Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

TV-Kritik: "Zaun an Zaun": "Tatort"-Kommissar als Ehebrecher

Von Wenn eine chaotische Schriftstellerin einen Mieter mit Putzfimmel als Nachbarn hat, fliegen die Fetzen und ist ein vergnüglicher Freitagabend garantiert.
Die flippige Lissi (Esther Schweins) bringt alle zum Staunen: Kenan (Adnan Maral) mit Sohn Can (Aram Arami, re.), und Gül (Berivan Kaya). Foto: ARD Degeto / Erika Hauri Die flippige Lissi (Esther Schweins) bringt alle zum Staunen: Kenan (Adnan Maral) mit Sohn Can (Aram Arami, re.), und Gül (Berivan Kaya).
Zwischen Lissi (Esther Schweins) und ihrem Mieter Kenan (Adnan Maral) ist Zoff programmiert. Die beiden wohnen nebeneinander in zwei Hälften eines Doppelhauses und passen schon von ihrem Naturell her gar nicht zusammen. Er ein Witwer und Ordnungsfanatiker durch und durch mit Putzfimmel und Liebe zu seinen selbstgezüchteten Rosen. Sie eine chaotische Autorin populärer Liebesromane.

Doch jetzt hat sie sich verspekuliert, ist hoch verschuldet und könnte wohl ihr Haus verlieren. Zusätzlich sitzt Lissi Ihr untreuer Ex-Mann und Verleger Wolfgang (Richy Müller) im Nacken: Sie schuldet ihm noch den dritten Teil einer Roman-Trilogie, die sie auch ihren finanziellen Sorgen befreien würde. Lissi leidet jedoch unter einer Schreibblockade. Als durch Kenans Schuld bei ihr ein Feuer ausbricht, nimmt er sie bei sich auf.

Muster aus Doris-Day-Komödien

Natürlich ist von Anfang an klar, dass es nicht bei der Zweckgemeinschaft bleibt. Auch wenn das weder Kenans Kindern Aysel (Gizem Emre) und Can (Aram Arami), die ihren Vater lieber mit einer türkischen Frau verkuppeln möchten, noch Lissies Tochter Sofie (Jeanne Goursaud) gefällt. Eine nostalgisch anmutende Komödie hat sich Hauptdarsteller Adnan Maral, bekannt als Kommissar und Familienvater Metin Öztürk aus "Türkisch für Anfänger", für seinen ersten Film als Produzent hier ausgesucht.

Jetzt online in der ARD-Mediathek ansehen!

Die Figuren entsprechen dem Muster der ersten beiden Komödien mit Doris Day und Rock Hudson, "Bettgeflüster" und "Ein Pyjama für zwei". Dazu kommen die Erzählstrukturen klassischer Buddy-Pictures, in denen sich zwei gegensätzliche Charaktere zusammenschließen müssen, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Das Drehbuch hat diese erprobten Muster aber mit jeder Menge origineller Ideen angereichert.

Knisternde Giftigkeit

Ein hübscher Einfall sind schon mal die Figuren, in denen die Klischees kräftig gegen den Strich gebürstet wurden: Der Türke als teutonisch-spießig anmutender Kleinbürger mit Putzfimmel, die deutsche Vermieterin als kreative Chaotin – sehr schön! Auch an Wortwitz spart die Geschichte nicht: Schon beim ersten Zusammentreffen zwischen Kenan und seinen Kindern mit Lissi am Gartenzaun sorgen die giftigen Sticheleien für knisternde Spannung.

Hinzu kommen weitere schöne Einfälle wie etwa die Szenen aus ihren Romanen, die Lissi beim Schreiben vor ihrem inneren Auge entstehen lässt und in denen sich ihre Phantasie mit äußeren Einflüssen wie dem Schrillen der Türklingel mischt – möglicherweise eine Variante aus dem Belmondo-Klassiker "Le Magnifique  - ich bin der Größte" . Erinnerungen an die wilden 70er werden auch wach, wenn sich Lissi zu "Highway to Hell" von AC/DC durchschütteln lässt.

Richy Müller als Gaststar

Zu den mit sichtlicher Freude an ihren Rollen agierenden Hauptdarstellern – besonders Esther Schweins zeigt hier ihr komödiantisches Talent – gesellt sich Richy Müller, der hier weniger gebremst agiert als in seiner Rolle als "Tatort"-Kommissar Thorsten Lannert. Mit "Zaun an Zaun" ist den Machern darum eine unterhaltsame Komödie über kulturellen Zusammenprall und Geschlechterkampf gelungen.
Zur Startseite Mehr aus TV-Kritik

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse