Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Wirtschaft Nachrichten aus der Wirtschaft, Finanzthemen, Berichte von der Börse und aus Unternehmen

Staatliche Unterstützung? Laut John Cryan „kein Thema”. Foto: Arne Dedert
Deutsche-Bank-Chef sieht keinen Bedarf für Staatshilfen

Berlin. Die Aktien der Deutschen Bank sind auf Talfahrt. Aktueller Auslöser: Strafdrohungen der US-Justiz in zweistelliger Milliardenhöhe. Laut Bankchef John Cryan steht das Geldhaus aber besser da als von vielen wahrgenommen. mehr

Brexit und Terrorangst drücken auf die Verbraucherstimmung
Brexit und Terrorangst bremsen die Kauflust der Deutschen. Foto: Inga Kjer/Illustration

Nürnberg. Das Brexit-Votum hat nicht nur Deutschlands Firmenchefs, sondern auch seine Verbraucher verunsichert. Und auch die Sorge vor Anschlägen dämpft das Konsumklima. mehr

clearing
Ifo-Chef Fuest warnt vor neuer Bankenkrise
Clemens Fuest ist Präsident des ifo Instituts. Foto: Christina Sabrowsky

München. Die Aktie der Deutschen Bank auf Talfahrt, die Commerzbank vor drastischen Einschnitten: Die Welt der Banken machte zuletzt mit wenig guten Meldungen Schlagzeilen. Vom ifo-Institut kommt nun die Forderug nach strengeren Kapitalvorschriften. mehr

clearing
Jeder fünfte Job in Gefahr? Spekulationen um Streichliste der Commerzbank halten an
Commerzbank-Logo

Frankfurt. Beim Umbau der Commerzbank muss fast jeder fünfte der gut 50 000 Mitarbeiter um seinen Arbeitsplatz bangen. Und bei der Deutschen Bank hält die Talfahrt der Aktie an. mehr

clearing

Bildergalerien

DAX: Schlusskurse im Späthandel am 27.09.2016
Der Deutsche Aktienindex (DAX) zeigt die Wertentwicklung der größten deutschen Unternehmen. Foto: Frank Rumpenhorst/Illustration

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 27.09.2016 um 20:31 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. mehr

clearing
DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 27.09.2016
Der Deutsche Aktienindex (DAX) zeigt die Wertentwicklung der größten deutschen Unternehmen. Foto: Frank Rumpenhorst/Illustration

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 27.09.2016 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. mehr

clearing
BGH erlaubt extrem teure Umbuchungen
Wenn Urlauber eine gebuchte Reise nicht antreten können, bleibt oft nur die Stornierung. Foto: Daniel Reinhardt

Karlsruhe. Wer vor dem Urlaub krank wird, kann die gebuchte Reise einem Angehörigen oder Bekannten übertragen. Aber was hilft dieses Recht, wenn das mehrere Tausend Euro extra kosten soll? Verbraucherschützer hofften auf ein Gerichtsurteil - und werden enttäuscht. mehr

clearing
Fast 10.000 deutsche Milchbauern wollen Produktion drosseln
Ein Lieferfahrzeug wird mit Milch beladen. Foto: Michael Reichel/Illustration

Berlin. Damit die Milchpreise wieder aus dem Keller kommen, sollen die erzeugten Mengen herunter. Unterstützungs-Angebote aus Brüssel stoßen bei den Landwirten bereits auf Interesse - nicht nur bei deutschen. mehr

clearing
Gabriel: Windenergie braucht keinen Welpenschutz mehr
Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel beim Besuch des Offshore-Windparks Baltic in Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Britta Pedersen

Hamburg. Die Wirtschaft drückt, die Politik bremst. So sieht das Szenario beim Ausbau der Windenergie aus. Wirtschaftsminister Gabriel nutzt den größten europäischen Branchentreff, um die Dinge aus seiner Sicht zurechtzurücken. mehr

clearing
DAX: Kurse im XETRA-Handel am 27.09.2016 um 13:05 Uhr
Der Deutsche Aktienindex (DAX) zeigt die Wertentwicklung der größten deutschen Unternehmen. Foto: Frank Rumpenhorst/Illustration

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 27.09.2016 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. mehr

clearing
Digitalisierung belastet Familienleben und Gesundheit
Ein Mitarbeiter der Robert Bosch GmbH überprüft mit einem Tablet die Position von Werkzeugen. Foto: Daniel Maurer/Illustration

Berlin. Überall Computer und Smartphones - überfordert die Technik die Menschen? Zumindest besteht ein hohes Risiko dafür, aber es kann auch besser laufen. mehr

clearing
Bericht: Commerzbank baut 9000 Stellen ab
Zentrale der Commerzbank in Frankfurt am Main. Foto: Frank Rumpenhorst/Illustration

Frankfurt/Main. Deutschlands zweitgrößte Bank will offenbar fast ein Fünftel der Jobs im Konzern abbauen. Der Umbau der Commerzbank bis 2020 soll bis zu eine Milliarde Euro kosten - und Aktionäre empfindlich treffen. mehr

clearing
Siemens streicht 1700 Jobs in Deutschland
Angehörige der IG Metall demonstrieren in Nürnberg für den Erhalt von Produktionsarbeitsplätzen bei Siemens in Deutschland. Foto: Rudi Ott

München. Der Stellenabbau war angekündigt, jetzt sind die Details festgezurrt: In der Siemens-Antriebssparte fallen 1700 Jobs weg. Sorgen gibt es vor allem um den bayerischen Standort Ruhstorf. mehr

clearing
Job ab 65: Mehr Erwerbstätige im Rentenalter
Nach der Rente ist vor der Rente: Viele Deutsche arbeiten noch bis ins hohe Alter. Foto: Jan Woitas

Wiesbaden. Deutlich mehr Menschen als vor zehn Jahren arbeiten in Deutschland noch nach ihrem 65. Geburtstag. Was sind die Gründe? mehr

clearing
Vom Immobilienboom im Osten profitieren die großen Städte
Zwei Mehrfamilienhäuser entstehen in der Südvorstadt von Leipzig. Foto: Jan Woitas/Illustration

Potsdam/Bonn. Die Stadt ist wieder in. Das zeigt sich auch auf dem ostdeutschen Immobilienmarkt. Während viele Regionen unverändert günstig sind, dreht in den Großstädten die Preisschraube an. mehr

clearing
Studie: Macht Digitalisierung krank?
Durch die zunehmende Vernetzung der Arbeitswelt sind Überstunden und ungünstige Arbeitszeiten für viele Beschäftigte Alltag. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv

Berlin. Hoher Arbeitsdruck, ständige Erreichbarkeit und intelligente Maschinen - können die Arbeitnehmer mit Computern und Chips mithalten? Die Gewerkschaften fordern Regeln zum Schutz der Menschen. mehr

clearing
Bundesregierung schließt Staatshilfen aus Deutsche-Bank-Aktie stürzt weiter ab
Kein Hilferuf an die Kanzlerin: Deutsche-Bank-Chef John Cryan

Frankfurt. Die Deutsche Bank muss um das Vertrauen ihrer Investoren kämpfen. Die Aktie ist auf den tiefsten Stand seit rund 25 Jahren gefallen. mehr

clearing
Zweitgrößter deutscher Airline droht die Zerschlagung Air Berlin kämpft ums Überleben
Air Berlin hat in den vergangenen acht Jahren nur einmal einen Nettogewinn eingeflogen.

Frankfurt. Bei der Fluggesellschaft Air Berlin steht die Woche der Entscheidungen an. Die deutsche Nummer zwei wird voraussichtlich zerschlagen. Das kann weitreichende Folgen für die Branche haben. mehr

clearing
Fiskus fordert Milliarden von Banken
Walter-Borjans

Berlin. Wegen des Verdachts jahrelanger Betrügereien mit der Kapitalertragssteuer fordert Deutschland von den beteiligten Banken im In- und Ausland Milliardensummen zurück. mehr

clearing
Oberurseler Konzern Braas Monier: Kampf um die Deutungshoheit
7700 Beschäftigte zählt Braas Monier weltweit.

Frankfurt/Oberursel. Im Ringen um die Übernahme des Oberurseler Konzerns Braas Monier durch Standard Industries liefern sich beide Seiten inzwischen einen offenen Schlagabtausch. mehr

clearing
Vor einem goldenen Herbst
Wegen der seit Jahren niedrigen Zinsen profitiert die Bauwirtschaft vom Boom im Wohnungsbau.

München. Die deutschen Unternehmen haben wieder Mut gefasst. In Industrie, Handel und auf dem Bau laufen die Geschäfte rund. mehr

clearing
DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 26.09.2016
Der Deutsche Aktienindex (DAX) zeigt die Wertentwicklung der größten deutschen Unternehmen. Foto: Frank Rumpenhorst/Illustration

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 26.09.2016 um 17:56 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei ... mehr

clearing
Bericht: Disney denkt über Gebot für Twitter nach
Twitter-Chef Jack Dorsey sitzt im Verwaltungsrat von Disney. Foto: Andrew Gombert/Archiv

San Francisco. Über einen möglichen Verkauf von Twitter wird schon lange spekuliert. Nun kommt offenbar ein weiterer Interessent ins Spiel. mehr

clearing
Deutsche-Bank-Aktie auf Rekordtief
Die Zentrale der Deutschen Bank in Frankfurt am Main. Foto: Arne Dedert

Frankfurt/Main. Die Deutsche-Bank-Aktie befindet sich im Tiefflug. Anleger befürchten eine Kapitalerhöhung aufgrund von Forderungen des US-Justizministeriums. mehr

clearing
Fiskus fordert Milliarden von Banken zurück
Blick auf Aktienkurse: Die umstrittenen Cum-Ex-Geschäfte beschäftigen die Finanzwelt seit langem. Foto: Nicolas Armer

Berlin/Düsseldorf. Mit komplizierten Aktiengeschäften haben Banken den Fiskus um Milliarden erleichtert. Die Ermittlungen dazu sind weit fortgeschritten. Demnächst verlangt der Staat sein Geld zurück - mit Zinsen. mehr

clearing
Audi-Entwicklungsvorstand Knirsch muss gehen
Knirsch war Nachfolger des im Laufe der Dieselkrise abgelösten Audi-Vorstands Ulrich Hackenberg. Foto: Armin Weigel

Ingolstadt. Audi muss sich schon wieder einen neuen Vorstand für die Technische Entwicklung suchen. Nur neun Monate nach Amtsantritt hat Stefan Knirsch das Feld schon wieder räumen müssen. Auch er stolperte über den Diesel-Skandal. mehr

clearing
Ifo: Wirtschaft im September viel optimistischer
Im August war das wichtigste deutsche Konjunkturbarometer deutlich gefallen. Foto: Peter Kneffel

München. In Industrie, Handel und auf dem Bau laufen die Geschäfte rund. Und vollere Auftragsbücher sorgen allenthalben für Zuversicht - der Ifo-Index legt kräftig zu. Aber die Anleger bleiben skeptisch. mehr

clearing
DAX: Kurse im XETRA-Handel am 26.09.2016 um 13:05 Uhr
Der Deutsche Aktienindex (DAX) zeigt die Wertentwicklung der größten deutschen Unternehmen. Foto: Frank Rumpenhorst/Illustration

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 26.09.2016 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. mehr

clearing
Lokführergewerkschaft will neue Streikwelle umgehen
Laut GDL-Chef Claus Weselsky hätten alle Seiten ihre Lehren aus dem zurückliegenden Tarifstreit in den Jahren 2014 und 2015 gezogen. Foto: Lukas Schulze

Berlin (dpa) - Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) will in der anstehenden Tarifrunde mit der Deutschen Bahn eine Eskalation vermeiden. „Wir wollen verhandeln, nicht streiken”, sagte GDL-Chef Claus Weselsky dem Berliner ... mehr

clearing
Aareal Bank warnt vor Immobilienblase in Deutschland
Die steigende Nachfrage nach Wohnraum in städtischen Ballungsgebieten treibt die Immobilienpreise immer weiter in die Höhe. Foto: Nicolas Armer

Wiesbaden. Der Vorstandschef des Wiesbadener Gewerbeimmobilienfinanzierers Aareal Bank, Hermann Merkens, warnt erneut vor Übertreibungen auf dem deutschen Immobilienmarkt. mehr

clearing
Probleme bei der Wohnungssuche Studenten finden schwieriger Wohnungen
Wohnungsgesuche hängen an einem Schwarzen Brett in der Universität Konstanz. Foto: Felix Kästle

Berlin. Bald beginnt das Wintersemester an den Unis. Höchste Zeit, eine Bleibe zu finden. Doch in vielen Städten haben Studenten damit Probleme - mehr noch als in Vorjahren, wie eine Studie zeigt. mehr

clearing
Preisrückgang beim Öl Dräger leidet unter Verfall der Rohstoffpreise
Nachgebauter Operationsaal im Dräger-Hauptsitz im Lübeck: Das Unternehmen ist ein führender Hersteller von Medizintechnik. Foto: Axel Heimken

Lübeck. Wegen der niedrigen Ölpreise investieren vor allem Rohstoffexporteure weniger - das bekommt auch Dräger zu spüren. Hoffnung machen dem Industrieverband aber die größere Nachfrage in China und im Iran. mehr

clearing
Ausgliederung von Altbeständen Lebensversicherer machen sich davon
Die Düsseldorfer ARAG unter der Führung von Paul-Otto Faßbender hat ihr Lebensversicherungsgeschäft an die „Frankfurter Leben“ verkauft.

Frankfurt. Vom einstigen Kronjuwel des Geschäfts zum abgeschobenen Pflegefall: Immer mehr Versicherungskonzerne stellen das Neugeschäft mit der klassischen Lebensversicherung ein und gliedern die Altbestände aus. Zum Teil landen diese sogar bei sogenannten Run-off-Gesellschaften – ... mehr

clearing
VW: Deckte Winterkorn Manipulationen?
Ex-VW-Chef Winterkorn steht unter Beobachtung.

Wolfsburg/Berlin. Wer wusste wann was über die Fälschung der Abgaswerte von Millionen VW-Dieselautos? Laut einem Zeitungsbericht gibt es neue Vorwürfe gegen Ex-Vorstandschef Winterkorn. Der Konzern betont: Konkrete Hinweise lägen nicht vor. Ein wichtiger Ermittler sieht das ähnlich. mehr

clearing
BMW: Ganze Branche hinter Forderungen zu Abgas-Grenzwerten
BMW hat mitgeteile, nicht allein der Autobauer, sondern die gesamte Autoindustrie habe der EU-Kommission dargelegt, welche Grenzwerte mit verantwortbarem Aufwand noch machbar wären. Foto: Andreas Gebert

München/Berlin. Umweltschützer werfen dem bayerischen Autobauer BMW politische Einflussnahme vor. Der Konzern wehrt sich. mehr

clearing
IWF zu Griechenland: Schuldenerlass unumgänglich
Der IWF geht sowohl mit Griechenland als auch mit den Gläubigern des Landes hart ins Gericht. Foto: Arno Burgi

Athen/Washington. Selbst wenn Griechenland alle geplanten Strukturreformen und Sparmaßnahmen umsetzt, ist ein weiterer Schuldenerlass seitens der Gläubiger aus Sicht des Internationalen Währungsfonds (IWF) unumgänglich. mehr

clearing
Agrarminister: Entspannung in Milchkrise nicht überbewerten
Ein Überangebot an Milch auf den europäischen Märkten gilt als zentrale Ursache für die seit Monaten existenzbedrohend niedrigen Preise. Foto: Sebastian Gollnow

Berlin. Tausenden Milchbauern machen seit Monaten viel zu niedrige Preise zu schaffen. Mittlerweile deutet sich eine leichte Besserung an. Der Minister mahnt, nun nicht einfach in ein „Weiter so” zurückzufallen. mehr

clearing
Verband: Christbaum-Preise bleiben stabil
Der Bundesverband der Weihnachtsbaumerzeuger rechnet für 2016 mit unveränderter Nachfrage nach etwa 24 bis 25 Millionen Christbäumen. Foto: Sebastian Kahnert

Bühl. Frohe Weihnachten schon mal - Christbäume werden in diesem Jahr nicht teurer als 2015. Auch die Vorlieben der Deutschen haben sich nicht verändert: Am liebsten eine Nordmanntanne und kerzengrade! mehr

clearing
Volkswirte: 2017 wird schwieriges Jahr für Arbeitsmarkt
Volkswirte deutscher Großbanken erwarten für 2017 einen Anstieg der Arbeitslosigkeit. Allerdings unterscheiden sich die Prognosen der Ökonomen stark. Foto: Jens Kalaene

Nürnberg. Ob Brexit, schwächere Konjunktur oder Job suchende Flüchtlinge - ganz einig sind sich Bankenvolkswirte nicht, was den Arbeitsmarkt 2017 stärker belasten wird. Dass die Arbeitslosigkeit steigt, bezweifeln sie aber nicht - anders als etwa Arbeitsmarktforscher. mehr

clearing
Flughafen Tegel soll direkt nach BER-Start schließen
Blick auf den Flughafen Tegel in Berlin. Foto: Hannibal Hanschke

Berlin. Der Berliner Flughafen Tegel soll einem Zeitungsbericht zufolge gleich nach der Eröffnung des neuen Hauptstadt-Airports geschlossen werden. Wann genau das sein wird, wollen die Verantwortlichen weiterhin nicht sagen. mehr

clearing
Kann Deutschland von Indiens Energiebedarf profitieren?
Parabolspiegel stehen in Abu im indischen Rajasthan, auf mehreren Hundert Quadratmetern insgesamt 770 Stück. - Sowohl auf indischer wie auf deutscher Seite gibt es großes Interesse an einer engeren Zusammenarbeit im Energiesektor. Foto: Lea Deuber/Archiv

Neu Delhi. Das deutsch-indische Energieforum soll die Kooperation zwischen den Ländern auf ein neues Niveau bringen. Indien will mehr deutsche Unternehmen ins Land locken. Doch es bleibt noch Einiges zu tun. mehr

clearing
Wirtschaft in Mexiko Autoland Mexiko auf der Überholspur
Ein Volkswagen-Mitarbeiter macht im VW-Werk im mexikanischen Puebla die Endabnahme an einem Beetle. Foto: Friso Gentsch Volkswagen

Mexiko-Stadt. Bis 2020 will Mexiko der fünftgrößte Autobauer der Welt werden. Niedrige Produktionskosten, zahlreiche Freihandelsabkommen und eine etablierte Zuliefererkette machen den Standort attraktiv. Allerdings fehlen bereits jetzt gut ausgebildete Fachkräfte. mehr

clearing
Ratingagentur Fitch Deutschland behält Top-Bewertung
Einkaufsmeile Königstraße in Stuttgart. Fitch hält Deutschland für kreditwürdig und den Ausblick für „stabil”. Wachstumstreiber sei der Konsum. Foto: Marijan Murat

London/Frankfurt. Die US-Ratingagentur Fitch hat die Top-Bewertung für Deutschlands Kreditwürdigkeit bestätigt. Wie die Agentur mitteilte, behält die größte Volkswirtschaft der Eurozone mit „AAA” die beste Bonitätsnote. Der Ausblick für die Bundesrepublik sei darüber hinaus ... mehr

clearing
Mittelstandsbank vor Zerschlagung Drastischer Jobabbau bei Commerzbank?
Nächste Woche wird Martin Zielke seine Pläne vorstellen.

Frankfurt. Die Commerzbank steht angeblich vor einem drastischen Stellenabbau. Bestätigt ist noch nichts, doch nächste Woche dürfte es ernst werden. mehr

clearing
Vorzeitiges Aus droht Ceta adé?
Umweltschützer, Gewerkschafter und Verbraucherschützer demonstrieren vor einem mehrere Meter hohen Trojanischen Pferd als Symbol für die Handelsabkommen Ceta und TTIP vor dem Konferenzgebäude in Bratislava.

Brüssel. Ob das Freihandelsabkommen der EU mit Kanada Ende Oktober tatsächlich unterzeichnet werden kann, hängt vor allem davon ab, ob die Mitgliedstaaten noch in der Lage sind, an einem Strang zu ziehen. mehr

clearing
DAX: Schlusskurse im Späthandel am 23.09.2016 um 20:30 Uhr
Der Deutsche Aktienindex (DAX) zeigt die Wertentwicklung der größten deutschen Unternehmen. Foto: Frank Rumpenhorst/Illustration

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 23.09.2016 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. mehr

clearing
DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 23.09.2016 um 17:56 Uhr
Der Deutsche Aktienindex (DAX) zeigt die Wertentwicklung der größten deutschen Unternehmen. Foto: Frank Rumpenhorst/Illustration

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 23.09.2016 um 17:56 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. mehr

clearing
RWE erwartet Milliarden aus Innogy-Börsengang
Der hoch verschuldete Energiekonzern RWE erwartet einen Milliardenerlös beim Börsengang seiner neuen Tochter Innogy. Foto: Roland Weihrauch/Illustration

Essen. Nach dem Branchenprimus Eon strebt jetzt auch RWE mit seiner neuen Tochter an die Börse. Die Milliardeneinnahmen sollen dem hoch verschuldeten Konzern die nötigen Investitionen in die Energiewende ermöglichen. mehr

clearing
MAN-Dieseltochter will fast ein Zehntel der Jobs streichen
Das MAN-Logo auf dem Verwaltungsgebäude von MAN Diesel & Turbo in Augsburg. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Illustration

Augsburg. In den Geschäftsfeldern der MAN-Tochter für große Dieselmotoren läuft es nicht mehr gut. Deswegen sollen nun 450 Millionen Euro eingespart werden. Rund 1400 Stellen stehen auf der Streichliste - die meisten davon in Deutschland. mehr

clearing
Tennet und 50Hertz erhöhen Netzentgelte
Eine Hochspannungsleitung von Netzbetreiber Tennet steht bei Beckedorf im Landkreis Schaumburg. Foto: Julian Stratenschulte

Berlin. Nach dem Netzbetreiber Tennet hat auch 50Hertz eine Preiserhöhung zum nächsten Jahr angekündigt. Damit müssen sich die Stromkunden in den Versorgungsgebieten der beiden Unternehmen auf steigende Preise einstellen. mehr

clearing
Tuifly dementiert gemeinsame Pläne mit Easyjet
„Eine Kooperation oder ein Einstieg” von Easyjet bei Tuifly sei „weder in Vorbereitung noch wird dies angestrebt”, stellten Tuifly-Aufsichtsratschef Homann und Geschäftsführer Büntgen fest. Fotos: Ralf Hirschberger/Christoph Schmidt Foto: Hirschberger/Schmidt

Hannover. Easyjet will bei einem Austritt Großbritanniens aus der EU sein Fluggeschäft in Kontinentaleuropa rechtlich absichern. Dafür bräuchte die Airline allerdings einen Flugbetrieb innerhalb der Europäischen Union. mehr

clearing
Viele Menschen in Deutschland würden gern mehr arbeiten
Der Arbeitsmarkt boomt - dennoch können viele Menschen in Deutschland nicht so viel arbeiten wie sie gerne möchten. 2,7 Millionen Beschäftigte wünschten sich im vergangenen Jahr mehr Arbeitsstunden. Foto: Jens Kalaene/Archiv

Wiesbaden. Der Jobmotor läuft auf Hochtouren. Doch nicht alle Beschäftigten sind zufrieden mit ihrer Arbeitszeit. Viele würden gerne aufstocken - ein ungenutztes Potenzial, meinen Arbeitsmarktforscher. mehr

clearing
Berichte: Commerzbank steht vor massiven Stellenstreichungen
Logo der Commerzbank am Hauptsitz der Bank in Frankfurt am Main. Das Geldinstitut plant offenbar massive Stellenstreichungen. Foto: Daniel Reinhardt/Archiv

Frankfurt/Main. Erst seit Mai im Amt, plant der neue Vorstandschef Martin Zielke Medienberichten zufolge einen massiven Jobabbau. Vor allem in der Verwaltung sieht das Management offenbar Einsparpotenzial. mehr

clearing
Mannheim bleibt unsicherster Flughafen Deutschlands
Blick auf das Flugvorfeld, die Abfertigungshalle und den Tower des Mannheimer Flughafens. Der Flughafen wurde von der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit zum unsichersten in ganz Deutschland gekürt. Foto: Uwe Anspach/Archiv

Frankfurt/Main. Grundsätzlich sind alle größeren Flughäfen in Deutschland sicher. Aus Pilotensicht könnte aber dennoch vieles verbessert werden. Die Sorgenkinder sind alte Bekannte. mehr

clearing
Diesel-Skandal: Audi-Chef Stadler von Ermittlern befragt
Rupert Stadler, Vorstandsvorsitzender der Audi AG. Foto: Sebastian Gollnow

Ingolstadt. Audis Vorstandschef Stadler ist in den Fokus der Diesel-Ermittlungen geraten. Doch das allein muss noch nichts heißen. Medien berichten übereinstimmend, sein Stuhl wackele nicht. Jedoch muss sich Stadler offensichtlich heikle Fragen zum Krisenmanagement gefallen lassen. mehr

clearing
DAX: Kurse im XETRA-Handel am 23.09.2016 um 13:05 Uhr
Der Deutsche Aktienindex (DAX) zeigt die Wertentwicklung der größten deutschen Unternehmen. Foto: Frank Rumpenhorst/Illustration

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 23.09.2016 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. mehr

clearing
Piloten: Keine Verhandlungen zu Tarif-Paket der Lufthansa
Der Beförderungsstau in der schrumpfenden Flotte des Lufthansa-Kerns ist eines der größten Probleme bei der Pilotenschaft. Foto: Valentin Gensch

Frankfurt/Main. Tarif-Eiszeit bei der Lufthansa: Die streikerfahrenen Piloten wollen über das jüngste Angebot der Fluggesellschaft nicht mehr im Paket verhandeln. Mit nun zu erwartenden Verhandlungen zu Einzelthemen rücken neue Streiks wieder näher. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse