Wirtschaft

Die deutschen Staatsfinanzen sind in vergleichsweise guter Verfassung. Foto: Hauke-Christian Dittrich

Wiesbaden. Der robuste Arbeitsmarkt hat dem deutschen Staat im ersten Halbjahr 2014 einen Überschuss von 16,1 Milliarden Euro beschert. mehr

Die GDL hat im Kampf um mehr Geld für die Bahn-Beschäftigten Warnstreiks angekündigt. Foto: Arno Burgi / Archiv

Frankfurt/Berlin. Nach den Piloten bei der Lufthansa ziehen nun auch Lokführer bei der Bahn in den Arbeitskampf. Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat für den Abend bundesweit einen ersten Warnstreik angekündigt. MEHR

clearing
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble kritisert Argentiniens Verhalten im Schuldenstreit mit Hedgefonds. Foto: Paul Zinken

Berlin. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat Argentinien im Schuldenstreit mit Hedgefonds scharf kritisiert. Argentinien sei über Jahrzehnte das «Muster an Unsolidität» gewesen und sei es immer noch, sagte Schäuble in Berlin. MEHR

clearing
Der Energieriese Rosneft will sich an die geltenden Gaslieferverträge halten. Foto: Yuri Kochetkov

Berlin. Russland ist Deutschlands wichtigster Gaslieferant. Besorgte Menschen fragen sich angesichts der Sanktionen gegen Moskau: Drehen die Russen im Gegenzug das Gas ab? Experten meinen: «Nein». Sie verweisen auf bestehende Verträge - und die Vertragstreue der Russen. MEHR

clearing
Über der Euro-Skulptur vor der EZB in Frankfurt am Main drohen dunkle Wolken. Foto: Arne Dedert

Berlin. Angesichts der Wachstumsschwäche der beiden Euro-Schwergewichte Italien und Frankreich wächst unter Ökonomen der Konjunkturpessimismus für die Eurozone. MEHR

clearing
Minister Maas: Die Rechte von Fluggästen sollen auf dem jetzigen Niveau bleiben. Foto: Arne Dedert

Berlin. Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) will die Rechte von Fluggästen auf dem derzeitigen Niveau halten. Man wolle an der Ausgleichszahlung bei einer Verspätung von drei Stunden festhalten, sagte Maas in Berlin. MEHR

clearing
Marcel Fratzscher: «Die Fiskalregeln sollten so flexibel wie möglich angewandt werden». Foto: Christoph Schmidt

Berlin. Im Streit der EU-Länder um eine Lockerung der Sparpolitik hat sich DIW-Chef Marcel Fratzscher für eine volle Nutzung der bei den Haushaltsregeln eingebauten Flexibilität ausgesprochen. MEHR

clearing
Claus Weselsky ist Vorsitzender der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL). Foto: Arne Dedert

Berlin. Die Kritik am Vorsitzenden der Lokführergewerkschaft GDL, Claus Weselsky, reißt auch nach dessen Entschuldigung für eine als diskriminierend empfundene Formulierung nicht ab. MEHR

clearing
Sie waren als Beitrag zum Umweltschutz gedacht: die roten Stoffbeutel, mit denen Puma die Schuhkartons ersetzt hatte. Doch die Öko-Beutel kamen nicht an - künftig gibt es wieder Kartons. Foto: Andreas Gebert

Herzogenaurach. Der Sportartikelhersteller Puma ist mit seinen Öko-Beuteln für Schuhe gescheitert. Die weltweite Nummer Drei der Branche hatte vor vier Jahren beschlossen, den traditionellen Schuhkarton durch umweltfreundliche rote Stoffbeutel - die «Clever Little Bags» zu ersetzen. MEHR

clearing
15 000 Passagiere waren von dem Streik betroffen. Germanwings strich 116 von 164 Flügen. Foto: Peter Endig

Köln. Im Tarifkonflikt bei der Lufthansa lässt die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) ihr weiteres Vorgehen offen. Ein Sprecher der Gewerkschaft machte keine Angaben, ob und wann es zu weiteren Streiks kommen könnte. MEHR

clearing

NEUSTE VIDEOS

Ein Spektroskopiker wertet mit einem Farbstofflaser ein Fluoreszenzspektrum aus. Foto: Sebastian Kahnert/Archiv

Berlin. Die mittelständische Wirtschaft hat vor einer anhaltenden Benachteiligung bei der Vergabe von Forschungsfördergeld gewarnt. MEHR

clearing
Die Deutschen sind nach wie vor in Kauflaune. Foto: Sven Hoppe/Archiv

Frankfurt. Eskalierende Konflikte wie in der Ukraine, dem Irak oder dem Gaza-Streifen vermiesen den Deutschen aus Expertensicht nicht dauerhaft die Kauflaune. MEHR

clearing
Besucher der Messe «Caravan-Salon Düsseldorf» besichtigen in den Messehallen Wohnmobile. Foto: Ina Fassbender

Düsseldorf. In Düsseldorf hat seit Samstag der Caravan-Salon für das allgemeine Publikum geöffnet. Auf 190 000 Quadratmetern werden rund 1900 Wohnwagen und Reisemobile gezeigt. MEHR

clearing
Lagarde wird verdächtigt, in ihrer Zeit als Wirtschaftsministerin regelwidrig eine Entschädigungszahlung von rund 400 Millionen Euro an einen Geschäftsmann ermöglicht zu haben. Foto: Jim Lo Scalzo

Washington. Der Exekutivrat des Internationalen Währungsfonds hat sich nach den neuen Vorwürfen gegen Direktorin Christine Lagarde hinter die IWF-Chefin gestellt. MEHR

clearing
Wer online unterwegs ist, stößt früher oder später auf Fragen – zum Beispiel zum Datenschutz. 	Foto: Fotolia

Datenklau-Skandale und Überwachungs-Affären werfen die Frage auf, wie sicher das Surfen ist. Im Hamburger Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI) wird zur Zukunft des World Wide Webs geforscht. Julia Rösch sprach mit DIVSI-Direktor Matthias Kammer – ... MEHR

clearing

Frankfurt/Main. Der deutsche Aktienmarkt ist freundlich in die neue Handelswoche gestartet. In den ersten Minuten stieg der Dax um 0,25 Prozent auf 9493 Punkte, nachdem er am Freitag kaum verändert geschlossen hatte. MEHR

clearing
Bei der „Tendence“ stehen die Themen Wohnen und Schenken im Fokus.

Frankfurt. Heute öffnet in Frankfurt die traditionsreiche Konsumgüterschau „Tendence“ ihre Tore. Die Fachmesse zeigt bis Dienstag Trends und Neuheiten rund um die Themen Wohnen und Schenken. MEHR

clearing
Mainova-Vorstandschef Alsheimer

Frankfurt. Die milde Witterung und die Verwerfungen, die das Erneuerbare-Energien-Gesetz auf dem deutschen Strommarkt ausgelöst hat, haben im ersten Halbjahr 2014 den Gewinn der Mainova AG deutlich geschmälert. Den Rückgang glaubt der Frankfurter Energiekonzern bis zum Jahresende nicht ... MEHR

clearing

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 29.08.2014 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. MEHR

clearing
Baustelle in der Hauptstadt Brasilia (Archiv): Brasilien ist in eine Rezession gefallen. Foto: Joedson Alves

Rio de Janeiro. Brasilien ist in eine Rezession gefallen. Das Bruttoinlandsprodukt der größten Volkswirtschaft Lateinamerikas lag im zweiten Quartal 2014 um 0,6 Prozent unter dem Vorquartal, wie das nationale Statistikamt IBGE mitteilte. MEHR

clearing
Die Fluggesellschaft war nach den beiden Unglücken weiter in die roten Zahlen gerutscht. Foto: Azhar Rahim

Kuala Lumpur. Die steigenden Verluste nach zwei Abstürzen binnen weniger Monate zwingen Malaysia Airlines zu einem drastischen Sparkurs. MEHR

clearing

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 29.08.2014 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. MEHR

clearing

Frankfurt/Main. Folgende Sorten- und Devisenkurse wurden am 29.08.2014 um 16:30 Uhr festgestellt (alle Angaben in Euro): MEHR

clearing

Hamburg. Die Lage an den Internationalen Wertpapierbörsen am 29.08.2014 um 15:15 Uhr (New York Vortagsschluss): MEHR

clearing
Die Übernahme von E-Plus durch Telefónica Deutschland schafft auf einen Schlag einen neuen Marktführer auf dem umkämpften deutschen Mobilfunkmarkt. Foto: Martin Gerten

München. Die EU hat die Übernahme von E-Plus durch Telefónica Deutschland (O2) endgültig genehmigt. Die Kartellwächter in Brüssel bestätigten, dass der Konzern die mit dem Geschäft verbundenen Auflagen erfüllt, teilte der Mobilfunker in München mit. MEHR

clearing

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 29.08.2014 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei ... MEHR

clearing
Bertelsmann verbucht 2014 bislang weniger Gewinn als im Vorjahr. Foto: Bernd Thissen

Gütersloh. Der Medien-Konzern Bertelsmann hat im ersten Halbjahr den Umsatz weiter gesteigert, aber im Vergleich zum Vorjahr weniger verdient. MEHR

clearing

Frankfurt/Main. Der deutsche Aktienmarkt hat am Freitag nach einem turbulenten Verlauf nahezu unverändert geschlossen. Der Dax fiel nach einem zunächst freundlichen Verlauf am Nachmittag um rund ein Prozent ins Minus. MEHR

clearing
Das Möbelhaus Ikea regelt sein Rückgaberecht neu. Kunden können künftig Waren ohne zeitliche Befristung zurückgeben. Foto: Daniel Reinhardt

Hofheim. Die Idee klingt so absurd wie verlockend: Wenn das Wohnzimmersofa nach fünf Jahren Gebrauch durchgesessen ist und die Farbe nicht mehr gefällt, bringt man es einfach wieder zum Möbelgeschäft und bekommt sein Geld zurück. MEHR

clearing
Ein Ford Mustang auf der New Yorker Automesse 2014. Foto: Jason Szenes

Dearborn. Ford hat die Produktion einer neuen Mustang-Serie anlaufen lassen - erstmals in der 50-jährigen Geschichte des Sportwagen-Klassikers werden die Modelle weltweit in 120 Länder exportiert. MEHR

clearing
Die Teuerung im gemeinsamen Währungsgebiet liegt auf dem tiefsten Stand seit knapp fünf Jahren. Foto: Siska Gremmelprez

Luxemburg. Sinkende Energiepreise drücken die Inflation im Euroraum weiter nach unten. MEHR

clearing
Die DZ Bank hat wieder gute Zahlen vorgelegt. Foto: Arno Burgi

Frankfurt/Main. Nach einem starken ersten Halbjahr strebt die DZ Bank für 2014 ein Ergebnis auf dem Rekordniveau des Vorjahres an. MEHR

clearing
Eine Mitarbeiterin des öffentlichen Dienstes auf einer Kundgebung in Freiburg. Foto: Patrick Seeger/Symbolbild

Wiesbaden. Die Tarifbeschäftigten in Deutschland haben mehr auf dem Gehaltszettel. Im zweiten Quartal 2014 stiegen die monatlichen Tarifverdienste gegenüber dem Vorjahr um durchschnittlich 2,6 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte. MEHR

clearing
Schlimmstenfalls könne wegen des Fehlers ein wenig Öl in den Bremskraftverstärker gelangen, sagt Audi. Foto: Armin Weigel

Ingolstadt. Audi ruft weltweit rund 70 000 Autos wegen möglicher Probleme mit der Bremskraftverstärkung in die Werkstätten. MEHR

clearing
Die aktuelle Präsidentenmaschine ist eine alternde Boeing. Foto: Radek Pietruszka

Farnborough. Der US-Flugzeugbauer Boeing muss um seine exklusive Position beim Bau der Präsidentenmaschine zittern. MEHR

clearing
Im Juli waren die Deutschen nicht ganz so einkaufsfreudig wie in dem Monat zuvor. Foto: Bodo Marks

Wiesbaden. Rückschlag für den deutschen Einzelhandel im Juli: Der Umsatz ist im Vergleich zum guten Vormonat preisbereinigt (real) um 1,4 Prozent gesunken. MEHR

clearing

Hamburg. Die 30 Aktien des Dow Jones Industrial Index wiesen am 29.08.2014 um 22:25 Uhr MEZ folgende Schlusskurse auf. MEHR

clearing

Die Piloten-Gewerkschaft sollte driftige Gründe haben, wenn sie auf Kosten vieler Fluggäste streikt. Doch die hat sie nicht. MEHR

clearing

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 28.08.2014 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten). MEHR

clearing

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 28.08.2014 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei ... MEHR

clearing

Frankfurt/Main. Folgende Sorten- und Devisenkurse wurden am 28.08.2014 um 16:30 Uhr festgestellt (alle Angaben in Euro): MEHR

clearing
Der Bauernverband hat ebenfalls eine Spitzenernte bilanziert. Foto: Matthias Hiekel/Archiv

Berlin. Die Getreide- und Rapsernte in Deutschland hat nach amtlichen Schätzungen in diesem Jahr überdurchschnittlich große Mengen eingebracht. Bei Getreide und Körnermais dürfte mit 51,8 Millionen Tonnen das mehrjährige Mittel um elf Prozent übertroffen werden. MEHR

clearing
Ein neues Modell vom russischen Autohersteller Lada auf der Moskauer Automesse 2014. Foto: Sergei Chirikov

Moskau. Nach einem Absatzeinbruch auf dem russischen Automarkt setzt die Regierung in Moskau erneut auf die Abwrackprämie nach deutschem Vorbild. MEHR

clearing
Die Nachfrage nach Arbeitskräften ist weiterhin hoch. Foto: Jan Woitas/Symbol

Nürnberg. Trotz schwacher Konjunktur und internationaler Krisenherde verharrt die Zahl der Arbeitslosen derzeit auf einem Rekordtief. MEHR

clearing
Während sich Verbraucher über den geringen Preisauftrieb freuen können, wuchs bei Europas Währungshütern zuletzt die Sorge vor einer Deflation. Foto: Uli Deck

Wiesbaden. Weiterhin purzelnde Energiepreise halten die Inflation in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit viereinhalb Jahren. MEHR

clearing

Hamburg. Die Lage an den Internationalen Wertpapierbörsen am 28.08.2014 um 15:15 Uhr (New York Vortagsschluss): MEHR

clearing
Im Streit zwischen Lufthansa und ihren Piloten bleiben die Fronten verhärtet. Es komm zum Streik. Foto: Maja Hitij

Frankfurt/Main/Köln. Tausende Passagiere der Lufthansa-Tochter Germanwings müssen am Freitag zum Ende der Sommerferien wegen eines Pilotenstreiks ihre Reisepläne ändern. MEHR

clearing

Fulda. Der Deutsche Fischerei-Verband beklagt zu geringe Gewinne beim Verkauf der Ware. «Die Fischpreise auf dem Markt sind im Keller», sagte Verbandspräsident Holger Ortel am Rande des deutschen Fischereitags, MEHR

clearing
Passanten am Times Square in New York. Die US-Wirtschaft läuft wieder rund. Foto: Sven Hoppe

Washington. Die US-Wirtschaft hat sich nach dem unerwartet schweren Wintereinbruch stärker erholt als zunächst erwartet. MEHR

clearing
Die Werbezeitung «Einkauf aktuell» wird an mehr als 20 Millionen Haushalte verteilt. Foto: Oliver Berg/Archiv

Simbach am Inn/Bonn. Im Kampf gegen die Plastikverpackung der Werbezeitschrift «Einkauf aktuell» der Deutschen Post AG hat ein 18-Jähriger aus Niederbayern prominente Unterstützung bekommen. MEHR

clearing

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 28.08.2014 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei ... MEHR

clearing
«Bete für MH 370!» lautet die Botschaft dieses elektronischen Schildes in Kuala Lumpur. Foto: Ahmad Yuni/Archiv

Kuala Lumpur. Nach zwei Flugzeugkatastrophen in weniger als fünf Monaten ist die malaysische Fluggesellschaft Malaysia Airlines finanziell eingebrochen. MEHR

clearing
Besucher in der Halle von Philips auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin. Foto: Wolfgang Kumm

Berlin. Die Branche der Unterhaltungselektronik sieht kurz vor dem Start der IFA in Berlin gute Voraussetzungen für eine positive Geschäftsentwicklung. MEHR

clearing
Beim schwäbischen Traditionsunternehmen WMF haben Finanzinvestoren nun vollständig die Kontrolle übernommen. Foto: Patrick Seeger

Geislingen/München. Beim Küchengerätehersteller WMF haben Finanzinvestoren jetzt uneingeschränkt das Sagen. Ein vom US-amerikanischen Finanzinvestor KKR vorgelegtes Erwerbsangebot für WMF-Vorzugsaktien war erfolgreich, wie der Investor am Donnerstag mitteilte. MEHR

clearing
Saab kommt auf keinen grünen Zweig. Die Zukunft der Marke bleibt höchst ungewiss. Foto: Robin Utrecht

Stockholm. Die Eigner des angeschlagenen schwedischen Autobauers Saab haben Gläubigerschutz beantragt. MEHR

clearing
Die Spanier geben trotz hoher Arbeitslosigkeit wieder mehr Geld aus. Foto: Patrick Pleul

Madrid. Die spanische Wirtschaft nimmt Fahrt auf. Wie das Nationale Statistik-Institut (INE) am Donnerstag in Madrid mitteilte, erzielte Spanien im zweiten Quartal ein Wachstum von 0,6 Prozent im Vergleich zum Vorquartal. MEHR

clearing
Im Tarifkonflikt bei der Bahn sind bis Ende dieser Woche keine Warnstreiks zu erwarten. Foto: Arne Dedert

Frankfurt/Main. Im Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn sind bis Ende dieser Woche keine Warnstreiks zu erwarten. MEHR

clearing
Das Verwaltungsgebäude der Nord LB, Foto: Caroline Seidel/Archiv

Hannover. Die Norddeutsche Landesbank (NordLB) hat im ersten Halbjahr deutlich zugelegt. Für die ersten sechs Monaten 2014 weist der Konzern nach Steuern ein Ergebnis von 243 Millionen Euro aus (Vorjahreszeitraum: 87 Mio). MEHR

clearing
Paket von Zalando: Viele Online-Händler hatten zuletzt kostenlose Retouren zurückgeschraubt. Foto: Oliver Berg

Berlin. Der Modehändler Zalando will an seinem Geschäftsmodell mit kostenlosen Retouren festhalten, während viele Konkurrenten die neuen Möglichkeiten zur Einschränkung der Rücksendungen nutzen. MEHR

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE