Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

TV-Kritik: "Wer weiß denn sowas?" Maischberger gegen Lippert

Wussten Sie, welche Funktion Thermolack auf einem Auto besitzt? Die Rate-Teams duellierten sich wieder mit viel Witz.
Der TV-Moderator Wolfgang Lippert (l.) und die TV Talkmasterin Sandra Maischberger (r) traten bei "Wer weiß denn sowas?" gegeneinander an. Foto: ARD/Morris Mac Matzen Der TV-Moderator Wolfgang Lippert (l.) und die TV Talkmasterin Sandra Maischberger (r) traten bei "Wer weiß denn sowas?" gegeneinander an.
Vor rund zwei Jahren ging "Wer weiß denn sowas?" erstmals auf Sendung: Die Schauspielerin Christiane Neubauer und "Wetten, dass..?"-Erfinder Frank Elstner traten gegeneinander an. Die Gewinnsumme lag bei 4501 Euro. Mittlerweile brachte es die Rate-Show auf drei Staffeln mit über 170 Folgen und zeigte sich selbst im XXL-Format für den Samstagabend tauglich. Ungewöhnliche Fragen und gutgelaunte Promis zusammen kombiniert, sowas bereitet eben einfach Spaß.
 
Prominent geht es in der Quizsendung aber immer zu: Die Moderatoren Wolfgang Lippert und Sandra Maischberger traten gestern gegeneinander an, jeweils unterstützt von den beiden Teamkapitänen Bernhard Hoëcker und Elton. Knifflig wurde es schon bei der ersten Frage: Ein Fahrzeug, das mit Thermolack behandelt wurde, ja, was tut es? Lässt es im Sommer die Wärme besser abstrahlen, ändert es die Farbe, wenn man heißes Wasser darüberschüttet oder hat es meistens ein Blaulicht auf dem Dach?

Scheinbar unsinnigste Antwort war die richtige

Maischberger vermutete die zweite Möglichkeit als die unsinnigste Antwort als die richtige. Das Herumrätseln und die Kommentare der Teams sind hier überhaupt schon mindestens die halbe Miete. Am wahrscheinlichsten hörte sich die erste Antwort an, aber das erschien dann doch etwas zu simpel. "Sowas wird vielleicht bei Jörg Pilawa („Quizduell“) gefragt,  aber nicht hier" hieß es da von Elton.
 
Hoëcker setzte gleich noch einen drauf:  "Wir verändern auch die Farbe, wenn wir mit heißem Wasser übergossen werden!" Moderator Kai Pflaume sorgte schließlich für Aufklärung: "Einige der Sachen, die man hier erfährt, sind wirklich kaum zu glauben!" Thermolack zeichnet sich nämlich dadurch aus, dass seine Molekülverbindungen im kalten Zustand kein Licht durchlassen und das Auto dunkel erscheinen lassen.

Am Ende gewann Maischberger

Bei höheren Temperaturen, etwa durch heißes Wasser, ändert sich das, weil dann das Licht die Lackschicht unter dem Thermolack erhellt. Mit erstaunlichen Effekten, wenn etwa das Auto unter dem Thermolack mit Comic-Helden bemalt ist. Maischberger, die ursprünglich die zweite Antwort favorisierte, hätte also Recht behalten. Diese und andere Fragen ließen die 45 Minuten Laufzeit wie im Flug vergehen. Am Ende konnten sich Sandra Maischberger und Elton über die Gewinnsumme von 1900 Euro und der Zuschauer über neues Wissen freuen.
 
 
Zur Startseite Mehr aus TV-Kritik

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse