Wirtschaft

Der Vorstandsvorsitzende der Dürr AG, Ralf Dieter. Foto: Inga Kjer

Bietigheim-Bissingen. Trotz der jüngsten Wachstumsdelle macht sich der Chef des Anlagenbauers Dürr um die Wirtschaft in China keine Sorgen. «Ich schätze China als äußerst stabil ein», sagte Ralf Dieter der Nachrichtenagentur dpa. mehr

Hugo Boss bleibt für 2015 optimistisch. Foto: Sebastian Kahnert/Archiv

München. Der Modekonzern Hugo Boss blickt trotz der weltweit schwierigen Wirtschaftslage optimistisch auf das kommende Jahr. «Ich gehe davon aus, dass wir unsere Ziele 2015 erreichen werden», sagte Vorstandschef Claus-Dietrich Lahrs der «Süddeutsche Zeitung». MEHR

clearing
Arbeitsagentur in Stralsund. Foto: Stefan Sauer/Archiv

Nürnberg. Der Arbeitsmarkt wird sich nach Einschätzung von Experten in den kommenden Monaten verhalten entwickeln. Im Oktober sei die Erwerbslosigkeit im Zuge des jährlichen Herbstaufschwungs zwar um rund 50 000 gesunken, prognostizierten befragte Volkswirte deutscher Großbanken übereinstimmend. MEHR

clearing
Danièle Nouy, Chefin der neuen europäischen Bankenaufsicht (EBA), wird die Resultate vorstellen.

Frankfurt. High-Noon für Europas Banken: Am Sonntag wird die Öffentlichkeit endlich erfahren, wie es um die Branche steht. Kurz vorher brodelt die Gerüchteküche. MEHR

clearing
Das neue Dreigestirn des Karstadt-Konzerns: (von oben im Uhrzeigersinn): Der neue Vorstandschef Stefan Fanderl, sein Nachfolger im Aufsichtsrat, Wolfram Keil, und Eigentümer Rene Benko.	Fotos: dpa

Essen. Stephan Fanderl wechselt vom Aufsichtsrat auf den Chefsessel des Essener Handelskonzerns. Damit übernimmt er die wohl schwerste Aufgabe, die zurzeit im deutschen Einzelhandel zu vergeben ist. MEHR

clearing
Nicht nur diese beiden Shopping-Queens haben richtig viel Spaß beim Einkaufen.	Foto: dpa

Nürnberg. Im August und im September hatten die vielen Krisen in der Welt dem Optimismus der deutschen Konsumenten einen Dämpfer verpasst. Die bedrückte Stimmung ist nun schon wieder passé – obwohl sich die Lage kaum verändert hat. Forscher vermuten einen „Gewöhnungseffekt“. MEHR

clearing
Die Liste der Rechtsstreitigkeiten der Deutschen Bank ist lang und einer der größten Unsicherheitsfaktoren für das Institut. Foto: Arne Dedert

Frankfurt/Main. Die juristischen Baustellen der Deutschen Bank bleiben ein riesiger Kostenfaktor für Deutschlands größtes Kreditinstitut. Für das dritte Quartal dürfte das Geldhaus die Rückstellungen für Rechtsrisiken von bislang 2,2 Milliarden auf ungefähr 3 Milliarden Euro aufstocken. MEHR

clearing
High-Noon für Europas Banken: Am Sonntagmittag wird die Öffentlichkeit endlich erfahren, wie es um die Branche steht. Foto: Patrick Pleul

Frankfurt/Main. Die Spannung wächst: Am Sonntag um 12 Uhr will die Europäische Zentralbank die Ergebnisse ihrer umfangreichen Überprüfung der 130 größten Banken der Eurozone vorlegen. MEHR

clearing
Lufthansa-Passagiere können hoffen, dass ihnen weitere Streiks vorerst erspart bleiben. Foto: Lukas Schulze/Archiv

Frankfurt/Berlin. Im Tarifstreit mit der Bahn werden die Lokführer bis 2. November nicht streiken. Das teilte die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) am Freitag in Frankfurt mit. MEHR

clearing
Abgeblasen: Das Management hatte eigentlich die steueroptimierende Fusion mit Fyffes durchziehen wollen Foto: Jens Kalaene

Charlotte. Chiquita muss seinen Zusammenschluss mit dem irischen Konkurrenten Fyffes zum weltgrößten Bananenkonzern abblasen. MEHR

clearing

NEUSTE VIDEOS

Blick auf den Eingangsbereich des Online-Versandhändlers Amazon, aufgenommen am Standort in Bad Hersfeld. Foto: Uwe Zucchi

Seattle. Der rasante Expansionskurs von Amazon-Chef Jeff Bezos hat dem weltgrößten Online-Händler einen überraschend hohen Verlust beschert. Im dritten Quartal lief ein Minus von 437 Millionen Dollar (345 Mio Euro) auf. MEHR

clearing
Das Logo des Chemiekonzerns BASF istin Ludwigshafen an einem Gebäude auf dem Unternehmensgelände zu sehen. Foto: Uwe Anspach

Ludwigshafen. Der weltgrößte Chemiekonzern BASF spürt die Abkühlung der Weltkonjunktur und korrigiert seine Ziele für 2015 nach unten. MEHR

clearing
Der zweitgrößte US-Autobauer Ford kommt in Europa nicht aus den Miesen. Foto: Daniel Karmann

Dearborn. Nach einem kurzen Ausreißer in die Gewinnzone schreibt Ford in Europa wieder rote Zahlen. MEHR

clearing
Ein Frau läuft in Essen vor dem beleuchteten Karstadt Logo an der Zentrale der Warenhauskette vorbei. Foto: Caroline Seidel

Essen. Standortschließungen und Einsparungen beim Personal: Der neue Karstadt-Chef Stephan Fanderl will den Warenhauskonzern mit harter Hand sanieren. MEHR

clearing
Die Kölner Staatsanwaltschaft ermittelt wegen fragwürdiger «Cum-Ex»-Aktiengeschäfte, bei denen es um den raschen Kauf und Verkauf von Aktien geht. Foto: Frank Rumpenhorst

Köln/Zürich. Wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung mit dubiosen Aktiengeschäften haben Ermittler auch Büros und Wohnungen in der Schweiz unter die Lupe genommen. MEHR

clearing

Hamburg. Die 30 Aktien des Dow Jones Industrial Index wiesen am 24.10.2014 um 22:25 Uhr MEZ folgende Schlusskurse auf. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in US-Dollar, bei Indizes in Punkten). MEHR

clearing

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 24.10.2014 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. MEHR

clearing

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 24.10.2014 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten). MEHR

clearing

Frankfurt/Main. Folgende Sorten- und Devisenkurse wurden am 24.10.2014 um 16:30 Uhr festgestellt (alle Angaben in Euro): MEHR

clearing

Frankfurt/Main. Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben nach drei Tagen mit teils kräftigen Gewinnen vor dem Wochenende Kasse gemacht. MEHR

clearing

Hamburg. Die Lage an den Internationalen Wertpapierbörsen am 24.10.2014 um 15:15 Uhr (New York Vortagsschluss): MEHR

clearing

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 24.10.2014 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei ... MEHR

clearing
Insgesamt mussten Lufthansa, Lufthansa Cargo und Germanwings seit April rund 5900 Flüge wegen der Piloten-Streiks streichen. Foto: Peter Kneffel

Frankfurt/Main. Nach acht Streikwellen der Lufthansa-Piloten gibt es in dem Dauer-Tarifkonflikt einen ersten Hoffnungsschimmer. MEHR

clearing
Im harten Wettbewerb drücken die Autobauer ihre Neuwagen zudem wieder vermehrt über Eigenzulassungen in den Markt. Foto: Maurizio Gambarini/Illustration

Frankfurt/Duisburg. Die schwache Konjunktur hat das Rabattniveau am deutschen Automarkt nach einer Studie wieder kräftig nach oben getrieben. MEHR

clearing
Bei dem Streit geht es um die Kündigung gut verzinster Sparverträge bei der Sparkasse Ulm. Foto: Stefan Puchner

Ulm. Im Rechtsstreit um die Kündigung gut verzinster Sparverträge hat sich die Sparkasse Ulm mit einzelnen Kunden außergerichtlich geeinigt. MEHR

clearing
Nach zwei Rückgängen in Folge hat sich der Konsumklimaindex wieder gefangen. Foto: Ralf Hirschberger

Nürnberg. Der Abwärtstrend beim Konsumklima in Deutschland ist erst einmal gestoppt. Die Stimmung der Verbraucher habe sich sogar wieder leicht verbessert, teilte das Marktforschungsunternehmen GfK in Nürnberg mit. MEHR

clearing
Opel-Chef Karl-Thomas Neumann

Detroit/Rüsselsheim. Rückschlag auf dem Weg aus der Krise: Opel hat im Sommer wieder höhere Verluste eingefahren. Der Firmenchef sieht die Marke dennoch auf Kurs, 2016 schwarze Zahlen zu schreiben. MEHR

clearing
Superschnelle automatisierte Computerprogramme haben den Handel massiv beschleunigt.	Foto: dpa

Frankfurt. Am Donnerstag wusste der deutsche Aktienmarkt mal wieder nicht, wohin er wollte: Runter, hoch, runter, Plus und Minus. Nachdem der Dax kurz auf 8832 Punkte abgetaucht war, schloss er am Ende bei 9047 Punkten ab. Solche drastischen Ausschläge hat es in den vergangenen Wochen ... MEHR

clearing

Frankfurt. Jeden Cent aufs Sparbuch oder einmal mehr ins Kino? Für viele junge Leute ist das keine Frage. Sparen ist nicht mehr in. Den Sparkassen macht das Sorgen. MEHR

clearing

Hamburg. Die 30 Aktien des Dow Jones Industrial Index wiesen am 23.10.2014 um 22:25 Uhr MEZ folgende Schlusskurse auf. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in US-Dollar, bei Indizes in Punkten). MEHR

clearing
Microsoft macht Fortschritte dabei, seine Geschäftsbasis breiter aufzustellen. Foto: Britta Pedersen

Redmond. Der US-Software-Riese Microsoft kommt bei seiner Erneuerung voran. Im vergangenen Quartal sprang der Umsatz im Jahresvergleich um ein Viertel auf 23,2 Milliarden Dollar (18,3 Mrd Euro). MEHR

clearing
Das Marktforschungsunternehmen GfK gibt die aktuellen Daten zur Verbraucherstimmung in Nürnberg bekannt. Foto: Ralf Hirschberger

Nürnberg. Das Marktforschungsunternehmen GfK gibt heute die aktuellen Daten zur Verbraucherstimmung in Nürnberg bekannt. MEHR

clearing

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 23.10.2014 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. MEHR

clearing
Nagellack wird in einer dm-Drogerie getestet.

Frankfurt. Die Drogeriemarktkette dm ist weiter auf Erfolgskurs: Im Geschäftsjahr 2013/2014 überschritt das Unternehmen in Deutschland erstmals die 6-Milliarden-Euro-Umsatzmarke. Und auch in Frankfurt stehen alle Zeichen auf Wachstum. MEHR

clearing

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 23.10.2014 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei ... MEHR

clearing

Frankfurt/Main. Folgende Sorten- und Devisenkurse wurden am 23.10.2014 um 16:30 Uhr festgestellt (alle Angaben in Euro): MEHR

clearing
Microsoft konnte den Umsatz im vergangenen Geschäftsquartal steigern; der Nettogewinn ging zurück. Foto: Britta Pedersen

Redmond. Beim US-Softwarekonzern Microsoft läuft es besser als erwartet. Im ersten Geschäftsquartal von Juli bis September stieg der Umsatz um ein Viertel im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum auf 23,2 Milliarden Dollar (18,3 Mrd. Euro), wie das Unternehmen mitteilte. MEHR

clearing

Hamburg. Die Lage an den Internationalen Wertpapierbörsen am 23.10.2014 um 15:15 Uhr (New York Vortagsschluss): MEHR

clearing
Nach Medienberichten stehen bei Karstadt nach dem Einstieg von René Benko erste Einschnitte bevor. Foto: Martin Gerten

Essen. Zwei Monate nach dem Eigentümerwechsel bei Karstadt stehen nach Medienberichten erste Einschnitte bei dem Warenhauskonzern bevor. Nach Informationen der Tageszeitung «Die Welt» und des Internetportals «derwesten.de» sollen sechs Häuser des Krisenkonzerns geschlossen werden. MEHR

clearing
Das Hauptgeschäft von Nokia ist seit dem Verkauf des Handy-Bereichs an Microsoft die Ausrüstung von Netzen der Telekommunikations-Anbieter. Foto: Sanjeev Gupta

Espoo. Der nach dem Verkauf der Handy-Sparte übriggebliebene Nokia-Konzern hat zuletzt nach einer Durststrecke wieder deutlich mehr Geschäft gemacht. Der Umsatz legte im dritten Quartal im Jahresvergleich um 13 Prozent auf 3,3 Milliarden Euro zu, wie das Unternehmen mitteilte. MEHR

clearing

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 23.10.2014 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei ... MEHR

clearing
Ein Aspekt der Umfrage «Die Deutschen und ihr Geld»: Macht Sparen glücklich? Foto: Jens Wolf

Berlin. Der Blick in den Geldbeutel stimmt viele Deutsche so optimistisch wie lange nicht. In einer Umfrage für den Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV) bezeichneten 58 Prozent der Teilnehmer ihre Lebensumstände als gut oder sehr gut. MEHR

clearing
Wegen eines Softwarefehlers lösen womöglich die Airbags der ab Frühjahr 2012 gebauten Facelift-Modelle bei einem Unfall nicht aus. Foto: Marc Müller

Ingolstadt. Audi ruft weltweit 850 000 Autos vom Modell A4 wegen Problemen mit den Airbags in die Werkstätten zurück. Durch einen Softwarefehler könne es vorkommen, dass Airbags bei Unfällen nicht auslösen, sagte ein Audi-Sprecher. MEHR

clearing
dm steht seit der Schlecker-Pleite vor zweieinhalb Jahren unangefochten an der Spitze deutscher Drogeriemärkte - vor Rossmann und Müller. Foto: Uli Deck

Karlsruhe. Die Drogeriemarktkette dm will Discountern und Lebensmitteleinzelhändlern das Geschäft mit Drogerieartikeln abjagen. MEHR

clearing
Ein Arbeiter drückt im Werk Rastatt der Daimler AG einen Mercedes-Benz-Stern auf eine A-Klasse. Foto: Uli Deck

Stuttgart. Dem Sparkurs und den neuen Modellen sei Dank: Der Autobauer Daimler hat im dritten Quartal spürbar Boden gutgemacht und sieht sich bei seinen Zielen klar auf Kurs. MEHR

clearing
Der Hauptstadtflughafen wartet nach wie vor auf einen Eröffungstermin. Foto: Patrick Pleul

Berlin. Erfolg vor Gericht für den früheren Berliner Flughafenchef Rainer Schwarz: Er soll für die Zeit nach seiner Kündigung noch rund eine Million Euro bekommen. MEHR

clearing
MTU ist der größte deutsche Hersteller von Triebwerken für zivile und militärische Flugzeuge. Foto: Peter Steffen

München. Der reißende Flugzeugabsatz bei Airbus und Boeing sorgt beim Münchner Triebwerksbauer MTU für gute Geschäfte. Viele Airlines rüsten ihre Flotten auf spritsparendere Modelle um, die Zahl der Passagiere und die Menge der Luftfracht steigen. MEHR

clearing
Ein Besucher der Verkaufsmesse in Erfurt, ein Forum für Firmen aus den neuen Bundesländern. Foto: Marc Tirl/Archiv

Leipzig. Ostprodukte sind 25 Jahre nach Mauerfall und Wiedervereinigung nun auch bundesweit im Kommen. MEHR

clearing
Gute Nachrichten aus dem Krisenland Spanien: Die Wirtschaft wächst, die Arbeitslosigkeit geht zurück. Foto: Juanjo Martin/Archiv

Madrid. Spaniens Wirtschaft erholt sich allmählich von der Krise. Die Zahl der Arbeitslosen ging im Sommer deutlich zurück, die Wirtschaftskraft wuchs in den Monaten von Juli bis September nach einer Schätzung der Zentralbank um 0,5 Prozent. MEHR

clearing
Über Preisänderungen müssen Energieversorger ihre Kunden laut einem EU-Urteil genau informieren. Foto: Jens Kalaene

Luxemburg. Strom- und Gasanbieter müssen ihre Kunden vor Preiserhöhungen genau über den Grund und Umfang informieren. MEHR

clearing
Wegen der schlechten Zahlen hat Tesco-Vorstand Richard Broadbent seinen Rücktritt angekündigt. Foto: Facundo Arrizabalaga

London. Die Konkurrenz der deutschen Discounter Aldi und Lidl macht der größten britischen Supermarktkette Tesco dramatisch zu schaffen. MEHR

clearing

Hamburg. Die 30 Aktien des Dow Jones Industrial Index wiesen am 22.10.2014 um 22:25 Uhr MEZ folgende Schlusskurse auf. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in US-Dollar, bei Indizes in Punkten). MEHR

clearing

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 22.10.2014 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. MEHR

clearing

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 22.10.2014 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. MEHR

clearing
Der Baubracnhe fehlt derzeit die Dynamik. Foto: Jens Wolf

Wiesbaden. Die Auftragsflaute am Bau hat sich im Ferienmonat August fortgesetzt. MEHR

clearing

Frankfurt/Main. Folgende Sorten- und Devisenkurse wurden am 22.10.2014 um 16:30 Uhr festgestellt (alle Angaben in Euro): MEHR

clearing

Hamburg. Die Lage an den Internationalen Wertpapierbörsen am 22.10.2014 um 15:15 Uhr (New York Vortagsschluss): MEHR

clearing
Die GDL pocht auf Tarifpluralität bei der Bahn. Foto: Jan Woitas

Frankfurt/Main. Im Tarifkonflikt mit den Lokführern bei der Deutschen Bahn bleibt alles offen. «Es liegt uns kein offizielles neues Angebot der DB vor», sagte die Sprecherin der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL), Gerda Seibert, am Mittwoch. MEHR

clearing
Der deutsche Branchenriese Daimler hat den kalifornischen Elektroautobauer Tesla von der Startup-Phase an als Investor begleitet. Foto: Uli Deck

Stuttgart/Palo Alto. Der Autobauer Daimler trennt sich von seinen Anteilen am US-amerikanischen Elektro-Pionier Tesla und vergrößert damit seine Investitionsmöglichkeiten. MEHR

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, epd, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse