Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 12°C
1 Kommentar

TV-Kritik: "Da kommst Du nie drauf!": Hier gibt es Unglaubliches zu bestaunen

Von Haben Sie schon mal jemanden unter einem Auto tanzen gesehen? Das und andere Kuriositäten sorgten hier für einen unterhaltsamen Abend.
Die Gäste: Ilka Bessin, Gloria von Thurn und Taxis, Natalia Wörner, Moderator Johannes B. Kerner, Jorge González, Joachim Llambi und Kaya Yanar. Foto: Frank W. Hempel Die Gäste: Ilka Bessin, Gloria von Thurn und Taxis, Natalia Wörner, Moderator Johannes B. Kerner, Jorge González, Joachim Llambi und Kaya Yanar.
Bei einem Blick ins Programm ist es nicht schwer zu erraten, womit die Sender die Sommerpause am liebsten überbrücken: mit Quizsendungen.  Egal ob auf ARD, ZDF oder RTL, es wird geraten, was das Zeug hält. Und natürlich geben sich dabei Promis gleich scharenweise die Klinke in die Hand. Logisch, dass das zieht, denn wenn man schon so lange auf ihre neuesten Filme warten muss, will man die gewohnten TV-Gesichter wenigstens in Fragerunden erleben.
 
Zu den unterhaltsamsten Beispielen solcher Sendungen gehört "Da kommst Du nie drauf" im ZDF. Hier sind weniger vertiefte naturwissenschaftliche oder sonstige Kenntnisse gefragt, sondern Kombinationsvermögen, Witz und ein Quäntchen Phantasie. Die Teilnehmer raten die Antworten hier eher, als sie zu wissen. Ihrem Untertitel "Die große Show der schrägen Fragen" wird die Sendung jedenfalls voll gerecht.
 

Giftgarten und eine Super-Tänzerin

 
Dass eine Hündin etwas anderes zu tun hat, als sich in der Qualitätsprüfung einer Fabrik für Hundefutter nützlich zu machen, leuchtet sofort ein: Die am nächsten liegende Antwort zeigt sich in dieser Sendung meist als die falsche. Und bei Alnwick Castle in der nordenglischen Grafschaft Northumberland gibt es einen Garten, in dem  - ja, in dem tatsächlich Pflanzen wie Raubtiere im Käfig gehalten werden. Sie sind nämlich hochgiftig.

Sendung verpasst? Hier geht es zur Mediathek
 
Schön, dass hier die Antworten nicht nur verbal erfolgen. Das ZDF führt vielmehr der Fragerunde wie dem Zuschauer daheim durch eingespielte kleine Filme mit viel Witz erstaunliche bis unglaubliche Fähigkeiten wie den Limbo-Tanz einer jungen Frau unter einem Auto hindurch vor. Dazu kommt oft auch ein kräftiger Schuss Lokalkolorit, ob aus England oder L.A. Den Gästen bereitete die Sache denn auch sichtlich großes Vergnügen.
 

Es fehlte der Grund zum Mitfiebern

 
Ilka Bessin, auch bekannt als Cindy von Marz, Gloria von Thurn und Taxis und Natalia Wörner auf weiblicher sowie Jorge González, Joachim Llambi und Kayar Yanar auf männlicher Seite lieferten sich durchgängig ein humoriges und schlagfertiges Geplänkel. Das Preisgeld diente einem guten Zweck. Die Spannung hielt sich darum zwar eher in Grenzen, denn zum Mitfiebern gab es hier, anders als bei "Wer wird Millionär?", eben einfach keinen Anlass. Unterhaltsam war es dennoch. Die Sendung würde sich auch an einem Samstagabend ganz ordentlich machen.
 
Zur Startseite Mehr aus TV-Kritik

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse