 (Roger Moore" findet in Octopussy (Maud Adams) eine wertvolle Verbündete im Kampf gegen eine nukleare Verschwörung.

Dieser 007-Film spiegelt den Kalten Krieg besonders intensiv wieder. Das war der Verdienst eines Kultautors! mehr

clearing
TV-Kritik "Virus": Purer Nervenkitzel
Martin (Hans Sigl, l.) und Andreas (Martin Gruber, r.) haben eine kräftezehrende Tour zu bewältigen, um dem Virus auf die Spur zu kommen.

Wenn "Bergretter" auf den "Bergdoktor" treffen, wird es richtig spannend: Noch nie sah man Martin Gruber so hilflos. mehr

clearing
"Ein perfektes Leben": Biedere Tragödie
Der angebliche Top-Arzt Jean-Marc (Daniel Auteuil) belügt nicht nur seine Frau Christine (Géraldine Pailhas) schon seit vielen Jahren.

Die Geschichte hinter diesem Film ist grotesk unglaubwürdig - aber wahr. Die filmische Umsetzung enttäuscht jedoch. mehr

clearing
TV-Kritik "Der will doch nur spielen": Georges letztes Interview
WDR Köln, 27.06.2016:
Der WDR trauert um Götz George. Der 1938 in Berlin geborene Schauspieler starb am 19. Juni 2016 im Alter von 77 Jahren. WDR-Intendant Tom Buhrow: ?Götz George war ein Gigant des deutschen Films. Einer, der in ganz unterschiedlichen Genres zu Hause war und sich dabei nie mit der zweitbesten Möglichkeit, eine Rolle zu spielen, zufrieden gab. Immer setzte er auf Qualität, ganz und gar kompromisslos, stets bereit, wenn nötig bis an die Grenzen zu gehen, und das psychisch wie physisch. Wir haben über seinen Skandalreporter in ,Schtonk!? gelacht und mit seinem an Alzheimer erkrankten Frührentner in ,Mein Vater? getrauert. Mit Schimanski haben wir mitgefiebert, mitgekämpft, mitgelitten, mitgeflucht. Was immer Götz George auch machte, es war nie egal. Es hat immer bewegt. Und es wird immer bleiben, so sehr uns der Schauspieler und Mensch Götz George auch fehlt.?  - Götz George privat auf seiner Lieblingsinsel Sardinien in einem Film-Portrait von Marika Ullrich (2008).
© WDR, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung und bei Nennung "Bild: WDR" (S2). WDR Presse und Information/Bildkommunikation, Köln, Tel: 0221/220 -7132 oder -7133, Fax: -777132, bildkommunikation@wdr.de

Diese faszinierende Dokumentation fasst Leben und Karriere von Götz George noch einmal ausführlich zusammen. mehr

clearing
Fotos
TV-Kritik "Tod einer Polizistin": Ein ungewohnter Schimanski
Lena Frey (Rosalie Thomass, l.) zusammen mit Bruno Theweleit (Götz George, r.), der nur widerwillig den angeordneten Personenschutz akzeptiert und der jungen Kollegin mit seinem geheimnisvollen Verhalten das Leben schwer macht.

Nein, Götz George spielt hier nicht seine berühmteste Rolle. Aber dennoch sieht man hier Schimanskis dunkle Seite. mehr

clearing
TV-Kritik "Angezählt": Ein sozialer Schocker

Der Wiener "Tatort" hätte richtig stark sein können. Leider stören grotesk unrealistische Details den guten Eindruck. mehr

clearing
TV-Kritik "Auf Treu und Glauben": Ist das Brunettis Bester?
Commissario GuidoBrunetti (Uwe Kockisch, links) hat noch Fragen an Maurizio Fulgoni (Stipe Erceg) und dessen Frau Sofia (Jeanette Hain).

Warum die sonst oft maue Krimi-Reihe hier zu großer Form aufläuft: Besonders eine tolle Schauspielerin fasziniert. mehr

clearing
TV-Kritik "Das verfluchte Gold des Montezuma": Wie bei Indy
Wer darf das Gold behalten, das auf einem Passauer Grundstück gefunden wurde. Foto: Karl Mathis/Symbol

Kennt Steven Spielberg diese verrückte Geschichte? Sein Kinoheld Indiana Jones hätte seine helle Freude daran. mehr

clearing
TV-Kritik "In Teufels Küche": "Bergdoktor" trifft "Tatort Münster"
ARD MORD IN BESTER GESELLSCHAFT - IN TEUFELS KÜCHE, am Donnerstag (23.06.16) um 20:15 Uhr im Ersten
Wendelin (Fritz Wepper) und seine Tocher Alexandra (Sophie Wepper) verfolgen einen Verdächtigen auf dem Weihnachtsmarkt.
© ARD Degeto/Tivoli Film/E. Werner, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter Degeto-Sendung und bei Nennung "Bild: ARD Degeto/Tivoli Film/E. Werner" (S2). ARD Degeto/Programmplanung und Presse, Tel: 069/1509-335, degeto-presse@degeto.de

Zahlreiche Stars vor und hinter der Kamera machen diese Episode aus "Mord in bester Gesellschaft" zum Vergnügen. mehr

clearing
TV-Kritik "Herbstkind": Über ein Tabu-Thema
Christoph (Felix Klare) weiß, woran seine Frau Emilia (Katharina Wackernagel) erkrankt ist. Doch die Situation überfordert ihn.

Der Film macht auf eine Krankheit aufmerksam: Postnatale Depressionen sind nicht immer nur ein kleiner Baby-Blues. mehr

clearing
TV-Kritik "Der Doc und die Hexe": Humor als Erfolgsrezept
Dr. Sophie Schöner (Christiane Paul) stößt auf interessante Informationen: Ihr Kollege Dr. Wunderlich soll neuer Klinikleiter werden!

Die spritzige und attraktiv besetzte Arztkomödie war ein Quotenknaller: Sie brachte es bis jetzt auf vier Teile. mehr

clearing
Dieser Krimi vermag zu fesseln "Mord am Höllengrund": Ein echtes Schmankerl
Dorfpolizist Asam (Barbaby Metschurat) hilft seiner Jugendfreundin Sabine (Katharina Wackernagel), die nicht ahnt, dass sie in tödlicher Gefahr schwebt.

mehr

clearing
"Nur nicht aufregen": Sozialkritik vom Star-Regisseur
Paul (Leonard Lansink, l.) wird von dem hinterlistigen Ingo (Martin Brambach, r.) belästigt.

Der Mann auf dem Regiestuhl dieser bösen Komödie inszenierte einen der erfolgreichsten deutschen Filme überhaupt. mehr

clearing
"Der hundertste Affe": Ziemlich dick aufgetragen
Die Kommissare Inga Lürsen (Sabine Postel) und Niles Stedefreund (Oliver Mommsen) retten einen Verdächtigen vor dem aufgebrachten Mob.

Der neueste Bremer "Tatort" will ein engagierter und rasanter Öko-Thriller sein. Doch das Konzept geht nur zum Teil auf. mehr

clearing
TV-Kritik "Vorstadtweiber": Ein absolutes Muss!
"Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin" und die ORF-Quotenqueens zurück in die "Vorstadt". Nach dem großen Erfolg der ersten Staffel sind Adina Vetter, Gerti Drassl, Nina Proll, Martina Ebm und Maria Köstlinger (v.l.n.r.)  zurück in der titelgebenden Vorstadt. Und so viel ist sicher: Der Kampf der Geschlechter kann auch noch böser, noch besser und noch bizarrer werden, als er schon begonnen hat. So finden sich die sündigen Ladys mitten zwischen finanziellem Fiasko, öffentlichem Skandal, düsteren Geheimnissen, letztem Willen, bedrohten Existenzen, Geburtshilfekursen und platzenden Bomben wieder - bis schließlich alles anders kommt, als man denkt.  Bild: ARD/ORF/Thomas Ramstorfer" (S1). ARD Programmdirektion/Bildredaktion

Die hinterhältigen Luxusweibchen sind mit neuer Staffel zurück. Den Auftakt sollten Sie keinesfalls verpassen. mehr

clearing
TV-Kritik "Der Bankraub": Am Ende unbefriedigend
Sohn Martin Kreye (Franz Dinda, l.) und Vater Werner Kreye (Joachim Król, r.) haben schwerwiegende Differenzen.

Der Film über die Auswirkungen der Bankenkrise zeigt sich engagiert, geht aber am eigentlichen Thema vorbei. mehr

clearing
"Gegen alle Flaggen": Piratenfilm basiert auf historischem Fakten
Der britische Marineoffizier Brian Hawke (Errol Flynn) lässt sich als angeblicher Deserteur in eine Piratenbande auf Madagaskar einschleusen.

Der Hintergrund dieses Films ist unglaublich: Der größte Raub und die erste weltweite Menschenjagd der Geschichte. mehr

clearing
"Frau Böhm sagt nein": Ein Film wie Sprengstoff
Die bisher loyale Frau Böhm (Senta Berger) widersetzt sich den Anweisungen des neuen Vorstandsvorsitzenden Dr. Horst Hochfeld (Thomas Huber).

Millionenprämien trotz Gefährdung von Arbeitsplätzen: Dieser mehrfach preisgekrönte Film greift richtig heiße Eisen an. mehr

clearing
"Im Namen meines Sohnes": Brennend intensiv
Während Claus Jansen (Tobias Moretti) wie besessen den Mörder seines Sohnes sucht, begeht der "Maskenmann" weitere Verbrechen an Jungen.

Der hervorragende Film basiert auf dem wahren Fall eines Kindermörders. Achtung: Er geht extrem unter die Haut! mehr

clearing
TV-Kritik "Spurlos verschwunden": "Der Bergdoktor" lässt grüßen
Ein kleines Baby wurde entführt: Die Hebamme Lena Lorenz (Patricia Aulitzky, r.) stellt Ines Fischer (Friederike Linke, l.) zur Rede.

Die Serie "Lena Lorenz" setzt auf bewährte Zutaten aus erfolgreichen Serien des ZDF mit einem guten Schuss Drama. mehr

clearing
"Wer hat Angst vorm weißen Mann?": Sehr gelungen
Das gemeinsame Ziel schweißt zusammen: Franz (Andreas Giebel, links) und Alpha (Tony Harrisson Mpoudja) beginnen sich zu mögen. Bild: BR/die film gmbh/Hendrik Heiden

Witzige schwarze Komödie: Ein Kongolese muss sich mit dem Geist eines Rassisten herumschlagen, der ihn braucht. mehr

clearing
TV-Kritik "Wie korrupt ist Deutschland?": Erschreckende Einsichten
Die geringsten Probleme mit Bestechung in Politik und Verwaltung hat Neuseeland. (Symbolfoto)

Die Reportage räumt auf mit dem Mythos der sauberen Bundesrepublik. Oft hätte aber mehr Zusammenhang gut getan. mehr

clearing
TV-Kritik "Lotta und der dicke Brocken": Diese Frau nervt
Lotta (Josefine Preuß), ihre Freundin Maike (Sylta Fee Wegmann) und der langjährige Mitarbeiter Erik (Tilo Prückner)  packen richtig an.

Mit Witz und Spannung: Wie die chaotische Titelheldin allmählich lernt, in ihrem Leben Verantwortung zu übernehmen. mehr

clearing
TV-Kritik "Die Täter": Dringend empfehlenswert
Das Terror-Trio NSU: Uwe Mundlos (Albrecht Schuch. li.), Beate Zschäpe (Anna Maria Mühe, mi.) und Uwe Böhnhardt (Sebastian Urzendowsky, re.).

Der erste Teil einer Spielfilm-Trilogie über die NSU zeigt im halbdokumentarischen Stil das Entstehen der Terrorzelle. mehr

clearing
TV-Kritik "37 Grad": Die private Hölle
Betreuerin Sandra (li.) hilft ihrer Klientin Angelika dabei, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Sie hat ihr Konto überzogen.

"Wenn das Leben aus dem Ruder läuft" zeigt hautnah Menschen, die es ohne gesetzliche Betreuer nicht mehr schaffen. mehr

clearing
"Kleine Prinzen": Saft- und kraftlos
Familienzwist: Ali (Nadim Jarrar, li.) zerstört die kunstvollen Zeichnungen seines begabten kleinen Bruders Fahd (Hassan Akkouch).

Trotz spannender Zutaten gerät der "Tatort" erstaunlich zäh. Warum die Geschichte weit unter ihren Möglichkeiten bleibt: mehr

clearing
TV-Kritik "Shiv'a": Das Ende macht stutzig
Ruth Gutmann (Idit Teperson, li.) erklärt Sara (Katharina Lorenz) und Hanan (Bat-Elle Masihan) dass ihr Sohn Ariel mit seinem Hausbau beschäftigt ist.

Endlich wird der "Tel Aviv-Krimi" seiner Bezeichnung gerecht. Er bietet feine Unterhaltung - aber mit einem Fragezeichen. mehr

clearing
Fotos
TV-Kritik "Dschungelcamp": Wie bei Tarantino
"Dschungel-Metzgerei": Brigitte Nielsen (r.) und Sophia Wollersheim wurden von der Camp-Gemeinde zur Dschungelprüfung geschickt. In der Dschungel-Metzgerei gibt es nicht nur diverse dschungeltypische Leckereien.

Schade, dass die Nielsen nicht auf Frauen steht. Am zwölften Tag im Camp wäre sie auf ihre Kosten gekommen. mehr

clearing
Wenn das Weltbild zerbricht
Die Schwestern Lore (Saskia Rosendahl, li.) und Liesel (Nele Trebs) nehmen die lange Reise durchs Nachkriegsdeutschland auf sich.

Schon wieder eine Nazigeschichte, denkt man erst. Doch der Film „Lore“ erzählt von der Stunde Null von 1945 aus der Sicht von vier Kindern. mehr

clearing
"Die jungen Ärzte": Nackte Haut kommt immer gut
Lotte (Emilia Pieske), Tochter des Puppenspielers Antonio (Mathias Harrebye Brandt), kippt um. Julia Berger (Mirka Pigulla) und Elias Baehr (Stefan Ruppe) helfen.

"In aller Freundschaft" ist in Deutschland seit vielen Jahren ein Straßenfeger. Wie schlägt sich die Tochterserie? mehr

clearing
TV-Kritik "David Bowie - Der Weg zur Legende"
Bowie 1976 in Nicolas Roegs Film „Der Mann, der vom Himmel fiel“.

So wurde David Bowie zum weltweiten Superstar: Diese Dokumentation mit vielen Aufnahmen ist höchst sehenswert! mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse