Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Wirtschaft Nachrichten aus der Wirtschaft, Finanzthemen, Berichte von der Börse und aus Unternehmen

Der Immobilienkonzern Vonovia will den Konkurrenten Deutsche Wohnen übernehmen. Doch der will nicht kampflos aufgeben. Foto: Bernd Thissen/Archiv
Übernahmekampf Vonovia gegen Deutsche Wohnen endet

Bochum/Berlin. Im Rennen um eine feindliche Übernahme des Immobilienkonzerns Deutsche Wohnen durch den Konkurrenten Vonovia steht in der kommenden Woche das Finale bevor. mehr

Argentinien bietet 6,5 Milliarden im Schuldenstreit
Die neue Regierung in Argentinien bietet den klagenden Investoren 6,5 Milliarden Dollar (5,8 Mrd Euro), wie der vom zuständigen New Yorker Bezirksgericht bestellte Vermittler Daniel A. Pollack mitteilte. Foto: Andrew Gombert/Archiv

New York. Die neue Regierung Argentiniens lässt ihrem Versprechen, den seit Jahren andauernden Anleihestreit zu lösen, Taten folgen. Ein Vermittler spricht von einem „historischen Durchbruch”. Doch es bleiben offene Fragen und einiges muss noch geregelt werden. mehr

clearing
WLAN für alle ICE-Fahrgäste vielleicht erst 2017
Bis alle ICEs der Deutschen Bahn kostenloses WLAN haben werden, könnte bis 2017 dauern. Foto: Rainer Jensen/Archiv

Berlin. Freies Surfen für Hunderte Fahrgäste, auch bei Tempo 250 und im Tunnel: Das hat sich die Bahn vorgenommen. Unbegrenzt herunterladen werden die Passagiere aber nicht können. mehr

clearing
Einlagen steigen weiter ING-DiBa setzt auf Firmenkunden
ING-DiBa-Chef Roland Boekhout hält Regulierung für „die Antwort der Politik auf Fehlverhalten der Branche“.

Frankfurt. Die Direktbank ING-DiBa hat 2015 beim Vorsteuer-Gewinn die Milliarden-Marke geknackt und greift nun im Firmenkundengeschäft an. mehr

clearing

Bildergalerien

Geschäftschance Iran Neue Chancen im Iran-Geschäft locken deutsche Mittelständler
Der Iran gilt nach dem Fall der Sanktionen als eines der begehrtesten Investitionsziele der deutschen Wirtschaft. Foto: Arno Burgi/Archiv

Berlin. Der Riesenmarkt Iran gilt nach dem Fall der Sanktionen als eines der begehrtesten Investitionsziele der deutschen Wirtschaft. Großkonzerne haben längst ihre Fühler ausgestreckt - aber auch kleinere Firmen. mehr

clearing
Förderungmaßnahme Kagermann: Kaufprämie für E-Autos mit Sonderabgabe finanzieren
„Das wären rund zwölf Euro Mehrbelastung pro Autofahrer jährlich. Dafür hätte der Staat aber genügend Geld, um die Kaufprämie zu finanzieren”, NPE-Leiter Henning Kagermann will eine Sonderabgabe für E-Autos beim Tanken. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv

Berlin. Der Leiter der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE) will zur Finanzierung einer Kaufprämie für Elektroautos die Fahrer von Dieseln und Benzinern zur Kasse bitten. NPE-Leiter Henning Kagermann setzt sich für eine Sonderabgabe von einem oder eineinhalb Cent je Liter ... mehr

clearing
US-Zinsängste machen Dax-Erholung zunichte
Ein Händler geht über das Parkett in der Börse in Frankfurt am Main und spiegelt sich dabei in einem Logo des Deutschen Aktienindexes (DAX). Foto: Fredrik von Erichsen

Frankfurt/Main. Neu entfachte Befürchtungen weiterer US-Zinserhöhungen in diesem Jahr haben am Freitag für eine weitere Talfahrt am deutschen Aktienmarkt gesorgt. Auslöser dafür waren aktuelle US-Arbeitsmarktdaten. mehr

clearing
VW verschiebt Bilanzvorlage und Hauptversammlung
Der VW-Konzern verschiebt seine Hauptversammlung. Foto: How Hwee Young

Wolfsburg. Der Abgas-Skandal führt bei Volkswagen nun auch zu Problemen bei der Rechnungslegung. Der Konzern kann nicht wie geplant im März seine Bilanz vorlegen und im April den Aktionären Rede und Antwort stehen. Die Hängepartie wirbelt damit den Finanzkalender durcheinander. mehr

clearing
ANZEIGE

weiterlesen

Bahn erwägt Senkung der Sparpreise
Vom 11. Februar bis 20. März will die Bahn nochmals in großem Umfang Tickets für 19 Euro anbieten. Foto: Armin Weigel

Berlin. Bisher waren es zeitlich begrenzte Aktionen. Nun denkt die Bahn darüber nach, ihre Sparpreise auf Dauer zu reduzieren. Es ist eine Reaktion auf die Konkurrenz durch Privatautos und Fernbusse. mehr

clearing
LinkedIn-Aktie stürzt nach Enttäuschung über Prognose ab
Die Aktie des deutlich größeren Konkurrenten der deutschen Plattform Xing fiel kurz nach US-Handelsstart um rund 41 Prozent an die Marke von 112 Dollar. Foto: Jens Büttner

Mountain View. Nach einer langen Begeisterung für Internet-Aktien haben Investoren keine Geduld mehr, wenn ihnen die Zahlen nicht gefallen. Am Freitag bekam dies das Business-Netzwerk LinkedIn mit voller Wucht zu spüren. mehr

clearing
DAX: Schlusskurse im Späthandel am 5.02.2016 um 20:30 Uhr

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 5.02.2016 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. mehr

clearing
DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 5.02.2016 um 17:55 Uhr

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 5.02.2016 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. mehr

clearing
Sorten- und Devisenkurse am 5.02.2016

Frankfurt/Main. Folgende Sorten- und Devisenkurse wurden am 5.02.2016 um 16:34 Uhr festgestellt. mehr

clearing
Weltbörsen und Finanzmärkte auf einen Blick

Hamburg. Die Lage an den Internationalen Wertpapierbörsen am 5.02.2016 um 15:15 Uhr mehr

clearing
DAX: Kurse im XETRA-Handel am 5.02.2016 um 13:05 Uhr

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 5.02.2016 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. mehr

clearing
Rekordverlust: ArcelorMittal bittet Aktionäre um Geld
Warmwalzwerk der ArcelorMittal Eisenhüttenstadt GmbH im brandenburgischen Eisenhüttenstadt. Foto: Patrick Pleul

Luxemburg. Der Verfall der Stahl- und Rohstoffpreise trifft den weltgrößten Stahlhersteller ArcelorMittal hart. Nach tiefroten Zahlen zieht der Konzern Konsequenzen. mehr

clearing
Fleischproduktion in Deutschland Deutsche Schlachthöfe produzieren Rekordmenge an Fleisch
Schweinehälften in einer Großfleischerei bei Chemnitz. Mit 8,22 Millionen Tonnen wurde im vergangenen Jahr in Deutschland so viel Fleisch produziert wie noch nie. Foto: Hendrik Schmidt

Wiesbaden. Deutsche Schlachthöfe haben im vergangenen Jahr so viel Fleisch produziert wie noch nie. Mit 8,22 Millionen Tonnen wurde der bisherige Höchstwert aus dem Jahr 2011 (8,2 Mio Tonnen) übertroffen, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. mehr

clearing
US-Konzern Diebold startet Übernahme von Wincor Nixdorf
Wincor-Nixdorf Scannersystem in einem Supermarkt: Wincor Nixdorf kämpft seit Jahren mit einer schwachen Nachfrage vor allem nach Geldautomaten. Foto: Wincor Nixdorf

Paderborn/North Canton. Milliarden-Übernahme auf dem Markt für Geldautomaten: Der US-Konzern Diebold hat jetzt offiziell sein Kaufangebot für die Paderborner Wincor Nixdorf abgegeben. mehr

clearing
RWE stellt personelle Weichen, Schmitz an die Spitze
Vom Stellvertreter auf den Chefstessel: Rolf Martin Schmitz soll das Ruder bei RWE übernehmen. Foto: Bernd Thissen

Essen/Düsseldorf. Nach langen Spekulationen scheint die künftige Arbeitsteilung bei RWE klar: Der bisherige Gesamtchef übernimmt den größeren und zukunftsträchtigen Teil. Sein bisheriger Vize avanciert damit zumindest auf dem Papier zum Vorsitzenden. mehr

clearing
Toyota postet Rekordgewinn
Rekordgewinn bei Toyota: Der Branchenprimus hob seine Prognose für das noch bis zum 31. März laufende Geschäftsjahr an. Foto: Joe Castro

Tokio. Toyota bleibt das Maß aller Dinge in der Autowelt. Der japanische Branchenprimus - seit vier Jahren die globale Nummer eins - meldet erneut Bestwerte. Doch das Rennen mit VW dürfte eng bleiben. mehr

clearing
Ulmer Sparkasse einigt sich mit Scala-Sparern
Die Ulmer Sparkasse wollte aufgrund der anhaltenden Niedrigzinsphase Tausende Kunden aus den Scala-Verträgen herauslocken - ansonsten drohte die Kündigung. Foto: Bernd Weißbrod

Stuttgart. Eine Bank gegen ihre Kunden: Mehr als zwei Jahre lang stritt die Sparkasse Ulm öffentlich mit Sparern um hoch verzinste Verträge. Nach mehreren gerichtlichen Schlappen einigt sich das Geldhaus nun mit seinen Kunden. mehr

clearing
Stärkster Anstieg seit 1992 Reallöhne sind kräftig gestiegen

Wiesbaden. Lohnsteigerungen lohnen sich für Arbeitnehmer in Deutschland derzeit besonders. Weil die Verbraucherpreise nahezu stagnieren, haben sie mehr Kaufkraft in der Börse. Der Höhepunkt scheint aber erreicht. mehr

clearing
Bargeldzahlung Kritik an 5000-Euro-Grenze
Carl-L. Thiele

Frankfurt. Die geplante Obergrenze von 5000 Euro bei Bargeldzahlungen stößt in der Finanzbranche auf Widerstand. „Im Interesse der Kunden und des Datenschutzes muss auch in Zukunft die hohe Flexibilität bei mehr

clearing
Beijing Enterprises zahlt 1,438 Milliarden Euro Chinesen kaufen deutschen Müllentsorger
Chinas Führung kämpft gegen riesige Müllberge an.

Frankfurt. Aus Müll Geld machen, das kann EEW mit Sitz in Helmstedt. Das Unternehmen will Abfalldeponien zum Auslaufmodell erklären – und den Müll stattdessen in Energie verwandeln. Nun übernehmen Chinesen den Konzern. Und erzielen damit einen Rekord. mehr

clearing
Zetsche gibt vorsichtigen Ausblick Daimler fährt auf Rekordkurs
Ohne Krawatte, oberster Knopf offen: Das ist der neue Style von Daimler-Chef Dieter Zetsche, hatte nichts mit Weiberfastnacht zu tun.

Stuttgart. Rekorde bei Umsatz, Absatz und Gewinn: Daimler hat 2015 ein Erfolgsjahr verbucht. Von den guten Geschäften sollen sowohl die Mitarbeiter als auch die Aktionäre profitieren: Daimler will seinen Beschäftigten eine Rekordprämie zahlen und die Dividende kräftig erhöhen. mehr

clearing
Neuer Steuervorteil Milliarden für den Mietwohnungsbau
Die Bundesregierung will den Mietwohnungsbau anschieben.

Berlin. Das Bundeskabinett hat den Gesetzentwurf zur Einführung einer steuerlichen Förderung des Mietwohnungs-neubaus gebilligt. Die Preisobergrenze fällt höher aus als ursprünglich diskutiert. Welche Fragen stellen sich? mehr

clearing
New Yorker Schlusskurse am 4.02.2016

Hamburg. Die 30 Aktien des Dow Jones Industrial Index wiesen am 4.02.2016 um 22:25 Uhr MEZ folgende Schlusskurse auf. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in US-Dollar, bei Indizes in Punkten). mehr

clearing
Zetsche gibt vorsichtigen Ausblick Daimler fährt auf Rekordkurs
Ohne Krawatte, oberster Knopf offen: Das ist der neue Style von Daimler-Chef Dieter Zetsche und  hatte nichts mit Weiberfastnacht zu tun.

Stuttgart. Rekorde bei Umsatz, Absatz und Gewinn: Daimler hat 2015 ein Erfolgsjahr verbucht. Von den guten Geschäften sollen sowohl die Mitarbeiter als auch die Aktionäre profitieren: Daimler will seinen Beschäftigten eine Rekordprämie zahlen und die Dividende kräftig erhöhen. mehr

clearing
Neuer Steuervorteil: Wer profitiert, worauf ist zu achten? Milliarden für den Mietwohnungsbau
Die Bundesregierung will den Mietwohnungsneubau in Deutschland mit einer Steuerförderung in Milliardenhöhe anschieben.

Berlin. Das Bundeskabinett hat den Gesetzentwurf zur Einführung einer steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus gebilligt. Die Preisobergrenze fällt höher aus als ursprünglich diskutiert. Welche Fragen stellen sich für alle, die über den Kauf einer Wohnung nachdenken? mehr

clearing
DAX: Schlusskurse im Späthandel am 4.02.2016 um 20:30 Uhr

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 4.02.2016 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. mehr

clearing
Direktbank ING-Diba im Jubiläumsjahr 2015 mit Rekordergebnis
Der Vorstandsvorsitzender der ING-Diba Roland Boekhout verkündete für seine Bank ein Rekordergebnis. Der Vorsteuergewinn kletterte zum Vorjahr um ein Viertel auf gut 1,1 Milliarden Euro. Foto: Andreas Arnold

Frankfurt/Main. Europas größte Direktbank ING-Diba hat ihr Jubiläumsjahr 2015 mit einem Rekordergebnis abgeschlossen. Der Vorsteuergewinn kletterte zum Vorjahr um ein Viertel auf gut 1,1 Milliarden Euro. mehr

clearing
DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 4.02.2016 um 17:55 Uhr

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 4.02.2016 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. mehr

clearing
Sorten- und Devisenkurse am 4.02.2016

Frankfurt/Main. Folgende Sorten- und Devisenkurse wurden am 4.02.2016 um 16:34 Uhr festgestellt (alle Angaben in Euro). mehr

clearing
Weltbörsen und Finanzmärkte auf einen Blick

Hamburg. Die Lage an den Internationalen Wertpapierbörsen am 4.02.2016 um 15:15 Uhr mehr

clearing
1,9 Milliarden US-Dollar Ölpreisrutsch lässt auch Shell-Gewinn einbrechen
Alle Ölkonzerne stehen derzeit wegen des Ölpreisverfalls unter hohem Druck; auch BP, ExxonMobil oder Chevron macht die Schwemme des wichtigen Rohstoffes zu schaffen. Foto: Daniel Bockwoldt

London. Die abgestürzten Ölpreise haben auch beim britisch-niederländischen Rohstoffriesen Shell den Gewinn einbrechen lassen. mehr

clearing
DAX: Kurse im XETRA-Handel am 4.02.2016 um 13:05 Uhr

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 4.02.2016 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. mehr

clearing
EZB nimmt große Euro-Banknoten ins Visier
Obergrenzen für die Barzahlung und eine ungewisse Zukunft des 500-Euro-Scheins - die Debatte über das Für und Wider von Bargeld ist voll entbrannt. Foto: Matthias Balk/Archiv/Symbolbild

Frankfurt/Main. Die Europäische Zentralbank (EZB) prüft die Zukunft großer Euro-Scheine. EZB-Präsident Mario Draghi sagte Abgeordneten des EU-Parlaments, das EZB-Direktorium beschäftige sich seit geraumer Zeit mit dem Thema, und es gebe technische Arbeiten. mehr

clearing
Reallöhne deutscher Arbeitnehmer steigen weiter
Wegen der geringen Teuerung schlugen die Lohnerhöhungen nahezu vollständig auf die Reallöhne durch, so dass die Menschen eine höhere Kaufkraft hatten. Foto: Arno Burgi

Wiesbaden. Lohnsteigerungen lohnen sich für Arbeitnehmer in Deutschland derzeit besonders. Weil die Verbraucherpreise nahezu stagnieren, haben sie mehr Kaufkraft in der Börse. Der Höhepunkt scheint aber erreicht. mehr

clearing
EU-Kommission warnt vor Wachstumsrisiken für Eurozone
Ein großes Risiko für die europäische Wirtschaft ist die Abkühlung der chinesichen Konjunktur, sagen Experten. Foto: Rolex Dela Pena

Brüssel. Fragezeichen hinter Chinas Wirtschaftswachstum, Krisen in EU-Nachbarländern: Der Aufschwung in der Eurozone ist zunehmend Risiken von außen ausgesetzt. Auch beim Defizit zeichnet sich Ärger ab. mehr

clearing
Daimler dämpft nach Rekordjahr Optimismus
Mercedes verkaufte im vergangenen Jahr 1,99 Millionen Autos der Marken Mercedes-Benz und Smart - 14,4 Prozent mehr als im Jahr davor. Foto: Ole Spata

Stuttgart. Die Unsicherheit nimmt zu im Autogeschäft: China galt als sichere Bank, bis das Wachstum sich 2015 abschwächte. Und nach wie vor ist unklar, welche Auswirkungen der VW-Skandal auf Dieselverkäufe und Regulierung haben wird. Das sieht man auch bei Daimler. mehr

clearing
Munich Re erhöht Dividende trotz Ergo-Ärger
Während das Rückversicherungsgeschäft mit 3,3 Milliarden Euro mehr abwarf als 2014, sackte die Erstversicherungstochter Ergo in die roten Zahlen. Foto: Martin Gerten

München. Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re hat mit den niedrigen Zinsen zu kämpfen. Insgesamt gleichen sich Freud und Leid bei den Münchnern in mehrerlei Hinsicht aus. mehr

clearing
Globalisierungsgegner Tausende protestieren gegen Freihandels-Unterzeichnung in Auckland
Laut Neuseelands Premierminister John Key ist das neue Handelsabkommen eindeutig im Interesse der Bürger des Landes. Foto: Peter Meecham

Auckland. Aus Protest gegen das größte Freihandelsabkommen der Welt sind in Neuseeland mehrere tausende Globalisierungsgegner auf die Straße gegangen. Sie versuchten am Donnerstag vergeblich, die Zufahrtsstraßen zum Sky-City-Konferenzzentrum zu blockieren. mehr

clearing
Online-Händler Amazon Handels-Manager rudert nach Äußerung über Amazon-Buchläden zurück
Die Äußerungen der Amazon Top-Managerin Sandeep Mathrani zu möglichen Buchläden sorgten für internationale Schlagzeilen. Foto: Oliver Berg

New York. Einen Tag nachdem der Chef einer Einkaufszentrumskette von Amazons Plänen für hunderte Buchläden sprach, folgt eine „Klarstellung”, die eher neue Fragen aufwirft. Unterdessen heißt es in Medienberichten nach anonymen Quellen, Amazon habe durchaus Pläne für mehr ... mehr

clearing
Google verliert Börsenthron nach einem Tag wieder an Apple
Apple ist erneut das wertvollste börsennotierte Unternehmen der Welt. Foto: Shawn Thew

New York. Die Google-Mutter Alphabet hat den Titel des wertvollsten börsennotierten Unternehmens der Welt zunächst nur einen Tag halten können. Nach einem Kursrückgang bei der Alphabet-Aktie landete die Krone am Mittwoch wieder bei Apple. mehr

clearing
EU-Kommission will sich Gas-Lieferverträge vorlegen lassen
Gas-Pipeline in Russland: Die EU-Kommission will sich Gas-Lieferverträge vorlegen lassen. Foto: Maxim Shipenkov

Brüssel. Moskau hat Macht. Das gilt auch im Energiebereich. Eine Reihe europäischer Staaten ist auf Gaslieferungen aus Russland angewiesen. Die EU-Kommission will gegensteuern - und verlangt dafür als erstes Einblick in kommerzielle Lieferverträge. mehr

clearing
Deutscher Flughafenverband warnt vor Ende von Schengen
Der deutsche Flughafenverband warnt vor einer Wiedereinführung von Grenzkontrollen in Europa. Foto: Julian Stratenschulte

Berlin. Der deutsche Flughafenverband ADV hat vor einer möglichen Wiedereinführung von Grenzkontrollen in Europa wegen der Flüchtlingskrise gewarnt. „Nicht auszudenken wäre es, wenn die Schengen-Übereinkunft zur Disposition gestellt würde”, sagte ADV-Hauptgeschäftsführer ... mehr

clearing
Flüchtlinge in Hessen KfW hilft Flüchtlingen
KfW-Vorstand ohne Chef: Norbert Kloppenburg, Ingrid Hengster, Günther Bräunig, Bernd Loewen und Stefan Peiß (von li.).

Frankfurt. Die Flüchtlingshilfe ist nach Klimaschutz und Wohnungsbau das nächste Mega-Thema der KfW. Die Staatsbank plant neue Förderprogramme. mehr

clearing
New Yorker Schlusskurse am 3.02.2016

Hamburg. Die 30 Aktien des Dow Jones Industrial Index wiesen am 3.02.2016 um 22:25 Uhr MEZ folgende Schlusskurse auf. mehr

clearing
Guter Start ins Jahr Opel: Der mühsame Weg zurück in die Gewinnzone
Opel-Chef Karl-Thomas Neumann

Rüsselsheim. Schafft Opel tatsächlich, wie geplant, in diesem Jahr die Rückkehr in die schwarzen Zahlen? 2015 konnte der Verlust nahezu halbiert werden. Der Jahresauftakt 2016 war stark und macht Hoffnung. mehr

clearing
DAX: Schlusskurse im Späthandel am 3.02.2016 um 20:30 Uhr

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 3.02.2016 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. mehr

clearing
Sorten- und Devisenkurse am 3.02.2016

Frankfurt/Main. Folgende Sorten- und Devisenkurse wurden am 3.02.2016 um 16:34 Uhr festgestellt. mehr

clearing
DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 3.02.2016 um 17:55 Uhr

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 3.02.2016 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. mehr

clearing
Weltbörsen und Finanzmärkte auf einen Blick

Hamburg. Die Lage an den Internationalen Wertpapierbörsen am 3.02.2016 um 15:15 Uhr mehr

clearing
Statistiker stellen Reallohn-Entwicklung vor
Vor allem die niedrigen Energiepreise hatten den Anstieg der Verbraucherpreise in engen Grenzen gehalten, so dass die Lohnerhöhungen zum größeren Teil tatsächlich bei den Beschäftigten angekommen sein müssten. Foto: Arno Burgi/Archiv

Wiesbaden. Im vergangenen Jahr sind die Löhne in Deutschland weiter gestiegen. Das Statistische Bundesamt legt heute genaue Zahlen zur Entwicklung sowohl der Bruttolöhne als auch der Reallöhne vor. mehr

clearing
Bundesregierung wirbt für Bargeld-Limit von 5000 Euro
Gibt es bald eine nationale Obergrenze für Bargeld? Darüber wird diskutiert. Foto: Patrick Seeger

Berlin. Bargeld soll es auch in Zukunft noch geben, heißt es beruhigend aus der Regierung. Aber womöglich kann demnächst nicht mehr jede beliebige Summe transferiert werden. Der Grund für den Berliner Vorstoß: die Gefahren durch den internationalen Terrorismus. mehr

clearing
Bundesregierung will bis März Klarheit bei E-Auto-Förderung
In der Koalition machen sich SPD und CSU daneben für Kaufprämien stark, für die Gabriel eine Größenordnung von 5000 Euro pro Elektro-Fahrzeug vorgeschlagen hat. Foto: Bernd von Jutrczenka

Berlin. Elektroautos sind noch immer selten auf den Straßen. Nach langen Diskussionen will die Politik nun zusammen mit der Branche einen Extra-Anschub festlegen - offen sind jedoch nicht nur Detailfragen. mehr

clearing
BGH lotet Grenzen für Preiserhöhungen bei Strom und Gas aus
Erschrocken betrachtet eine Frau ihre Gasrechnung. Wie hoch darf eine Erhöhung sein? Foto: Patrick Pleul

Karlsruhe. „Darf er das überhaupt?” fragen sich viele Strom- und Gaskunden, wenn der Versorger die Preise erhöht. Der Bundesgerichtshof klärt in zwei Fällen, wann das Maß voll ist. Die Linie ist aber schon vorgegeben. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB RSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse