Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Anzeigen

TV-Kritik Aktuelle Kritiken und Hintergründe zum deutschen Fernsehen

Enya Siebert (hier mit Mutter Claudia) erlitt durch eine tragische Blutvergiftung einen irreparablen Gehirnschaden, der das Kind schwerstbehindert zurückließ.
"Die Pflege macht uns arm": Gänsehaut ist garantiert

Die Sendung präsentiert Menschen, die alles dafür opfern, um hilflosen Familienmitgliedern optimal helfen zu können. mehr

TV-Kritik "Herzversagen": Feine Kost für Krimifreunde
Landärztin Ellen Roth (Maria Simon) ist einem mysteriösen Mordfall auf der Spur.
Honorarfrei - nur für diese Sendung bei Nennung ZDF und Christine Schroeder

Bei dieser atmosphärisch dicht gestrickten Mischung aus Ärztedrama und Thriller gefällt nicht nur die tolle Besetzung. mehr

clearing
"Fischerkrieg": Dieser Krimi macht Bauchweh
ARD/NDR POLIZEIRUF 110, "Fischerkrieg", am Sonntag (26.07.15) um 20:15 Uhr im ERSTEN.
Kommissar Bukow (Charly Hübner) weiß genau, dass Ronny (Jens Münchow,m) die Polen im Visier hat und seine Kollegen gegen sie aufhetzt.

Trotz Fernsehpreis schrecklich fade: Die mit Themen überladene und unübersichtliche Geschichte erweist sich als Rohrkrepierer. mehr

Video
clearing
TV-Kritik "Wer weiß denn sowas?": Tennislegenden im Duell
Sie sorgen in der TV-Sendung für gute Unterhaltung: Moderator Kai Pflaume (Mitte) und die beiden Team-Kapitäne Elton (links) und Bernhard Hoëcker.

Das Duell der beiden Sport-Asse war ein Höhepunkt der beliebten Quizshow mit unterhaltsam präsentierten Antworten. mehr

clearing

Bildergalerien

TV-Kritk Clarissas Geheimnis: Kraftlos und zäh erzählt
Für Intrigen im luxuriösen Stammsitz der Familie Löwenthal sogt vor allem der skrupellose und verschwenderisch lebende Konstantin (Herbert Knaup).

Was kann bei einer so prominenten Besetzung schon schiefgehen? Leider ziemlich viel, wie dieser Film beweist. mehr

clearing
TV-Kritik "Die Gruberin": Fast ein Volltreffer
Sofie (Lisa Maria Potthoff, re.) wird von ihrer Schwiegermutter Maria (Monika Baumgartner) drangsaliert.  Sei hätte so gerne Enkelkinder...
Honorarfrei - nur für diese Sendung bei Nennung ZDF und Hendrik Heiden

Eigentlich stimmen die Zutaten zu diesem makabren Provinzklamauk. Leider verrät der Film am Ende sein Konzept. mehr

clearing
TV-Kritik "Der Wettbewerb": Peinlich platt

Die Geschichte um zwei verfeindete Brüder im Öko-Wettbewerb gerät zum Komödien-Versuch ohne jeden Schwung. mehr

clearing
TV-Kritik "Süße Welpen suchen ein Zuhause": Finger weg!
Hunde aus Billigzuchten werden oft nicht artgerecht gehalten. Ein Kauf kann sogar tödlich enden, wenn die Tiere nicht gegen Tollwut geimpft sind.

Hundewelpen für wenig Geld sind häufig todkrank und können für den Käufer sogar eine tödliche Gefahr bedeuten. mehr

clearing
ANZEIGE
Hotel Heinz

Das Urlaubs- und Wellness-Hotel bietet seinen Gästen einen hohen Erholungs- und Freizeitwert inmitten herrlicher Natur. Gemütliche Räume und das herzliches Team sind ideale Basis für Ihren erholsamen Sommerurlaub. 5 Ü /HP ab 420 € weiterlesen

TV-Kritik "Der Mörder unter uns": Mit erheblichen Schwächen
Ahnungsloses Opfer: Die bildschöne und blutjunge Sarah Rosenfels (Jana Kruse) bemerkt zu spät, dass sie sich in tödlicher Gefahr befindet.

Nach dem atmosphärisch sehr dichten Beginn offenbart der Plot auch Mängel und unübersehbare Logiklöcher. mehr

Video
clearing
TV-Kritik "Feuerteufel": Thorsten Falkes bester "Tatort"
Auch im Showdown bei Montals Haus geht es heiß her: Angesichts einer erneuten Brandstiftung muss Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring) zur Waffe greifen.

Trotz vereinzelter dramaturgischer Mängel kann der Erstling Wotan Wilke Möhrings vor allem optisch begeistern. mehr

clearing
ANZEIGE

Jetzt mitmachen und ein Fußball-Camp mit der Eintracht Frankfurt Fußballschule gewinnen! weiterlesen

TV-Kritik "Frag doch mal die Maus": Faszinierend und kurzweilig
Das kommt heraus, wenn sich eine Horde Teenager - hier mit Moderator Eckart von Hirschhausen - mit Nagellack an einem Auto versuchen darf.

Auch die neueste Ausgabe der beliebten Rate-Show begeisterte mit originellen Fragen und gut aufgelegten Gästen. mehr

clearing
TV-Kritik "Almuth und Rita": Was den Film rettet
ARD ALMUTH UND RITA, Deutschland 2014, Regie Nikolai Müllerschön, am Freitag (17.07.15) um 20:15 Uhr im Ersten.
Almuth (Senta Berger) und Rita (Cornelia Froboess, r.) brauchen lange, bis sie Freundinnen werden.
© ARD Degeto/Sabine Finger, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter Degeto-Sendung und bei Nennung "Bild: ARD Degeto/Sabine Finger" (S2). ARD Degeto/Programmplanung und Presse, Tel: 069/1509-335, degeto-presse@degeto.de

Auch wenn die Geschichte von zwei gegensätzlichen Frauen Schwächen aufweist - es gibt einen guten Grund, ihn zu sehen. mehr

clearing
TV-Kritik "Eine ganz heiße Nummer": Volltreffer mit Herz und Witz
Nach der Schließung des einzigen Lebensmittelladens im Dorf stehen die Verkäuferinnen Maria (Bettina Mittendorfer, r.), Waltraud (Gisela Schneeberger, l.) und Lena (Rosalie Thomass, m.) vor dem Nichts. Bis zu dem Tag, als Maria den Vorschlag macht, künftig mit Telefonsex für neue Auskünfte zu sorgen... 
Honorarfrei - nur für diese Sendung bei Nennung ZDF und Michael Manke

Die Komödie um drei Frauen, die eine Sex-Hotline gründen, entwickelte sich verdientermaßen zum Kassenschlager. mehr

clearing
Anzeigenmarkt
kalaydo
TV-Kritik "Ein Schnitzel für alle": Unwiderstehlich charmante Komödie
ARD/WDR EIN SCHNITZEL FÜR ALLE, Regie: Manfred Stelzer, Buch: Katja Kittendorf, am Mittwoch (15.07.15) um 20:15 Uhr im ERSTEN.
Günther (Armin Rohde, l) und Wolfgang (Ludger Pistor).
© WDR/Martin Valentin Menke, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung bei Nennung "Bild: WDR/Martin Valentin Menke" (S2). WDR Presse und Information/Bildkommunikation, Köln, Tel: 0221/220 -7132 oder -7133, Fax: -777132, bildkommunikation@wdr.de

Allein schon die prächtigen Dialoge machen diesen Film unbedingt sehenswert. Aber er besitzt noch weitere Stärken! mehr

clearing
TV-Kritik "Schuften bis zum Schluss": Altersarmut in Deutschland
Von ihrer Rente kann Heidi nicht leben - daher muss sie Aushilfsjobs annehmen, wie Grillen für eine Imbissbude.

Immer mehr Rentner müssen sehr hart arbeiten. Ist diese düstere Reportage auch ein Blick in unsere Zukunft?. mehr

clearing
TV-Kritik "Hattinger und die kalte Hand": Abgründige Idylle
Ostermeier (Edgar Selge) beobachtet die Jungs - sie scheinen etwas entdeckt zu haben.

Diese Mörderjagd ist wirklich sehr gut inszeniert und gespielt - und erinnert an zwei klassische Horrorfilme der 70er. mehr

clearing
TV-Kritik "Scheinwelten": Starker "Tatort" aus Köln
ARD/WDR TATORT: SCHEINWELTEN, Fernsehfilm Deutschland 2013, Autor: Johannes Rotter, Regie: Andreas Herzog,am Sonntag (12.07.15) um 20:15 Uhr im ERSTEN.
Beate von Prinz (Jeanette Hain) ist zielstrebig und ehrgeizig. Das kann ihr Mann, Staatsanwalt Wolfgang von Prinz (Christian Tasche, l) Kommissar Schenk (Dietmar Bär, M) nur bestätigen.
© WDR/Uwe Stratmann, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung bei Nennung "Bild: WDR/Uwe Stratmann" (S2). WDR Presse und Information/Bildkommunikation, Köln, Tel: 0221/220 -7132 oder -7133, Fax: -777132, bildkommunikation@wdr.de

Nach dem hervorragenden Einstieg folgt eine packende Geschichte um eine sprachlose Ehe und missbrauchtes Vertrauen. mehr

clearing
TV-Kritik "Inas Nacht": Nur ein bisschen vulgär
Wild tätowiert: Sarah Connor, eine der erfolgreichsten Sängerinnen Deutschlands, zu Gast in "Inas Nacht" mit Gastgeberin Ina Müller (rechts).

Über Sex redet Ina Müller in ihrer TV-Sendung schon sehr gerne. Besonders mit Promis wie der Sängerin Sarah Connor. mehr

clearing
TV-Kritik "Nicht ohne meinen Enkel": Anrührendes Duell
Die pensionierte Lehrerin Franziska (Thekla Carola Wied) leidet sehr darunter, dass sie ihren geliebten Enkel Tobias (Enzo Gaier) nicht mehr sehen soll.

Spannendes Drama: Schon Thekla Carola Wied als Oma, die ihren Enkel nicht mehr sehen darf, lohnt das Einschalten. mehr

Video
clearing
TV-Kritik "Generation Weichei": Schädliche Helikopter-Eltern
Kontrollierte Hausaufgaben, Frühförderung, stetige Kontrolle: Der Leistungsdruck auf Kinder ist in den letzten Jahren erheblich gestiegen - mit vielfältigen Folgen.

Der Film packt heiße Eisen in Sachen Erziehung an, bleibt jedoch unter anderem bei der Ursachenforschung oberflächlich. mehr

clearing
TV-Kritik Udo Jürgens: Emotionaler Abschied
Udo Jürgens bei seinem letzten Konzert am 7. Dezember 2014 in Zürich, wo er ein Haus am See beziehen wollte. Zwei Wochen nach dieser Aufnahme starb er.

Mit Gänsehaut-Garantie: Jürgens in Zürich zusammen mit der Bigband von Frank Sinatra und vielen seiner großen Hits. mehr

clearing
"Tierärztin Dr. Mertens": Kultserie kommt zurück!
Dr. Susanne Mertens (Elisabeth Lanz) stellt bei der Schwangerschaft einer Zebrastute schwerwiegende Komplikationen durch einen Herzfehler des Fötus fest.

Mögen Sie Tiere? Nicht nur dann könnte Ihnen diese Serie gefallen. Die erste Folge lässt noch Einiges erwarten. mehr

clearing
TV-Kritik "Die Frau hinter der Wand": Obsessiv und mörderisch
Martin verstrickt sich in eine obsessive Affäre mit seiner Vermieterin Simone (Katharina Heyer). Es wird eine Geschichte mit tödlichem Ausgang.

Sie ist wunderschön, geheimnisvoll und tödlich gefährlich: Ein junger Student verfällt seiner zärtlichen Vermieterin. mehr

clearing
TV-Kritik "Schutzlos": Dieser "Tatort" macht Kopfweh
ARD TATORT: SCHUTZLOS, Schweiz 2015, Regie Manuel Flurin Hendry, am Sonntag (05.07.15) um 20:15 Uhr und am Montag (06.07.15) um 00:50 Uhr im Ersten
Schwindelanfall. Kommissar Reto Flückiger (Stefan Gubser) hat beim Gespräch mit dem nigerianischen Dolmetscher halluziniert und ist schließlich zusammengebrochen. Kollegin Liz Ritschards (Delia Mayer, Mitte) und die Notärztin kümmern sich um
© ARD Degeto/SRF/Daniel Winkler, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter Degeto-Sendung und bei Nennung "Bild: ARD Degeto/SRF/Daniel Winkler" (S2). ARD Degeto/Programmplanung und Presse, Tel: 069/1509-335, degeto-presse@degeto.de

Holprig und teilweise grotesk unglaubwürdig: Wenn der Kommissar unter Migräne leidet, stöhnt auch der Zuschauer. mehr

clearing
TV-Kritik "Die Gottesanbeterin": Erotische Verwicklungen
Ursina Lardi ist in der Mutter-Rolle der Annette Mikoladse zu sehen. Sie scheint sich bestens damit arrangiert zu haben, dass ihr Mann sie wegen Miriam Weiss verließ.

Die Liebesbeziehungen einer Lehrerin machen diesmal den Mitglieder von "Ein starkes Team" recht heftig zu schaffen. mehr

clearing
TV-Kritik "Die Kuhflüsterin": Was taugt die neue ARD-Sitcom?
Vor einem dekorativen Rindvieh lässt sich gut diskutieren, etwa über Wöllners (Simon Böer) Recht am gemeinsamen Stall mit Belinda Mommsen (Cordula Stratmann).

Komikerin Cordula Stratmann heilt hier nicht nur Tiere, sondern beweist auch ein großes Talent für Peinlichkeiten aller Art. mehr

clearing
TV-Kritik "Der Anschlag": Bestes Popcorn-Kino
Rasanter Auftakt zum Staffelbeginn: Nach dem Mord an Semir Gerkhans Informanten gibt es eine wilde Verfolgungsjagd, die schnell außer Kontrolle gerät.

Haben Sie nicht auch mal wieder Lust auf ein scharfes Stück Actionkino? Das hier bietet besonders gute Unterhaltung! mehr

clearing
TV-Kritik "Nebenwege": Pleiten, Pech und Logiklöcher
Einer der schwächeren Momente: Richard Beller (Roeland Wiesnekker) fährt mit seiner dementen Mutter Hilde (Christine Ostermeyer) auf dem Rummelplatz Karussell.

Die tragische Komödie um die Pilgerfahrt einer Demenzkranken kann trotz guter Szenen nicht wirklich überzeugen. mehr

clearing
TV-Kritik "Vorstadtweiber": Fazit nach dem Finale
Bei Josef Steinbergs Begräbnis kam es zu einer großen Polizeiaktion. Caroline (Martina Ebm, l.), Maria (Gerti Drassl, M.) und Nicoletta (Nina Proll, r.) sind entsetzt.

Was bleibt übrig von der Wiener Kultserie? Die giftige Satire endet dramatisch, zeigt aber auch ausgeprägte Schwächen. mehr

clearing
TV-Kritik "Totenengel": Unbedingt sehenswert
In dem Krimi-Thriller "Totenengel - Van Leeuwens zweiter Fall" spielt Katja Riemann die Polizeipsychologin Feline Menardi.

Prominent besetzt und brillant gefilmt: Katja Riemann sorgt für feine Erotik in diesem melancholischen Krimi-Juwel. mehr

clearing
TV-Kritik zu "Kreise" Polizeiruf 110: Noch halbwegs gelungen
Kriminalhauptkommissar Hanns von Meuffels (Matthias Brandt) und Constanze Hermann (Barbara Auer) ermitteln, dass die Ermordete extrem unbeliebt war.

Gute Ideen nicht optimal umgesetzt: Warum das Kammerspiel trotz raffinierter Handlung nicht wirklich zünden will. mehr

clearing
TV-Kritik "Musikantenstadl": Machs gut, Andy!
Andy Borg in Zivil im Amphitheater von Pula, in welchem er am Samstag seine letzte Show moderierte. Die römische Ruine lieferte eine prachtvolle Kulisse.

Mit Witz und Wehmut begeisterte Andy Borg in seiner letzten Show die Zuschauer. Es war ein prachtvoller Abschied. mehr

clearing
TV-Kritik "Mückenalarm": Die tödlichen Schnaken
In Forschungseinrichtungen wie dem Friedrich-Loeffler-Institut führen Forscher unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen Experimente an Mücken durch.

Denken Sie, Mücken seien zwar lästig, aber harmlos? Sie sind potentiell hochgefährlich, wie ein Arte-Film beweist. mehr

clearing
TV-Kritik "Willkommen auf dem Land!": Nicht nur altersmilde
Sie haben sichtlich Spaß: Rita (Senta Berger) und Leo (Günther Maria Halmer) probieren auf ihrem Anwesen in Meckenburg-Vorpommern ihr Trampolin aus.

Die Komödie gefällt durch prominente Besetzung und die geschickte Verarbeitung des Themas "Angst vor dem Alter". mehr

clearing
TV-Kritik "Hannas Reise": Warum war der Film ein Flop?
Während ihres Aufenthalts in Israel lernt Hanna (Karoline Schuch) den Israeli Itay (Doron Amit) kennen, der eigentlich viel lieber in Berlin leben möchte.

Trotz des heiklen Themas entpuppt sich dieser Streifen als blendend gespielte Komödie mit Witz und viel Lebensfreude. mehr

clearing
TV-Kritik "Vorstadtweiber": Ganz neue Töne
Bei Hadrian (Bernhard Schir, r.) und Caroline (Martina Ebm, l.) hängt der Haussegen schief und es herrscht Flaute im gemeinsamen Ehebett.

Die Folge "Jagdgesellschaft" wirkt deutlich nachdenklicher. Leidet die Serie unter dem Mord an einem Hauptcharakter? mehr

clearing
TV-Kritik "Ein Mord zu viel": Was für ein Blödsinn!
Befreit sich gewaltsam: Pinky Brühl (Misel Maticevic): 
Honorarfrei - nur für diese Sendung bei Nennung ZDF und Stephan Persch

Diesen Krimi aus der Reihe "Nachschicht" können auch die guten Schauspieler und die kompetente Regie nicht retten. mehr

clearing
TV-Kritik "Der Inder": Ziemlich feiner Krimi
Der ehemalige Staatssekretär Dillinger (Robert Schupp) macht sich zum Waldlauf fertig, als er seinem Henker begegnet: dem Auftragsmörder Franc Lefevre (Stephane Lalloz).

Schon erstaunlich, wie gut dieser "Tatort" angesichts seiner überkompliziert verschachtelten Erzählstruktur funktioniert. mehr

clearing
TV-Kritik "Caramel": Bilder voller sinnlicher Magie
Die hŸbsche Layale (Nadine Labaki) betreibt mit zwei Angestellten in Beirut den Schšnheitssalon "Si Belle". Wie es die Tradition will, wohnt die Single-GeschŠftsfrau noch bei den Eltern, hat dort aber nicht einmal ein eigenes Zimmer.© ARD Degeto, honorarfrei - Verwendung gemŠ§ der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter Sendung bei Nennung "Bild: ARD Degeto" (S2). WDR Presse und Information/Bildkommunikation, Kšln, Tel: 0221/220 -7132 oder -7133, Fax: -777132, bildkommunikation@wdr.de

Dieser Film ist ein ästhetischer Hochgenuss mit gewagten Themen - speziell wenn man bedenkt, wo er gedreht wurde. mehr

clearing
TV-Kritik "Nebel über Schloss Kilrush": Was bietet Pilcher?
Nach anfänglichen Missverständnissen kommen sich Keira und Patrick wieder näher (Lara Joy Körner, Hendrik Duryn).

Rosamunde Pilcher gilt als Verkörperung von Seichtheit, Schmalz und Kitsch. Ist sie wirklich so schlecht wie ihr Ruf? mehr

clearing
TV-Kritik "Flucht durch die Berge": Eine einzige Katastrophe
Diane Kruger spielt die Journalistin Elsa Casanova, die bei Recherchen in Afghanistan entführt und von einer französischen Sondereinheit wieder befreit wird.

Unglaublich schlecht: Dieser Versuch, den Krieg in Afghanistan zu einem Actionfilm zu verarbeiten, geht in die Hose. mehr

clearing
"Nächstes Jahr im Juni": Reichlich dünner Plot
Gregor (Peter Schneider) und Elke (Katharina Wackernagel) treffen sich Anfang der achtziger Jahre in Prag, um der Bespitzelung durch die Stasi zu entgehen.

Warum das Ziel, über eine Liebesgeschichte etwas zur deutsch-deutschen Vergangenheit zu erzählen, in der sanft plätschernden Handlung unterging. mehr

clearing
TV-Kritik "Supernerds": Beklemmender Themenabend
Durch die Sendung führte  Angela Böttinger (rote Jacke), umgeben von Mitgliedern des Schauspiels Köln. Rechts von ihr die Regisseurin Angela Richter.

Aufschlussreich und unheimlich: Der Themenabend war ein Fernsehereignis, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Er steht auch in der WDR-Mediathek. mehr

clearing
TV-Kritik "Am Ende der Lüge": Fesselnd bis zuletzt
Jenny (Tara Fischer) weiß nicht, dass ihre von ihr glühend bewunderte vermeintliche Tante Mia (Aglaia Szyszkowitz) in Wirklichkeit ihre leibliche Mutter ist.

Bestens durchdachtes Familiendrama: Das tödliche Duell zweier ungleicher Schwestern um ein Kind, dass die leibliche Mutter für eine lässige Tante hält. mehr

clearing
TV-Kritik "Karl May": Faszinierender Blick auf ein Phänomen
Für "Terra X" auf den Karl Mays Spuren: Rainer Strecker als Kara Ben Nemsi und Adnan Maral als Hadschi Halef Omar in den Wüsten Tunesiens. Bild: ZDF und Dr. Johannes Zeilinger

Pikante Details: So wurde aus einem phantasievollen Kind armer Weber Deutschlands erfolgreichster Schriftsteller. mehr

clearing
TV-Kritik zum Tatort Ludwigshafen "Roomservice": Unbedingt sehenswerte Kopie
Ihr Tod bringt den Fall ins Rollen: Das Zimmermädchen Jasmin Akhtar (Naima Fehrenbacher) ist in das Treppenhaus eines Luxushotels gestürzt.

Warum der Schluss extrem an den letzten Stuttgarter "Tatort" erinnert. Und der Film trotzdem einen Höhepunkt der laufenden Krimi-Saison darstellt. mehr

clearing
TV-Kritik "Große Fische, kleine Fische": Abgesoffen
Das ist eine dieser Szenen zwischen Paul (Uwe Ochsenknecht, r.) und Fiete (Dietmar Bär, l.), die vermutlich an Laurel und Hardy erinnern sollen. Bild: ZDF und Conny Klein.

Mit der Besetzung hätte der Film was werden können. Aber trotz Uwe Ochsenknecht, Dietmar Bär und Axel Stein will das Ganze leider nicht zünden. mehr

clearing
TV-Kritik "Letzte Ausfahrt Sauerland": Lauterbach rettet es
Mit Horst (Heiner Lauterbach, li.) geht es zu Ende. Enkelsohn Elyas (Emilio Sakraya Moutaoukkil, re.) und Johann (Friedrich von Thun, Mitte) fühlen sich hilflos.

Das melancholische Roadmovie überzeugt nicht gerade durch Originalität, aber trotz Schwächen vor allem durch das ausgezeichnete Spiel von Lauterbach. mehr

clearing
"Broker vom Bosporus" Hochbrisanter Volltreffer
Die Lehrerin Selin Avas (Sophie Dal) ist erschüttert: In der Zeitung steht, dass die Leiche ihres Freundes an einer Brücke am Bosporus angeschwemmt wurde. Bild: ARD Degeto/Gülnur Kiliç

War der Krimi etwa vom gigantischsten Betrugsfall der deutschen Kriminalgeschichte inspiriert? Spuren führen sogar zu dem türkischen Präsidenten Erdogan! mehr

clearing
TV-Kritik "Polizeiruf": Reichlich zäher Abschied
Zu den wenigen guten Szenen im Film gehören die gemeinsamen Auftritte von Peter Tender (Bernhard Schir, links) und dessen Ex-Freund Martin Reef (Martin Feifel).

Holprig und langweilig: Horst Krauses letzter "Polizeiruf 110" taugt trotz guter Regie und überzeugender Darsteller nur wenig - es sei denn als Einschlafhilfe. mehr

clearing
"Um Himmels Willen": Schmalziges Ende
Dass das Kloster Kaltenthal (In Wirklichkeit Schloss Niederaichbach bei Landshut) einer Müllverbrennungsanlage weichen soll, ist ein reichlich unglaubwürdiges Handlungselement.

Frankfurt. Am Dienstag lief die letzte Folge der beliebten Serie. Das Ende kam nicht wirklich originell, reichlich schmalzig und mit einem scheinbar hochgefährlichen Bogenschuss. mehr

clearing
"Die Rosenheim-Cops": Krimi zum Wohlfühlen
v.l.: Anton Stadler (Dieter Fischer), Michael Mohr (Max Müller), Sven Hansen (Igor Jeftic).

Es gab ein restlos entspanntes Polizeirevier, ewig blauen Himmel über den Chiemgau und nebenbei noch einen Mord im Villen-Milieu. Ein Clou war die Besetzung des Mörders. mehr

clearing
"Willkommen bei Carmen Nebel": Heino mit neuem Image
Heino mit prominenter Unterstützung: v.l.n.r: Judith von Judith und Mel, Wilfried Gliem (Wildecker Herzbuben), Stefan Mross und Patrick Lindner.

In der Musikshow "Willkommen bei Carmen Nebel" gab es jede Menge bekannter Gesichter. Und zum Abschluss noch einen ganz wilden Auftritt von Volksmusik-Legenden. mehr

clearing
TV-Kritik zu "Nackt unter Wölfen" "Nackt unter Wölfen": Einmal Hölle und zurück
Ein Dreijähriger (gespielt von Vojta Vomácka) bringt die Gefangenen im KZ Buchenwald in eine lebensgefährliche Situation und gibt ihnen gleichzeitig Hoffnung.

Vor 70 Jahren wurde das KZ Buchenwald von den Alliierten befreit. Das Erste widmet diesem Ereignis einen ergreifenden Spielfilm. mehr

clearing
TV-Kritik "Rentnercops": Alte Männer bedienen Klischees
Die Rentnercops Edwin Bremer (Thilo Prückner, l.) und Günter Hoffmann (Wolfgang Winkler, r.) entdecken ihr Konterfei in der Zeitung.

„Rentnercops“ in der ARD: Zwei pensionierte Kriminalbeamte versuchen sich wieder als Ermittler. mehr

clearing
TV-Kritik "Unverschämtes Glück": ARD-Spielfilm ist ein Rohrkrepierer
Das Ehepaar Johannes und Erika Größt haben große Beziehungsprobleme, müssen aber während des Wahlkampfes den Schein wahren. WDR/Marc Meyerbroeker

Für die WDR Produktion "Unverschämtes Glück" waren vor allem die hochkarätigen Schauspieler ein unverschämtes Glück. mehr

clearing
"Auf der Suche nach Hitlers Volk": Das Böse hat viele Gesichter
Saul Padover (Markus Brandl, links), sein Kamerad Paul Sweet ( Wolfgang Cerny, Mitte) und sein Fahrer Joe Doerferlein (Leonard Hohm, links) folgen 1944/45 den kämpfenden US-Truppen in die gerade eroberten deutschen Gebiete.
Honorarfrei - nur für diese Sendung bei Nennung ZDF und Oliver Halmburger

Der deutsche Geschichtsguru Guido Knopp kann einpacken. Die ZDF Zeit Dokureihe "Auf der Suche nach Hitlers Volk. Deutschlandreise '45" liefert eine spannende Portion Zeitgeschichte. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2015 Frankfurter Neue Presse