PIAnissimo: Kampfradler

Von Pia Rolfs
In Deutschland gibt es fast keine Giftschlangen, Raubtiere halten sich von den Menschen fern, und Tropenkrankheiten werden höchstens mal importiert. Aber niemand sollte sich zu früh freuen. Denn Bundesverkehrsminister Ramsauer hat auf seinen Forschungsreisen durch den Verkehrsdschungel eine gefährliche neue Spezies entdeckt: den Kampfradler.
versenden drucken

Dieser ist offenbar, ähnlich wie der Kampfhund, von Natur aus aggressiv. Entweder jagt er Fußgänger, die gerade gemütlich auf seinem Fahrradweg spazieren gehen. Oder er dringt in das Revier der stets regeltreuen Autofahrer ein: die Straße. Dort zwingt er friedlich dahinrasende Wagen rücksichtslos zu gefährlichen Bremsmanövern, oft unter Einsatz seines eigenen Lebens. Manche Kampfradler werfen sich sogar auf Windschutzscheiben, gegen sich öffnende Autotüren und auf den Asphalt. Kein Wunder, dass die Autofahrer Angst haben.

Immerhin zeigt der Kampfradler eine Fitness und Schnelligkeit, die etwa bei Bundeswehrsoldaten oft vermisst wird. Verkehrs- und Verteidigungsministerium planen daher heimlich die Entsendung von Kampfradler-Einheiten nach Afghanistan. Dafür wird der Bundestag zwar kein grünes Licht geben. Aber umso besser! Denn Kampfradler sind naturgemäß grünblind und fahren deswegen nur bei Rot.

versenden drucken
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
E-Mail:
Kundennummer:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Wieviel ist 20 + 2: 


Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    Kampfradler to the front!
    von Dunkel , 24.10.2013 21:26

    Endlich ein konstruktiver Vorschlag. Schickt diese Vollidioten nach Afghanistan oder sonstwohin. Die Taliban werden sie schon Mores lehren.

    Antworten Melden (0)

Videos

MEHR AUS Vermischtes

Lupita Nyong'o bei den MTV Movie Awards in Los Angeles. Foto: Michael Nnelson
Lupita Nyong'o ist für «People» die schönste Frau der Welt

New York. Oscargewinnerin Lupita Nyong'o ist die schönste Frau der Welt - wenn es nach dem New Yorker «People»-Magazin geht. mehr

clearing
Ljudmila Ulitzkaja wird ausgezeichnet. Foto: Henning Kaiser/
Kremlkritikerin Ulitzkaja erhält Österreichischen Staatspreis

Wien. Die russische Schriftstellerin und Kremlkritikerin Ljudmila Ulitzkaja (71) erhält den Österreichischen Staatspreis für Europäische ... mehr

clearing
clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse