Wirtschaft

Die neue Europäische Zentralbank in Frankfurt am Main. Foto: Arne Dedert
Banken-Volkswirt: EZB hält Schlüssel für „Grexit” in der Hand

Frankfurt/Main. Griechenland kann die Staatspleite und den Euro-Austritt nach Überzeugung von Ökonom Carsten Brzeski derzeit nur dank der Hilfen der Europäischen Zentralbank (EZB) verhindern. mehr

Der Hauptsitz der US-Notenbank in Washington. Foto: Matthew Cavanaugh
Fed-Chefin Yellen hält die Märkte weiter hin

San Francisco. Die US-Notenbank Fed gibt nach wie vor wenig von ihrem beabsichtigten geldpolitischen Kurs preis. Fed-Chefin Janet Yellen sendete am Freitagabend keinen neuen Signale, wann genau mit dem Start der lange erwarteten Zinswende zu rechnen ist. MEHR

clearing
Der digitale Wandel macht auch vor der Fitnessbranche nicht halt. Foto: Oliver Berg
Branchen-Trend Online-Fitnessstudios auf dem Vormarsch

Köln. Der digitale Wandel macht auch vor der Fitnessbranche nicht halt. Wer den Gang ins Studio scheut, kann vor dem Smartphone oder Tablet trainieren. MEHR

clearing
Bei der Postbank sind unbefristete Streiks nicht mehr auszuschließen. Foto: Martin Gerten/Archiv
Bei der Postbank droht Streik

Berlin/Bonn. Bei der Postbank droht eine weitere Eskalation des Tarifkonflikts: Bei einem Spitzengespräch zwischen Vorständen der Deutschen Bank, Postbank und Verdi wurde keine Annäherung erzielt. Jetzt sind unbefristete Streiks nicht mehr auszuschließen. MEHR

clearing
Bundesbank-Präsident Jens Weidmann sorgt sich um die Zahlungsfähigkeit Griechenlands. Foto: Boris Roessler
Bundesbank-Chef Weidmann warnt vor Pleite Griechenlands

Frankfurt/Main. Bundesbank-Präsident Jens Weidmann warnt vor einer Staatspleite Griechenlands. MEHR

clearing
Chemie-Beschäftigte nehmen in Kassel zum Auftakt der ersten bundesweiten Tarifrunde der Chemie-Industrie an einer Kundgebung teil. Foto: Uwe Zucchi/Archivbild
Chemie-Beschäftigte bekommen 2,8 Prozent mehr Geld

Stuttgart. Eine Einigung war in diesem Jahr kein Selbstläufer. Zwischenzeitlich wurde in der Chemie-Tarifrunde sogar von Streik gesprochen. Sowohl Gewerkschaft als auch Arbeitgeber mussten am Ende einlenken. MEHR

clearing
Jeroen Dijsselbloems laufendes Mandat endet im Juli. Foto: Olivier Hoslet
„Spiegel”: Eurogruppenchef Dijsselbloem vor neuer Amtszeit

Brüssel. Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem hat nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel” gute Aussichten auf eine zweite Amtszeit. MEHR

clearing
Der Kreuzfahrtschiff-Neubau „Anthem of the Seas” verlässt das überdachte Baudock der Meyer-Werft in Papenburg. Foto: Ingo Wagner
Meyer Werft steht vor Milliardenabschluss

Papenburg. Im hart umkämpften Markt für Kreuzfahrtschiffe steht die Papenburger Meyer Werft vor einem Milliardenabschluss. MEHR

clearing
Hapag-Lloyd ist die viertgrößte Container-Linienreederei der Welt. Foto: Maurizio Gambarini
Linienreederei Hapag-Lloyd Hapag-Lloyd weist mehr als 600 Millionen Euro Verlust aus

Hamburg. Die Linienreederei Hapag-Lloyd hat im vergangenen Jahr mehr als 600 Millionen Euro Verlust gemacht. Das Konzernergebnis sei aber stark von Einmaleffekten geprägt, teilte das Unternehmen in Hamburg mit. MEHR

clearing
Flugzeuge der Gesellschaft Air Berlin. Foto: Soeren Stache/Archiv
Schulden von Air Berlin auf 810 Millionen Euro gestiegen

Berlin. Bei der defizitären Fluggesellschaft Air Berlin ist der Schuldenberg größer geworden. Ende 2014 seien es 810 Millionen Euro gewesen, sagte Finanzvorstand Ulf Hüttmeyer. MEHR

clearing

NEUSTE VIDEOS

Salzgitter-Hochofen in Niedersachsen: Die gesamte Stahlbranche leidet unter Preisdruck und Auftragsflaute. Foto: Holger Hollemann
Stahlkocher Salzgitter vor großen Aufgaben

Salzgitter. Deutschlands zweitgrößter Stahlproduzent Salzgitter sieht auf seinem Weg aus der Krise erste Etappenziele erreicht. MEHR

clearing
Blackberry war einst ein führender Player im Smartphone-Markt, verlor aber den Anschluss zu Apple und Herstellern von Geräten mit dem Google-System Android. Foto: Stephen Morrison
Blackberry schafft schwarze Quartalszahlen

Waterloo. Blackberry kann einen Etappensieg auf dem Weg aus der Krise vermelden: Es gibt einen Quartalsgewinn. Die Absatz der einst populären Smartphones sinkt aber weiterhin. MEHR

clearing
Ein Mercedes-Pickup wäre eine Nummer kleiner als die amerikanischen Platzhirsche wie der F-150 von Ford. Foto: Tannen Maury
Autobauer Daimler Daimler steigt ins Pick-up-Segment ein

Stuttgart. Der Autobauer Daimler will noch in diesem Jahrzehnt seinen ersten Pick-up-Truck auf den Markt bringen. Mit dem neuen Modell zielen die Stuttgarter unter anderem auf Lateinamerika, Australien und Europa, wie der Konzern mitteilte. MEHR

clearing
Broschüren zum Thema Existenzgründung: Die Zahl der neu gegründeten Kleinunternehmen ging im Jahresvergleich stark zurück. Foto: Sebastian Kahnert
Gründergeist schwindet: So wenige neue Firmen wie nie

Wiesbaden. In Deutschland gründen immer weniger Menschen einen eigene Firma. Ein Grund ist der robuste Arbeitsmarkt: Es gibt gute Möglichkeiten, eine Anstellung zu finden. MEHR

clearing
Eine Mieterhöhung wird auf einem amtlichen Schreiben angekündigt. Foto: Jens Kalaene/Illustration
Mieter sollen geschützt werden Bundesrat berät über Mietpreisbremse

Berlin. Der Bundesrat berät heute abschließend über die Einführung einer gesetzlichen Mietpreisbremse. Damit sollen Mieter in Zukunft besser vor überteuerten Mieten und aufgezwungenen Maklerkosten geschützt werden. MEHR

clearing
New Yorker Schlusskurse am 27.03.2015

Hamburg. Die 30 Aktien des Dow Jones Industrial Index wiesen am 27.03.2015 um 22:25 Uhr MEZ folgende Schlusskurse auf. MEHR

clearing
DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 27.03.2015

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 27.03.2015 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten). MEHR

clearing
Dax beendet Serie von zehn Gewinnwochen in Folge

Frankfurt/Main. Beim Dax ist die Serie mit zehn Gewinnwochen in Folge zu Ende gegangen. Nachdem der deutsche Leitindex jüngst von Rekord zu Rekord geeilt war und Mitte März bei 12 219,05 Punkten einen Höchststand erreicht hatte, ist die Wochenbilanz nun mit minus 1,42 Prozent negativ. MEHR

clearing
Sorten- und Devisenkurse am 27.03.2015

Frankfurt/Main. Folgende Sorten- und Devisenkurse wurden am 27.03.2015 um 16:34 Uhr festgestellt (alle Angaben in Euro): MEHR

clearing
Weltbörsen und Finanzmärkte auf einen Blick

Hamburg. Die Lage an den internationalen Wertpapierbörsen am 27.03.2015 (New York Vortagsschluss): MEHR

clearing
DAX: Kurse im XETRA-Handel am 27.03.2015 um 13:05 Uhr

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 27.03.2015 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten). MEHR

clearing
New Yorker Schlusskurse am 26.03.2015

Hamburg. Die 30 Aktien des Dow Jones Industrial Index wiesen am 26.03.2015 um 22:25 Uhr MEZ folgende Schlusskurse auf. MEHR

clearing
DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 26.03.2015 um 17:55 Uhr

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 26.03.2015 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei ... MEHR

clearing
Sorten- und Devisenkurse am 26.03.2015

Frankfurt/Main. Folgende Sorten- und Devisenkurse wurden am 26.03.2015 um 16:34 Uhr festgestellt. (Alle Angaben in Euro) MEHR

clearing
Von seinem Jahreshoch bei 1307 Dollar ist Gold jedoch weit entfernt. Foto: Armin Weigel
Gold steigt wegen Jemen-Konflikt über 1200 Dollar

London. Das Krisenmetall Gold ist erstmals seit Anfang März wieder über die Marke von 1200 US-Dollar gestiegen. MEHR

clearing
Weltbörsen und Finanzmärkte auf einen Blick

Hamburg. Die Lage an den Internationalen Wertpapierbörsen am 26.03.2015 um 15:15 Uhr (New York Vortagsschluss): MEHR

clearing
Der Sachverständigenrat erwartet für das laufende Jahr ein Plus des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 1,8 Prozent. Foto: Maurizio Gambarini
Wirtschaftsweise heben Wachstumsprognose für 2015 an

Wiesbaden. Die fünf Wirtschaftsweisen haben ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum in Deutschland deutlich angehoben. MEHR

clearing
Experten rechnen mit einem weiteren Anstieg der Verbraucherstimmung in Deutschland. Foto: Andreas Gebert/Illustration
Konsumfreude der Verbraucher treibt Konjunktur an

Wiesbaden/Nürnberg. Die Verbraucher in Deutschland sind in Konsumlaune wie schon lange nicht mehr. Daran ändert auch das Gezerre um den Verbleib Griechenlands in der Euro-Zone nichts. Konjunkturexperten sehen mit Zuversicht in die Zukunft. MEHR

clearing
DAX: Kurse im XETRA-Handel am 26.03.2015 um 13:05 Uhr

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 26.03.2015 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei ... MEHR

clearing
Die Trends der Metropolen werden für Adidas immer wichtiger. Foto: David Ebener
Adidas rückt Kunden in den Mittelpunkt

Herzogenaurach. Adidas will seine Kunden besser einbinden. Schnelle Produktentwicklung und mehr Präsenz in den Metropolen sind die anderen beiden Säulen der neuen Firmenstrategie. Das angepeilte Wachstum wird aber nicht reichen, um Nike vom Thron zu schubsen. MEHR

clearing
SMA Solar präsentiert heute die Jahresbilanz 2014. Foto: Uwe Zucchi/Archiv
SMA Solar will nach Rekordverlust 2016 wieder profitabel sein

Niestetal/Frankfurt/Main. Die Krise in der Solarbranche hält an. Der Zulieferer SMA Solar hat 2014 einen Rekordverlust verzeichnet. Das Unternehmen steuert mit einem harten Sparprogramm gegen und sieht erste positive Anzeichen. MEHR

clearing
Solarworld will beim Absatz die Marke von einem Gigawatt übertreffen und dabei auch operativ wieder schwarze Zahlen schreiben. Foto: Oliver Berg
Solarworld will nach der Krise durchstarten

Bonn. Aktionärsschützer küren den Solarkonzern zum „größten Kapitalvernichter 2014”. Doch für Firmengründer Asbeck ist das Vergangenheit. Er sieht große Wachstumschancen in den USA und rechnet in diesem Jahr mit kräftigem Wachstum. MEHR

clearing
Logo des Arzneimittelherstellers Stada. Foto: Werner Baum/Archiv
Arzneimittelhersteller Stada stimmt auf weiteres schwieriges Jahr ein

Bad Vilbel. Der Arzneimittelhersteller Stada stimmt sich nach einem von Ukraine-Krise und Rubel-Verfall belasteten Geschäftsjahr 2014 auf ein weiteres schwieriges Jahr ein. MEHR

clearing
Pumpenspezialist Pfeiffer Vacuum erwartet 2015 Rückkehr zu Wachstum

Aßlar. Der Pumpenspezialist Pfeiffer Vacuum rechnet nach einem schwierigen Jahr nun wieder mit Wachstum. Neben einem deutlichen Umsatzplus setzt sich das TecDax-Unternehmen in den laufenden zwölf Monaten zudem MEHR

clearing
Porsche-Stammsitz in Stuttgart-Zuffenhausen: Der Sportwagenbauer muss wegen des VW-Übernahmekrimis noch diverse Streitigkeiten ausfechten. Foto: Marijan Murat/Archiv
Porsche SE erzielt Sieg im Milliardenstreit mit Hedgefonds

Stuttgart. Der VW-Großaktionär Porsche SE hat bei seinen zahlreichen Rechtsstreitigkeiten einen Etappensieg erzielt. MEHR

clearing
Hartmut Schick, der Leiter der Busparte der Daimler AG, Foto: Ronald Wittek/Archivbild
Daimlers Bus-Chef rechnet 2015 mit Ergebnisrückgang

Stuttgart. Die schwierige Lage in Brasilien und den umliegenden Ländern dürfte den Gewinn von Daimlers Bussparte in diesem Jahr belasten. MEHR

clearing
Easyjet profitiert von den niedrigen Kerosinpreisen. Foto: Hannibal
Billiges Kerosin hilft Easyjet

Luton. Die gesunkenen Kerosinpreise beflügeln den britischen Billigflieger Easyjet. Im typischerweise schwachen ersten Geschäftshalbjahr von Oktober bis März hält der Ryanair-Rivale vor Steuern jetzt ein Ergebnis von minus 5 Millionen Pfund bis plus 10 Millionen britische Pfund ... MEHR

clearing
Otto muss kräftig investieren, um nicht auf der Strecke zu bleiben. Foto: Christian Charisius
Schwaches Jahr für Otto Group - Russland belastet

Hamburg. Dem Versandhändler Otto ging es schon mal besser. Das Wachstum lahmt - vor allem weil das Russlandgeschäft erheblich eingebrochen ist. Trotzdem muss der Konzern kräftig investieren, um nicht auf der Strecke zu bleiben. MEHR

clearing
Der Vorstandsvorsitzende von Sky Deutschland, Brian Sullivan gibt seinen Posten Ende Juni auf und kehrt zurück in die USA. Foto: Marc Müller
Sky Deutschland-Chef Brian Sullivan hört auf

Unterföhring. Brian Sullivan wurde 2010 recht plötzlich Chef beim Bezahlsender Sky Deutschland. Seinen australischen Vorgänger zog es zurück in die Heimat. Nach vielen Jahren in Europa will nun Sullivan zurück nach Hause. Der gebürtige US-Amerikaner übergibt ein aufgeräumtes Haus. MEHR

clearing
Die geringe Preissteigerung hat zu einer Reallohnsteigerung von 1,7 Prozent geführt. Foto: Arno Burgi
Deutsche Reallöhne steigen so stark wie lange nicht

Wiesbaden. Die Reallöhne der deutschen Arbeitnehmer sind 2014 so stark gestiegen wie noch nie seit Beginn der Erhebungen im Jahr 2008. MEHR

clearing
Uranumwandlungsanlage im iranischen Isfahan: Die US-Sanktionen gegen Teheran wurden wegen des iranischen Atomprogramms verhängt. Foto: Abedin Taherkenareh.
Millionenstrafe für US-Ölriesen wegen Sanktionsverstößen

Washington. Der führende US-Öldienstleister Schlumberger muss wegen Sanktionsverstößen eine Strafe in Höhe von 232 Millionen Dollar (211,8 Millionen Euro) an das US-Justizministerium zahlen. D MEHR

clearing
Die Ölpreise steigen wieder. Foto: Jurnasyanto Sukarno
Ölpreise steigen deutlich

Singapur. Die Ölpreise sind zum zweiten Tag in Folge deutlich gestiegen. Neben einem wieder schwächeren Dollar unterstützten Sorgen um einen neuen Krieg in der Golfregion die Preise. MEHR

clearing
Vorstandschef Hans-Dieter Brenner sieht die Helaba „sehr gut aufgestellt“. 	Foto: Rüffer
Immobilienmarkt Helaba fährt Rekordgewinn ein

Frankfurt. Das boomende Immobiliengeschäft gibt der Helaba Rückenwind. Das Vorsteuerergebnis stieg auf den Rekordwert von 607 Millionen Euro, nach Steuern blieben 397 Millionen. MEHR

clearing
New Yorker Schlusskurse am 25.03.2015

Hamburg. Die 30 Aktien des Dow Jones Industrial Index wiesen am 25.03.2015 um 22:25 Uhr MEZ folgende Schlusskurse auf. MEHR

clearing
DAX: Schlusskurse im Späthandel am 25.03.2015

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 25.03.2015 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. MEHR

clearing
DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 25.03.2015 um 17:55 Uhr

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 25.03.2015 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. MEHR

clearing
Sorten- und Devisenkurse am 25.03.2015

Frankfurt/Main. Folgende Sorten- und Devisenkurse wurden am 25.03.2015 um 16:34 Uhr festgestellt (alle Angaben in Euro): MEHR

clearing
Weltbörsen und Finanzmärkte auf einen Blick

Hamburg. Die Lage an den Internationalen Wertpapierbörsen am 25.03.2015 um 15:15 Uhr (New York Vortagsschluss): MEHR

clearing
Obwohl Mehdorn „kein ganz junges Semester mehr” ist, ist es für einen neuen Job seiner Ansicht nach „jetzt zu früh”. Foto: Patrick Pleul/Archiv
Mehdorn schließt weiteren „Job” nicht aus

Berlin. Nach seinem Abgang am neuen Hauptstadtflughafen schließt Hartmut Mehdorn neue berufliche Aufgaben für sich nicht aus. „Man muss sehen, was es ist und in welche Richtung das geht”, sagte der 72-Jährige am Mittwochabend im RBB-Fernsehen auf die Frage, ob er noch ... MEHR

clearing
Viele Flüchtlinge sind jung und bringen Fachkenntnisse mit, dürfen aber nur in wenigen Ausnahmefällen arbeiten. Foto: Arne Dedert/Archiv
Zeitarbeitsfirma: Viele Flüchtlinge könnten früher arbeiten

Berlin. Politik und Wirtschaft wollen das Potenzial von Flüchtlingen für den deutschen Arbeitsmarkt besser ausnutzen. Es ist schon einiges geschehen. Doch die Firma Manpower will offenbar mehr. MEHR

clearing
DAX: Kurse im XETRA-Handel am 25.03.2015 um 13:05 Uhr

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 25.03.2015 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei ... MEHR

clearing
Vor dem BGH hatten mehrere sogenannte Wohnungseigentümer-Gemeinschaften geklagt. Foto: Jörg Carstensen/Archiv
Gasklauseln: Wohnungseigentümer erringen Erfolg vor BGH

Karlsruhe. Wohnungseigentümer klagen gegen ihre Gaslieferungs-Verträge. Sie wollen höhere Preise nicht zahlen und nehmen für sich besondere Schutzrechte in Anspruch. Karlsruhe entschied gleich Grundsätzliches. MEHR

clearing
Der neue Multi soll einen Umsatz von rund 28 Milliarden Dollar machen. Foto: Angelika Warmuth/Archov
Kraft und Heinz gehen zusammen: Neuer Lebensmittelriese

Pittsburgh/Northfield. Ketchup und Snacks - das ist ganz nach dem Geschmack von Warren Buffett: Der Starinvestor hat mit der brasilianischen 3G die Fusion der US-Traditionskonzerne Kraft und Heinz auf den Weg gebracht. MEHR

clearing
Daimler greift seine Konkurrenten in China an. Foto: Kay Nietfeld
Autohersteller verdienen am meisten in China und Nordamerika

Düsseldorf. Die Autohersteller weltweit fahren einer McKinsey-Studie zufolge ihre Gewinne vor allem in China und Nordamerika ein. In China haben die Autobauer demnach im vergangenen Jahr mit 50 Milliarden Dollar (45,7 Mrd Euro) fast so viel verdient wie weltweit im Jahr 2006. MEHR

clearing
Mit einem Rekordergebnis festigt die Helaba ihre Rolle unter den Landesbanken. Foto: Arne Dedert/Archiv
Landesbank Hessen-Thüringen beendet 2014 mit Rekordgewinn

Frankfurt/Main. Mit einem Rekordergebnis festigt die Helaba ihre Rolle unter den Landesbanken. Die schärferen Regeln der Aufseher belasten aber auch die Frankfurter. MEHR

clearing
Angeführt wurde die Liste der Topverdiener erneut von VW-Chef Martin Winterkorn. Foto: Bernd Weißbrod
Dax-Chefs verdienen so viel wie nie zuvor

Frankfurt/Main. Deutschlands Großkonzerne haben im vergangenen Jahr trotz Krisen und Währungsturbulenzen prächtig verdient. Davon profitieren auch die Chefs der Börsenschwergewichte. MEHR

clearing
Die Europäische Zentralbank erhöht den Druck auf griechische Geschäftsbanken. Foto: Yannis Kolesidis/Archiv
EZB: Hellas-Banken dürfen keine Staatsbonds mehr kaufen

Frankfurt/Main. Griechenland steckt in akuter Finanznot - zuletzt konnte sich das Land nur finanzieren, weil griechische Banken Staatspapiere gekauft haben. Dieser Praxis schiebt die EZB nun einen Riegel vor. MEHR

clearing
Dank des niedrige Eurokurses und anderen Faktoren erwarten Experten, dass sich der Ifo Geschäftsklimaindex weiter nach oben bewegen wird. Foto: Daniel Reinhardt/Archiv
Billiges Öl und schwacher Euro treiben deutsche Wirtschaft an

München. Der schwache Euro hilft der deutschen Industrie beim Export, der niedrige Ölpreis macht die Produktion günstiger und schmiert den Binnenkonsum. Kurz: Die Zeichen stehen auf Aufschwung. Doch es bleiben Risiken, warnen Volkswirte. MEHR

clearing
Die BayernLB wartet seit Jahren vergeblich auf Rückzahlungen in Milliardenhöhe. Foto: Andreas Gebert
BayernLB macht Milliarden-Verlust

München. Die BayernLB hat im vergangenen Jahr wegen ihrer Altlasten im Ausland einen Verlust von 1,3 Milliarden Euro eingefahren. MEHR

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, epd, AP, SID und Reuters

Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse